My Babyclub.de
Blutgruppe Rhesus negativ?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Smiley2
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Eintrag vom 04.06.2005 09:24
    Hallo zusammen. Hat jemand von euch Erfahrung damit, wenn die Mutter in der Schwangerschaft eine Blutgruppe mit Rhesus negativ und der Vater eine mit Rhesus positiv hat? Bei mir ist genau dies der Fall, und ich muss "impfen". Bin nun in der 19. Woche und habe schon irgendwie Angst davor.
    Antwort
  • cool_mom@web.de
    Superclubber (177 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2005 22:06
    hallo.bei mir ist es genauso.(meine tochter ist 6 monate alt jetzt)
    warum hast du angst davor? kleiner pieks in den po in der ss und einmal nach der geburt. nix schlimmes. meiner tochter gehts super!
    liebe grüße
    Antwort
  • Smiley2
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2005 11:01
    Hallo Maria
    Ich hasse Spritzen allgemein, bin auch schon ein paar Mal dabei in Ohnmacht gefallen - deshalb habe ich schon mal grundsätzlich Angst davor. Ich denke, es kommt schon so wie es muss und diese Impfung ist ja nötig, damit es bei der 2. Schwangerschaft keine Probleme gibt. Deshalb ist es für das Wohl des Kindes und da stehe ich voll dahinter. Gruss Claudia
    Antwort
  • cool_mom@web.de
    Superclubber (177 Posts)
    Kommentar vom 06.06.2005 20:13
    achso, jetzt verstehe ich!
    aber das gute ist, es geht in den po, du musst die spritze also nicht sehen. und bei mir hab ichs nichtmal gemerkt! schaffste schon!! liebe grüße
    Antwort
  • sandra_nagy@web.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2005 18:01
    Hallo Claudia. Ich habe grundsätzlich auch angst vor Spritzen, aber diese Rhesogam - Spritze ist wirklich kein Ding. Wie Maria schon sagt, es wird nach der Geburt des ersten Kindes gegeben, damit es in der nächsten Schwangerschaft keine Unverträglichkeit gibt. Eine schöne Geburt
    Antwort
  • Smiley2
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2005 19:11
    Ich werde es am Donnerstag Abend das erste Mal hinter mir haben, puh. VIelen Dank für eure Mutmache - ich habe ja sowieso keine Wahl... Liebe Grüsse
    Antwort
  • sternchenzauber@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 08.08.2005 21:46
    Hallo ersteinmal!
    Ich bin auch res. neg., kann mich aber nicht daran errinnern, das ich nach meiner Schwangerschaft eine Spritze bekommen habe.
    Nun kann es sein, das ich schwanger bin (ich hoffe es so sehr!)...muß ich mir nun Sorgen machen???
    Kann ich diese Spritze (fals ich nun nicht schwanger bin) auch jetzt noch bekommen???
    Antwort
  • sandra_nagy@web.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 08.08.2005 22:00
    Hallo Katja. Schau mal in den Mutterpass deines ersten Kindes, da müsste es eigentlich drin stehen ( ich kann mich auch manchmal nicht mehr erinnern). Wenndu es da nicht findest dann sprich nochmal mit deinem Frauenarzt. Aber mach dir erstmal keine Sorgen.
    Antwort
  • Smiley2
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 09.08.2005 12:12
    Hallo ihr
    Die Spritze nach Geburt bekommt ihr nur dann, wenn das Kind eine andere Blutgruppe bzw. Rhesusfaktor aufweist - das wird auch direkt nach Geburt überprüft. Falls das Kind gleich ist wie ihr wird, wie ich weiss, keine Spritze mehr gegeben. Während der Schwangerschaft muss dies aber passieren, um zu verhindern dass sich Antikörper bilden. Gruss Claudia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.