My Babyclub.de
Bin fix und fertig

Antworten Zur neuesten Antwort

  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Eintrag vom 15.09.2006 09:11
    Hallo Ihr Lieben! Ich bin seit gestern fix und fertig und muß mich jetzt mal ausheulen....Schon als ich aufstand, dachte ich,was für ein sch****, denn meine seit Wochen verschwundenen Wasseransammlungen waren spontan wieder da.Und nicht nur an den Füßen - nein, sogar mein Gesicht war so geschwollen,daß von meinen großen blauen Kulleraugen nur noch Sehschlitze vorhanden waren! Naja, dachte ich, es ist ja wieder warm, wenn es erstmal wieder kühler ist...Dann bin ich zur FÄ gefahren zum CTG. Dort hat sich mein Kleiner wieder vorbildlich gezeigt,schöne regelmäßige Herztöne, ordentliche Bewegungen und keine Wehen.Mein Blutdruck war super (120/85) und meine FÄ nahm mein Aussehen auch gelassen zur Kenntnis,da der Urin auch kein Eiweiß zeigte. Und dann passierte es: Ich stand auf,lief ein paar Scgritte und mein Knie glitt mir weg. Beim Fallen dachte ich noch:"Nicht auf den Bauch!" - und drehte mich irgendwie auf die Hüfte, zeitgleich blieb mein Knie aber grade und irgendetwas riß darin. Wunderbar! Noch nie so viele Sterne gesehen! Und das in der Großstadt! Nachdem sich alle davon überzeugt hatten,daß zumindest dem Baby nix passiert ist, humpelte ich nach Hause und verbrachte den Tag mit Eis auf der Couch. Obwohl ich Krankenschwester bin und in der Unfallchirurgie arbeite, konnte ich mir erfolgreich einreden,daß es nur ´ne Zerrung ist und heute bestimmt alles wieder gut...Ha ha...Hab die Nacht vor Schmerzen kaum geschlafen, meine Hüfte ziert ein schönes blaues Hämatom und mein Knie...Ich kann´s weder bewegen,noch belasten...Jetzt nimmt mein Mann mich nachher mal mit zum Spätdienst,damit die Weißkittel ihre heilenden Hände auflegen...Mädels, ich bin echt fertig! Die Nacht ohne Schlaf aber mit Schmerzen, dazu die Gewissheit,daß es eben nicht nur ´ne Zerrung ist...Ach scheiße,ich könnt nur heulen! Jetzt läuft mit der SS endlich alles gut - und jetzt das! Euch schon mal DANKE für´s Zuhören und sorry für den langen Bericht!Werde mich nachher melden, in der Hoffnung,daß sie mich nicht gleich da behalten... schluchz...Liebe Grüße Bossi
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 09:22
    liebe bossi, och mensch, das kann echt nicht sein... aber sei froh, dass es dort passiert ist, wo du und dein kleiner gleich versorgt waren und nicht irgendwo unterwegs oder so! und du hast doch richtig gut reagiert, dass du dich noch gedreht hast! hey und die ärzte können dir mit sicherheit helfen, ohne dass du gleich auf station musst!!! vllt. ist es ja wirklich "nur" ne heftige prellung oder zerrung, die keiner beobachtung bedarf!!! kopf hoch, süße!!! wenns gehen würde, würd ich dich jetzt mal drücken, du arme! ich gehe davon aus, später von dir zu lesen... und wehe wenn nicht!!!
