My Babyclub.de
Bin traurig

Antworten Zur neuesten Antwort

  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Eintrag vom 21.05.2006 12:04
    Hallo Mädels, ich muss mich jetzt bei Euch ausheulen. War am Donnerstag beim FA und dachte, wir wären erfolgreich in die 12. Woche gekommen. Aber als der Arzt sagte "Wir haben ein Problem" kam der schlimmste Albtraum auf mich/uns zu. Unser Krümel ist schon vor ca. drei Wochen gestorben, ich habe aber nichts gemerkt, keine Blutungen o.ä. Ich wurde gleich in KH überwiesen, wo noch am selben Tag eine AS unter Vollnarkose vorgenommen wurde. Mein Mann und ich haben uns inzwischen gefasst, aber ich werde die schrecklichen Bilder von der leeren Fruchthöhle und die Worte des Arztes nie wieder vergessen. Jetzt heißt es wohl drei Monate Erholung, dann dürfen wir das Thema wieder angehen. Natürlich habe ich Angst vor dem nächsten Mal, dass das wieder passiert. Könnt/wollt Ihr mir von Euren Erfahrungen erzählen? Ich weiß, dass das passieren kann und ich weiß auch, dass unser Krümel wohl nicht lebensfähig war, sonst wäre er ja nicht gestorben. Aber das Wissen und das Verarbeiten sind eben doch zwei Paar Schuhe.... Und eine letzte Frage - hattet Ihr nach der AS auch so furchtbare Schmerzen? Mir tut heute, So., 4 Tage später, der Unterleib unglaublich weh, außer Schlafen und Liegen geht fast gar nix. Aber Ruhe ist jetzt ja wohl eh das wichtigste, nicht wahr? Ich wünsche Euch allen mehr Glück und dass es Euch gut geht. Drückt uns einfach beim nächsten Mal die Daumen, auch wenn die Angst immer dabei sein wird. Traurige Grüße, KIK
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 12:15
    Hi KIK! Hab soeben deinen Bericht gelesen. Das tut mir sooo leid für euch! Hab so was zwar nicht erlebt, aber trotzdem kann ich mir sehr gut vorstellen, wie elendig man sich sicherlich fühlt. Wir versuchen vergebens seit fast 1 Jahr nachwuchs zu bekommen, hat aber leider noch nicht geklappt. Hey, denk mal so rum, es war wohl einiges mit deinem Krümmel nicht in Ordnung gewesen, und deshalb konnte es nicht weiter gehen. Ich denk es wäre schlimmer, wenn du noch weiter in der Schwangerschaft gewesen wärst ( 6.-7- Monat) ! Lass nicht den Kopf hängen, bald wird es sicherlich wieder klappen. Viele liebe Grüße ( fühl dich gedrückt von mir) ! engelchen 7477!
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 12:21
    Hallo Engelchen, vielen lieben Dank für Deinen Trost. Wir bauen uns auch damit auf, dass der Krümel sehr geschädigt gewesen sein muss. Vielleicht kann man sogar dankbar sein, dass die Natur uns diese Entscheidung abgenommen hat. Trotzdem, wir waren vor 4 Wochen beim US, da hat das kleine Herzchen schon geschlagen. Und ein paar Tage später ist es wohl gestorben und man merkt es nicht - furchtbar. Ich bin nur sehr dankar, dass ich mit meinem Mann zusammen beim Arzt war und nicht alleine auf der Toilette - ich glaube, ich wäre tot umgefallen.... Ich wünsche Dir sehr, dass es bei Euch bald klappt! Wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben, immer positiv nach vorne schauen, auch wenn es manchmal unglaublich schwer fällt. KIK
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 12:34
    Ich danke dir, für deine lieben Wünsche! Kann ich dich mal was fragen? Was meinst du mit Toilette? Und das was du sagst stimmt vollkommen. Die Natur weiß schon, wann was geschehen soll und wann nicht! LG engelchen 7477!
