My Babyclub.de
Bakteriell versäuchte Muttermilch???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sylvia-meier@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 05.01.2006 22:30
    Liebe Mitschreiberinnen,

    ich hab da eine Frage, die ich gern einer Hebamme oder einer Ärztin stellen möchte, doch vielleicht kenn ihr euch da ja auch mit aus.

    Meine Schwester hat vor 10 Tagen entbunden. 2 oder 3 Tage nach der Entbindung bekam die kleine Gelbsucht und die Entzündungswerte waren leicht erhöht. Man untersuchte die Muttermilch und sagte meiner Schwester, die MuMi sei bakteriell versäucht, mit Staphylococcus aureus und sie solle nicht mehr stillen. So fütterte sie vorerst und die MuMi wurde erneut untersucht. Nun seien nicht mehr so viele Bakterien in der Mumi und wenn sie unbedingt wolle, (wenn es denn sein muss) könne sie jetzt stillen, solange sie sich gut fühlt.

    Was sollen wir davon halten. Meine Schwester ist eine sehr reinliche Frau. Wie kommen die Bakterien in die Mumi, bzw. gibt es das eigentlich? Ich hab da noch nie was von gehört.

    Dankeschön schon einmal für eure Antworten.

    Viele Grüße.

    Liselotte-Sylvia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.