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 09:25
    Hi Bossi - oh Mann. Ich drück dir die Daumen....alles Liebe, Linda
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 10:19
    Bossi, oh nein, wie scheisse! Aber wenigstens bist Du in bester Betreuung und dem Baby geht es gut. Okay, Dir geht es nicht gut, kein Wunder, bei dem Scheiß.... Erinnerte mich irgendwie an die Geschichte von SAS, hattest Du denn auch nichts gegessen/getrunken? Man, pass bloss auf Dich auf und gute Besserung, hoffentlich durftest Du wieder nach Hause! Fühl Dich getröstet und gedrückt von Kik
    Antwort
  • layla.al@t-online.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 11:38
    Liebe Bossi, ich wünsche Dir von Herzen, dass mit Deinm Knie nichts schlimmes passiert ist und Du wieder nach Hause darfst! Meld dich,wenn du kannst, damit wir uns keine Sorgen machen. Und schön, dass beim CTG alles in Ordnung war : ), gute besserung sternchen
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 11:51
    Och neee! Wir müssen aber auch immer alles an Krempel mitnehmen, was wir kriegen können, oder? ;-) Ich hab mich so für Dich gefreut, dass es wenigstens Dir mittlerweile gut geht … aber tröste Dich mit den Gedanken, mit denen Du mich immer tröstest: Hauptsache dem Kleinen geht es gut … und es dauert nicht mehr allzu lange. Ich drücke Dir die Daumen, dass es wirklich nur etwas ist, dass sich mit etwas Zeit auf dem Sofa, einem guten Buch und einer großen Tafel Schokolade kurieren lässt. Und es ist ja auch schon Freitag, dann kannst Du Dich von einem Mann schön verwöhnen lassen – und immer brav schonen :-) LG und gute Besserung
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 15:45
    Hi Bossi :-)
    Du ärmste, manno, wie ist denn das passiert? Ist dir schwindelig geworden oder was?? Aber gut, dass du nicht auf den Bauch gefallen bist. Oh man.
    Ich hoffe echt, dass es nichts schlimmes ist, und dass du dich mal später wieder meldest.
    Gute Besserung ;-)
    Einen dicken fetten Bussi engelchen
    Antwort
  • yvonne.kuech@web.de
    Superclubber (179 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 17:09
    Oh menno, Bossi! Du armes Huhn! Ich wünsch Dir, dass Dein Knie gnaz schnell wieder heil ist! LG Yvi
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 19:57
    ich hoff jetzt mal ganz stark, dass du in deinem bett oder auf der couch liegst, mit einem eisbeutel auf dem knie und nicht, dass sich deine befürchtung bewahrheitet hat und du da bleiben musstest... hey, komm bloss schnell wieder auf die beine, süße... alles liebe, kerstin
    Antwort
  • www.joanatoni@yahoo.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 20:26
    Liebe bossi, ich hoffe auch sehr das es euch beiden gut geht, melde dich wenn du kannst und gute besserung.
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 20:33
    Hallo Ihr Lieben! Also erstmal Danke für eure lieben und tröstenden Worte! Bin seit ca 2 Stunden wieder zu Hause und nachdem ich dann mal kräftig geheult und mit meiner Mama telefoniert habe auch in der Lage,euch zu antworten...Also,wenn schon ,denn schon: Natürlich ist es keine Zerrung oder so,wäre ja auch zu einfach! Nach eingehender Untersuchung durch die Oberärzte einigten sie sich auf die Verdachtsdiagnose Außenmeniskusriß. Ich atmete erstmal auf,denn aus Erfahrung weiß ich,daß das zum Einen kein Notfall ist und zum Anderen keine OP-Indikation,wenn die Bänder stabil sind. Um genau das zu klären,bekam ich eine Kernspintomografie (ich werde nie wieder Patienten "auslachen", die davor Angst haben!) und durfte 1,5 Stunden auf das Ergebnis warten. Und dann bekam ich wirklich Angst,als auf einmal die Oberärzte der