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 12:40
    Hi Engelchen, jetzt muss ich lachen - danke! :-) Meinte mit Toilette, dass ich froh bin, vom Tod
    des Föten durch den Arzt erfahren zu haben und es nicht zu einem natürlichen Abgang, z.B. beim Gang zur Toilette, kam. So waren der Arzt und mein Mann bei mir, die mich top umsorgt haben. Und vielleicht auch gut für meinen Mann, dass er auch dabei war. Aber eins habe ich mir geschworen, der Arzt soll jetzt immer zuerst alleine auf den Monitor gucken und ihn mir erst zeigen, wenn alles ok ist. So eine große, leere Fruchthöhle ist ein ganz schlimmer Anblick.... Ich bleibe auf jeden Fall in diesem Forum und hoffe bald von Deinem Erfolg zu lesen - vielleicht klappts ja mit dem Zucker... ;-) Liebe Grüße, KIK

    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 12:47
    Ach soooo! Jetzt ist auch der Groschen gefallen! Ich denk schon, Toilette??? grübel, grübel, was meint KIK damit. Alles klar! Das freut mich, wenn ich dich wenigstens durch meine etwas "dusselige" Art zum Lachen gebracht hab. Ich werd dich auf jeden Fall informieren, wenn es soweit sein sollte ( oh Gott, ob ich diese Tage noch erleben werde...) Ich glaub wenn es bei mir wirklich mal soweit sein sollte, wäre es dir gar nicht möglich, mich in diesem Forum nicht zu "hören" vor lauter "Freudenschreie"! Lg engelchen 7477!
    Antwort
  • naddel3008@web.de
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 13:45
    Hallo kik, auch ich habe déinen bericht eben gelesen und finde es furchtbar traurig für euch. Ich fühle mit euch ( bin sowieso so nah am wasser gebaut ) das ist sicher ein schreckliches erlebnis gewesen. Aber ihr müsst euch jetzt schonen und kraft tanken für einen neuen start. Ich weiss nicht ob das die richtigen worte sind um dich aufzubauen. Stell mich in solchen situationen meist dusselig an. Aber ich wünsche euch alles glück dieser welt das es ganz bald erneut klappt und alles gut wird. Ich fühle mit euch. Liebe grüsse joli
    Antwort
  • katja_waeffler@yahoo.com
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 14:02
    hallo
    ich war in der 11 sswoche als ich diese schreckliche Nachricht erfuhr. ich war alleine beim arzt und dachte es ist alles io. umso grösser der schock! nach der as hatte ich keine schmerzen. die blutungen dauerten ca 5tage und dann war mein körper wieder normal. die schweizer Aerzte raten übrigens von diesen 3 Monaten wartezeit ab. Denn sobald du normal wieder die Periode bekommst funktioniert alles tadellos. ich habe diese dann auch schon ca. nach 1 monat bekommen. nun 3monate nach der as bin ich schon wieder schwanger! falls du detailierte fragen hast oder persönlich deine trauer austauschen möchtest es gibt viele tips sich damit zu beschäftigen katja_waeffler@yahoo.com du kannst mir jederzeit mailen und nach allem fragen. machs guet
    Antwort
  • trinity-one@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 15:29
    Hallo KIK,
    bei uns war es letzten Sommer in der 9. SSW, wollte es garnicht glauben und hab noch zwei wochen gewartet bis ich ins KH gegangen bin. Habe es erst nach der AS richtig realisiert als ich die Blutung gesehen habe. Mein Mann stand immer hinter mir. Blutungen hatte ich länger als eine Woche, Schmerzen eher nicht so. Bin gleich wieder aus dem KH raus und habe am nächsten Tag bei unserm Umzug geholfen. Ich musste was tun um nicht darüber nach zu denken. An die drei Monate haben wir uns gehalten, war mir sicherer, da viele Ärzte es mir geraten haben. und nun kann ich voller Freude sagen das ich in der 24. SSW bin und unser Mädchen soweit gesund ist.
    Wie du siehst kommt nach jeder Talfahrt auch wieder ein Aufstieg, auch wenn du es im Moment nicht wahrhaben kannst und willst.
