My Babyclub.de
Dauerverstopft, wer weiß Rat?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mona_roscher@web.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Eintrag vom 21.12.2006 12:23
    Hallo! Vieleicht weiß ja jemand Rat... mein Sohn ist dauer verstopft! Er ist jetzt 7 Monate alt, ich habe den ganz klassischen Ernährungsplan eingehalten....bis zum Ende des sechsten Monats voll gestillt, erst mit einer Gemüsesorte angefangen etc.. Unser KA weiß auch nich warum er so träge ist mit der Verdauung, hat mir jetzt so nen Sirup verschrieben " Bifiteral" , er bekommt ihn seit gestern....der große Erfolg hat sich aber noch nicht eingestellt.
    Wer weiß was oder hat die gleichen Sorgen? Lieben Gruß, Mona
    Antwort
  • Kommentar vom 22.12.2006 14:52
    Hallo Mona
    laß Deine Sohn mal von einerm Osteopathen durchschauen, bevor Du mit Bifiteral anfängst. Ist Milchzucker und macht auf Dauer Blähungen. Viele Verdauungsschwierigkeiten hängen mit einen unausgeglichenen Sklett-Muskelsystem zusammen, welcher ein Osteopath wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Viele liebe Grüße und alles Gute für Deinen Sohn. Finn
    Antwort
  • kosima@gmx.at
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 05.01.2007 13:25
    Hallo Mona!
    Isabelle (6,5 Monate) hatte das Problem auch. KIA hat uns dann Laevolac empfohlen. Ist auch Milchzucker. Das dauert ein bisschen, bis es wirkt. Ist aber sicher keine Dauerlösung. Bei uns war das Problem, dass Isa zu wenig getrunken hat (Wasser und Tee hat sie verweigert). Mit stark verdünntem Saft hatten wir dann endlich Erfolg beim Trinken. Wollten mit Apfel eigentlich wg. allergiegefährdung noch warten, haben ihr den Saft aber dann in der Not doch gegeben und sie verträgt ihn super. Gibst du Karotte zum essen? Wenn ja, lass sie weg, genauso wie Reis. Das stopft beides ziemlich! Statt Karotte kannst du auch Pastinake oder Kürbis geben. Inzwischen haben wir keine Probleme mehr und den Saft haben wir auch immer mehr verdünnt. Nun akzeptiert Isa auch pures Wasser zum trinken.
    Ach ja: wenn Isa ganz stark Verstopfung hatte haben wir ihr auf Empfehlung des KIA Microklist gegeben (ist ein Minieinlauf) um ihr zumindest kurzfristig zu helfen. Hoffe, ihr habe bald keine Probleme mehr! - Ach ja: wenn dein Kind dann mal Obstgläschen (Apfel, Birne) bekommt, wirds auf alle Fälle besser!
    lg
    Kosi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.