Chirurgie,Anästhesie und Gynäkologie auf mich zukamen und zum Gespräch baten! Zuerst die gute Nachricht: Sowohl meine Bänder,als auch Knochen und Innenmeniskus sind vollkommen intakt. Aber: der gerissene Meniskusteil hat sich netterweise unter die Kniescheibe geklemmt. Bedeutet im Klartext: Deswegen kann ich mein Knie nicht bewegen (es blockiert halt) und das wird auch von alleine weder besser noch verschwinden. Konsequenz: ohne Op werde ich nicht belasten,geschweige denn laufen können....Heul...Panik....Die Anästesisten erzählten mir dann von vollkommen harmlosen Narkosemethoden,wo tatsächlich nur das Knie betäubt ist, die Gyns beruhigten mich,daß der Kleine das ohne Probleme überstehen wird und man mich halt auch während der Op mit CTG überwachen wird und mein Lieblingschirurg sagte dann,daß ich den OP-Zeitpunkt bestimmen kann. Die Krankenschwester in mir sieht das vollkommen nüchtern und weiß,daß so eine kleine Meniskus-OP wirklich ´n Klacks ist (hatte ich schon am anderen Bein) und daß die sogenannten Knie-Blocks zur Betäubung wirklich mit minimalen Medikamentendosen gemacht werden. Außerdem hätte ich dann noch genug Zeit,bis zur Geburt wirklich wieder fit zu werden und es ist ja nur ´ne ambulante Op! Aber die werdende Mami in mir hat nur noch Panik!!!!Sämtliche "was-wäre-wenn-Szenarien" rotieren in meinem Kopf und alles in mir schreit nur Angst,Angst,Angst! Natürlich ist mir klar,wenn ich jetzt ´n Beinbruch oder ´ne Blinddarmentzündung hätte,dann müßte man auch operieren und ich hätte nicht die Wahl. Aber jetzt hab ich sie und das macht es so schwierig....Ehrlich gesagt,halte ich das ja so nicht lange durch, ich kann nicht laufen, ich hab Schmerzen - und es wird eben nicht besser! Jetzt sind wir erstmal so verblieben,daß ich am Montag mit meiner FÄ spreche,wie sie die Situation einschätzt, ob der Kleine stabil genug ist oder ich noch warten soll. Und dann wird neu verhandelt....Ach ihr Lieben, ich wünschte,ich könnte die Zeit zurück drehen...zumindest weiß ich,daß ich auf "meiner" Station liegen würde und daß "meine" Ärzte operieren werden,denen ich blind vertraue - und das ist zumindest beruhigender,als wenn ich mich auch noch in fremde Hände begeben müßte... So,jetzt seid ihr auf dem neuesten Stand - aber sicher ist es nicht das,was ich euch gerne berichtet hätte...werde jetzt eine große Tafel Schokolade essen und mich noch ein bißchen bemitleiden! Bis dann, alles Liebe von Bossi
    Antwort
  • www.joanatoni@yahoo.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 20:41
    Och nö, bossi. In deiner Haut möchte ich nicht gerne stecken. Das tut mir so leid für dich. Aber gott sei dank kennst du deiner Ärzte. Viele andere müssen ihnen vertrauen und sie haben sie nur einmal gesehen.Warte ersteinmal dein FÄ gespräch ab. Und ruh dich jezt schön aus!!!Ich wünsche dir eine schnelle Genesung.
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 15.09.2006 20:49
    Oh Sch… Bossi, Bossi, was machst Du nur für Sachen … aber zumindest bemitleiden musst Du ich nicht allein – Du hast mein absolut volles Mitleid (und die anderen hier helfen garantiert auch mit beim Mitleiden). Und ich kann Dich völlig verstehen, medizinisches Wissen einerseits ist immer ganz beruhigend - aber gegen den mütterlichen Beschützerinstinkt kommt man damit dann doch nicht so richtig an. Zum Glück kennst Du ja die Station und die Ärzte – ich glaube, dass nimmt dann schon mal viel von der Panik, besonders, wenn man weiß, dass man ihnen vertrauen kann. Ich drücke Dir die Daumen, dass es Dir bald wieder besser geht (und dass es Deinem Kleinen weiterhin so gut geht sowieso) … lass Dich ordentlich von Deinen Lieben trösten und verwöhnen. Und gute und baldige Besserung!