    Ich wünsche dir viel Kraft das alles gut durchzustehen. Fühl dich umarmt. Aleks
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 16:17
    Hallo KIK, ich habe gerade Deinen Bericht gelesen, ich fühle so sehr mit Dir und möchte irgendetwas schreiben, um Dich zu trösten – tue mich bloß immer sehr schwer damit. Dieses übliche „immerhin wisst Ihr jetzt, dass Du schwanger werden kannst“ finde ich immer etwas unpassend. Zweien meiner Freundinnen ist es kürzlich ähnlich gegangen und ich habe alles ganz nah mitbekommen … ich hoffe, dass es Euch bald wieder besser geht. Eine von den beiden hat erstmal mit ihrem Mann einen kleinen Urlaub gemacht, um Abstand zu gewinnen und auf andere Gedanken zu kommen. Vielleicht wäre dass ja auch was für Euch. … Weißt Du, warum Schwangere so oft von Schmetterlingen umflattert werden? Die Seelen der Kleinen sind noch nicht fest mit den Körpern verbunden, sie spielen mit den Schmetterlingen. Und manchmal sagen sie hier nur kurz Hallo und schweben weiter. Draußen ist alles voller Blumen und Deinem Kleinen geht es gut in seiner Blüten-Feenwelt. Alles Gute

    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 16:48
    Hi KIK! Tut mir echt leid für dich, ich wünsche dir viel Kraft, das alles zu verarbeiten. Ich weiß wovon ich rede ... habe unser Kind am 1.2. in der 9.SSW verloren, auch mit AS. Hatte nach der AS 12 Tage leichte bis mittlere Blutungen, aber keine Schmerzen. Nun ist mein Zyklus die reinste Hölle - ungefähr 40-50 Tage! EIgentlich sollte der Zyklus ja regelmäßig sein, aber seit diesem Monat (es sind ja schon 3) versuchen wir es wieder. Die Sache mit den 3 Monaten war mir auch nicht klar - es gibt sooo viele Meinungen dazu und ich würd sagen, versucht es wieder, wenn du dich bereit dazu fühlst. Ich könnte nicht noch länger waren...also liebe KIK - Kopf hoch, auch wenns dzt. sehr schwer ist und wenn du willst mail mir und wir können reden ... linda.reiter@aon.at Liebe Grüße
    Antwort
  • melanie-online@gmx.net
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 20:03
    Hallo KIK, es tut mir sehr leid, was geschehen ist. Bei mir ist es letztes Jahr im Nov in der 9.SWS passiert. (allerdings durch Blutungen angekündigt) Ich dachte 9.SSW ist schon sehr spät, aber 11.te ist natürlich noch schlimmer zu verdauen. Ich hatte auch extreme Schmerzen nach der Ausschabung ... bin 2 Stunden zu spät aus der Narkose aufgewacht... das Ganze war einfach der Horror. Die vom KH und Arzt empfohlenen 3 Mon haben wir eingehalten, aber ES STIMMT NICHT, DASS DIE ANGST WENIGER WIRD. Die Angst ist, zumindest bei mir, zum Teil erdrückend. Ich traue mich nicht, mich zu freuen ... aus Angst, dass ich wieder enttäuscht werden könnte. Bin jetzt Ende der 6. SSW und habe ganze leichte Schmierblutungen, die eigentlich nichts Schlimmes bedeuten müssen. Aber durch die Erfahrung letztes Jahr, gehe ich fast schon davon aus, dass es wieder nicht klappt. Trotzdem, ... wir müssen kämpfen und daran glauben, dass es bald klappt. Sei ganz lieb gegrüßt.
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 20:16
    Hallo ihr lieben, mich macht es richtig traurig lesen zu müssen wie viele von Euch ihre Würmchen schon verloren haben. Wünsche euch allen, das es sehr bald klappt mit dem erhofften Mutterglück und Ihr so etwas nie mehr durchmachen müsst. Liebe Grüße Nicky
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2006 10:04
    Hallo Ihr Lieben, ich war gestern nicht mehr am PC, weil es mir nicht so gut ging. Aber ich habe mich sehr über Eure vielen, lieben, tröstenden und mutmachenden Worte gefreut. Ist ja schon erschreckend, wenn man hört, wie vielen es tatsächlich schon so ergangen ist. Lt. meinem Arzt ca. 30 - 40 Prozent. Aber ich wollte seine Warnungen einfach nicht hören und nicht glauben. So nach dem Motto "Ich doch nicht". Aber leider kann man sich das nicht aussuchen und Ihr habt die schlimme Erfahrung auch machen müssen. Um so schöner, dass viele von Euch wieder schwanger sind - ich freue mich sehr für euch. Das macht in der Tat Mut, auch wenn ich zugebe, die Angst wird bleiben. Urlaub ist leider nicht, aber wir haben ein Haus gekauft, der Bau ist in Arbeit und ich freue mich, mich auf den Umzug und die Planungen zu stürzen. Das lenkt ab! Das mit dem Schmetterlingen war wunderschön, auch wenn gleich wieder die Tränen geflossen sind. Danke Euch allen, Ihr helft mir wirklich sehr! Es ist bestimmt schwer, die richtigen Worte zu finden, aber alle Worte sind tröstlich und ich wünsche uns allen, dass es überhaupt bzw. beim nächsten Mal klappt! Fahre jetzt noch mal zur Nachuntersuchung zum Arzt, dann frage ich gleich noch mal nach der Pause. Ich melde mich später, seid alle ganz lieb gegrüßt, KIK
    Antwort
  • melanie-online@gmx.net
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2006 13:04
    Hallo KIK,

    Das mit dem Hauskauf ist eine Super-Ablenkung. War bei mir letztes Jahr genauso. Fehlgeburt im Nov. Hauskauf im Dez. Dann ging es los mit renovieren, umbauen, umziehen, einrichten ... habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit vergangen ist. Aber dann rückt die Zeit, in der man wieder "Versuche starten" kann ... Hoffnungen, Ängste kehren zurück und dann zieht sich die Zeit, weil man denkt, klappt es diesmal ... muss ich alles nochmal durchmachen. Auf jeden Fall gehe ich jetzt bewusster mit meinem Körper um und achte auf alle Signale. Die Hoffnung verschwindet nicht, aber die Angst auch nicht. Liebe Grüße, ... muss jetzt auch gleich zum Arzt und habe natürlich Angst ... aber es hilft ja nichts ... wir müssen nach vorne schauen und positiv denken. Drückt mir die Daumen, dass meine Schmierblutungen nichts Schlimmes bedeuten. Liebe Grüße
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2006 15:17
    Hallo Melanie, wie ist es gelaufen? Ich drücke feste die Daumen! Bin vom Arzt zurück und nun müssen wir doch noch mal eine Woche warten. Auf dem US war ein komischer Fleck zu sehen, von dem der Arzt nicht weiß, ob es ein Myom (schreibt man das so?) oder ein Blutklumpen ist. Wenn es ein Myom ist, könnte das erklären, warum die SS beendet wurde. Heißt allerdings wieder OP und KH.... Oh nein..... Hat einer von Euch Erfahrung mit so einem Myom? Woher kommt das, was ist das, warum konnten wir dann überhaupt schwanger werden? Aber vielleicht versuche ich, eine Woche zu warten, nächste Woche weiß ich mehr. Aber der Arzt hat mir ein Buch empfohlen, das uns evtl. über die nächste schwere Zeit helfen kann. Von Hanna Lothrop. "Gute Hoffnung, jähes Ende". Ich bekomme es morgen und werde mich dann mal in die Lektüre stürzen. Und ins Haus... ;-) Euch liebe Grüße, KIK
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2006 18:03
    Hi KIK! Also ich hatte bei der ersten Nachutnersuchung auch so einen "dunklen Fleck". Zuerst dachte die FÄ, dass das noch Mutterkuchen wäre, (hätte eine erneute AS bedeutet!) aber das war s zum Glück nicht und mit der 1. Mens nach der AS ging das meiste davon auch ab...zum Glück. Mir hat es damals auch sehr geholfen, dass viele das gleiche Schicksal durchleben müssen wie ich. Auch wenn man das natürlich keienr Frau wünscht, ist es doch beruhigend zu wissen, dass es vielen so geht und man nicht alleine da steht. Das Forum hier hat mir schon gut getan und mir über die schwerste Zeit geholfen :o) an dieser Stelle noch mal danke an alle...Linda
    Antwort
  • melanie-online@gmx.net
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2006 21:18
    Hallo KIK. hoffe für Dich, dass Du nicht wieder ins KH musst. Wäre ja nicht weiter schlimm, wenn das Ganze nicht immer mit Vollnarkose verbunden wäre. Bei mir ist gottseidank soweit alles in Ordnung. Bin in der 6+3SSW und habe das kleine Würmchen mit Herzaktionen gesehen. Ich hoffe so sehr, dass es diesmal bei uns bleibt. alles Liebe uns allen!!!!!!!
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 23.05.2006 13:59
    Hallo Ihr Lieben, ich möchte mich bei Euch allen auch noch mal bedanken, Eure Worte haben mir über die sehr schlimme Zeit wirklich sehr geholfen und mich sehr getröstet. Ich wünsche allen Schwangeren und uns anderen ganz viel Glück. Liebe Melanie, wie schön, ich freu mich für Euch! Wie hat mir meine liebe Freundin gestern geschrieben? "Alles wird gut", vielleicht sollten wir das zu unserem Motto machen. Den dunklen Fleck behalten wir im Auge, zur Not geh ich halt noch mal ins KH. Kein schöner Gedanke, aber wenn es weg muss, dann soll es auch weg. Wenigstens ist es gutartig! Seid alle lieb gegrüßt von KIK
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.