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2006 12:30
    Hallo Bossi, meine Liebe! Oh je, was ne Katastrophe.... Kann Deinen Frust total verstehen und sei gewiss, Du hast mein volles Mitgefühl! Man weiß gar nicht, was man dir raten soll, denn letztendlich wirst Du doch Deinen Kopf und Deinen Bauch entscheiden lassen. Nur, mit Schmerzen im Knie bis zur Geburt auszuhalten.... puh.... Ich meine, schlaf, wenn Du kannst, das Wochenende drüber, sprich mit Deiner FÄin und ich bin sicher, Du wirst die richtige Entscheidung treffen. Schon mal super, dass eine OP kein Risiko für Dich und für das Kleine darstellt! Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und gute Besserung! Liebe Grüße von Kik
    Antwort
  • kerstin@dreschermedia.de
    Superclubber (404 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2006 19:02
    als ich grad den laptop angeschaltet hab, hab ich gehofft, einen beitrag von dir zu finden - aber nicht so einen!!!! das ist doch einfach nur noch krass und vor allem ärgerlich! beruhigend ist sicher, dass die op für euch beide keine risiken birgt und du quasi "zu hause" operiert werden könntest, in einem umfeld, wo dich alle kennen und du alle kennst! versuch einfach am wochenende zu entspannen und mit deinem liebsten zusammen eine entscheidung zu treffen! und ein gespräch mit deiner fä wird dir wahrscheinlich die restliche entscheidungskraft geben... och süße, ich drück dich ganz doll! lass dich nicht unterkriegen!!! ganz besonders liebe grüße, kerstin
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2006 19:44
    Hallo Ihr Lieben,wieder einmal einen großen Dank für Euren Zuspruch! Heute seh ich das alles schon etwas gelassener und bin nicht mehr ganz so panisch. Hab heute Nacht auch ca. 5 Stunden geschlafen und die Schmerzen sind halbwegs erträglich. ich kann mich halt nur auf Krücken fortbewegen und da sich daran ohne OP nix ändern wird, bringt es auch nichts,bis nach der Geburt durchzuhalten,was ich eigentlich vorhatte. Aber seien wir mal realistisch: Der Bauch wird noch dicker werden und das hüpfen auf Krücken ist schon mit Normalgewicht kein Spaß. Und selbst wenn ich das schaffen sollte,wenn der Kleine erstmal da ist,muß ich doch fit und beweglich sein - und mich dann erst operieren lassen und anschließend 2 Wochen Krücken mit Teilbelastung? Ziemlich wahnsinnig der Plan...Also werde ich es von meiner FÄ abhängig machen,wann sie eine OP befürworten sollte-vielleicht will sie ja gerne noch 2-3 Wochen warten,dann wäre ich 36./37. Woche und auf der sicheren Seite,falls dann doch was sein sollte...Mal seh´n,was sie Montag sagt - ich halte euch auf dem Laufenden! Bussi von Bossi
    Antwort
  • layla.al@t-online.de
    Powerclubber (97 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2006 20:33
    Hallo Bossi, es tut mir wirklich leid, was Dir passiert ist. Aber ich würde die OP auch vor der Geburt machen, natürlich nur, wenn Dein FA meint, dass es okay ist und Du und der Kleine stabil genug seid. Aber wenn der Krümel erstmal da ist, willst Du doch nicht auf Krücken durch die Gegend humpeln. Ich kann nachvollziehen, dass die Entscheidung schwierig ist, aber "Deine" Ärzte machen das schon! Ich drücke ganz feste die Daumen, dass bald wieder alles gut ist : ), alles Liebe, sternchen
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 17.09.2006 07:10
    Hi Bossi - ich finde du hast Recht mit dem was du geschrieben hast. Ich dein Kleiner erst mal da, brauchst du deine ganze Kraft für ihn und wenn du dann die Op machst wär das sicher nicht so vorteilhaft. Dein FA wird dich sicher gut beraten und dir sagen, was er tun würde (was für deinen Kleinen gut wäre). Ich drück dir die Daumen, dass alles so schnell als möglich über die Bühne geht. Alles liebe! Linda
    Antwort
  • bettina.rheingans@gmx.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 17.09.2006 13:10
    Hallo Bossi, auch von mir mein herzlichstes Mitleid! Wünsche dir, dass du es schnell hinter dich bringen kannst und wieder rasch "auf die Beine" ;-) kommst!
    Alles Liebe Piepsina
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 18.09.2006 10:08
    So Ihr Lieben, ich hab mit meiner FÄ gesprochen: Zu meiner großen Erleichterung sieht sie die Sache sehr locker und ist auch absolut dafür,daß ich das recht schnell machen lasse. Sie sagte,vor einer Frühgeburt müßte ich keine Angst haben, es könnte höchstens sein,daß die Herzfrequenz etwas sinkt. Und der Kleine würde das auf jeden Fall packen,denn er sei ja "fertig" und müsse nur noch wachsen. Ich sollte halt vor und nach OP ein CTG machen lassen und auf jeden Fall so lange bleiben,bis die Frequenz wieder normal sei und der Kleine "ausgeschlafen" hat-falls er überhaupt etwas davon mitbekäme! Zur Sicherheit hat sie dann noch mal fix einen Doppler-Termin für mich gemacht, für Freitag Nachmittag, und wenn die auch ihr ok geben,steht dem nichts mehr im Wege! Dann hab ich im KH angerufen und das den Docs erzählt und jetzt sind wir so verblieben,daß ich die Vorsorge am Do und den Doppler am Fr abwarte, mich dann noch mal melde und wir einen Termin für nächste oder übernächste Woche machen. Sie beruhigten mich auch noch mal,daß sie die Gyns aktivieren werden und daß das alles wirklich eine kleine,kurze Sache von grad mal 20 min. wäre. Mir gehts jetzt echt besser, vor allem,weil meine FÄ das so locker sieht. Sie sagte halt auch,daß es ja auch schwere Unfälle usw. gäbe,wo man dann halt auch operieren müßte und ab der 30. Woche sei das für´s Kind selbst mit Vollnarkose nur noch selten ein Problem. Zudem sind seit heute Schwellung und Schmerzen soweit zurück gegangen,daß ich sogar etwas auftreten kann und nicht mehr wie Humpty-Dumpty durch die Gegend hüpfen muß...Ihr seht also,es geht wieder aufwärts und ich kann dem jetzt auch recht gelassen gegenüber stehen. Irgendwann wird alles gut! Lieben Dank,daß ihr mich mal wieder so toll unterstützt und begleitet habt...snüff...Bussi von Bossi
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 18.09.2006 19:17
    Hi Bossi! Es freut mich, dass es dir nun schon besser geht (in jederlei Hinsicht). Ich find s schön, dass dich dein FA so gut beruhigen konnte und wenn du die OP bald machen lässt, dann bist du wieder fit, wenn dein Baby dann da ist :o) Sag halt Bescheid, bevor du ins KH gehst aber es wird ja deise Woche eh noch nicht so weit sein - dann wünsch ich dir mal viel Freude bei den Untersuchungen, wenn du deinen Zwerg wieder sehen und hören kannst :o) Alles Liebe! Linda
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 09:44
    Hi Bossi, ja, halt uns auf dem Laufenden, wann die OP sein wird. Damit wir Dir auch alle Alles Gute wünschen können. Wie beruhigend, dass das jetzt doch so unkritisch aussieht! Und Dir erstmal weiterhin gute Besserung und dass die Schmerzen weniger und weniger werden! Liebe Grüße von Kik
    Antwort
  • nellchen_80
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 10:02
    hallo bossi! ich find´s gut wie schnell und rational du dich für die op entschieden hast. im hinblick auf die situation nach der geburt bringt das wirklich vorteile. bist dann halt voll "einsatzfähig" :) ich wünsch dir alles gute für die op und wie kik schon sagt, lass uns den termin wissen, dann sind wir alle gedanklich bei dir und halten händchen :) fühl dich fest gedrückt. lg, nellchen
    Antwort
  • steffi_uwe@web.de
    Juniorclubber (44 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 10:36
    Hallo Bossi,

    auch ich wünsche dir (euch) ganz viel Glück für die OP und laß uns den Termin wissen damit wir Daumen drücken können.
    LG Steffi
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 19.09.2006 11:46
    Ach ihr Lieben ,natürlich sage ich euch bescheid!!!! Aber jetzt kommen erstmal Vorsorge und Doppler und ich freu mich ganz doll. Vor allem auf den Doppler,den ich ohne Unfall ja gar nicht mehr bekommen hätte. beim letzten Mal war es so schön,meinen Kleinen so lange ganz in Ruhe betrachten zu können...Bei der Vorsorge an sich geht alles halt doch irgendwie recht schnell...Dem Kleinen scheint es zumindest (wieder) richtig gut zu gehen, nachdem er am Wochenende für seine Verhälntnisse recht still war, hat er mich heute Morgen um 5.30 geweckt und spielt seitdem das Spiel "Wo ist Mamis empfindlichste Stelle? "Niere? Leber? Galle? Oder doch der Rippenbogen???? im Moment scheint er meine Blase zu favorisieren...Liebe Grüße Bossi
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.