My Babyclub.de
Denkt an Eure Kinder!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • dikell@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Eintrag vom 06.05.2005 12:49
    Hi, mir scheint, als ob die meisten werdenden Eltern bei der Vornamenwahl in erster Linie an sich und erst in zweiter Linei an ihre Kinder denken, die später mal mit diese Namen leben müssen. Anders kann ich mir so manche Namenswahl kaum erklären.
    Nichts für ungut. Gisela Pöhle
    Antwort
  • innocent01@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 06.05.2005 18:21
    Hi, also ich finde dein Kommentar nicht gerade passend. Ich denke gerade Eltern die sich viel Gedanken um die Namenswahl machen und keinen Allerweltsnamen für ihr Kind wählen, denke an ihre Kinder. Wenn in der Schule später jedes dritte Kind den gleichen Namen hat leiden die Kinder in erster Linie. Ich war froh keine Steffi oder Katrin zu sein wo es in jeder Klasse 3 von gab. Ein Kind ist ein Individium und wenn man sein Kind eigenständig und selbstbewusst erzieht hat es in seiner Zukunft garantiert kein Problem mit einem schönen aussergewöhnlichen Namen den nicht jeder hat. Gruß
    Antwort
  • alexandra.sonnenburger@chello.at
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2005 09:35
    @Leni - also das mit den Nachnamen sehe ich nicht so. Ich finde es vollkommen in Ordnung, wenn Eltern ihren Kindern einen "ausländischen" Namen geben, wenn sie einen Bezug zu diesem Land haben. Nachnamen sagen eigentlich nicht viel über die Herkunft der Eltern aus. Wir haben einen deutschen Nachnamen (zwar einen seltenen) und unser Kind hat einen engl. Namen (mein Mann ist halb Südafrikaner). Uns gefallen engl. Namen ganz einfach am besten und ich glaube wirklich nicht, dass unser Sohn deswegen gestraft ist! Meine Eltern z.B. kommen aus Kroatien und ich habe mit Mädchennamen "Scholz" geheißen. Und gsd sind Geschmäcker verschieden - sonst wäre es sehr langweilig :)!
    Antwort
  • dikell@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2005 13:19
    Na bitte, so verschieden können die Ansichten sein. Ist auch gut so. In diesem Zusammenhang empfehle ich Euch mal die 10 Hinweise für eine verantwortungsbewusste Namenswahl auf der de-Site „Vornamenschmiede".
    Antwort
  • innocent01@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 09.05.2005 10:40
    Ich würde mich beim auswählen des Vornamens meines Kindes garantiert nicht von irgendwelchen Seiten beeinflussen lassen, geschweige denn von irgendwelchen 10 Tipps oder was auch immer. Also das ist nun wirklich lächerlich
    Antwort
  • dikell@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 09.05.2005 11:01
    inga, nimm mir die Frage nicht übel, aber warum bist du eigentlich so aggressiv?
    Antwort
  • dikell@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 10.05.2005 09:46
    Hallo Michaela, herzlichen Dank für deinen Beitrag.Genau so habe ich es gemeint. Besser hätte man es nicht sagen können.
    Antwort
  • dikell@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2005 16:36
    Wenn Frau “Zufall” einen Sohn zur Welt bringt, sollte sie ihn möglichst nicht “Reiner” nennen.”
    Antwort
  • innocent01@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 12.05.2005 09:53
    Hallo, wenn man seine Meinung vertritt weiß ich nicht was das mit agressiv zutun hat, aber naja... ich finde niemand hat das Recht sich in die Angelegenheiten der Eltern einzumischen egal ob es um den Vornamen des Kindes geht ,oder Ähnliches. Ich denke die Eltern eines Kindes werden sich bei dem auserwählten Namen schon was denken und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, zum Glück.
    Antwort
  • dikell@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 12.05.2005 14:45
    Hi, auch auf die Gefahr hin, dass Inga das wieder lächerlich findet: Meiner Meinung nach ist das alles in den "10 Ratschlägen" auf www.vornamenschmiede.de sehr schön zusammengefasst.
    Antwort
  • familieassmann@tiscali.de
    Powerclubber (81 Posts)
    Kommentar vom 12.05.2005 19:53
    Hallo alle zusammen,

    ich möchte nur mal bemerken, daß ich über diese "Diskussionsrunde" sehr amüsiert bin. Vielleicht geht es anderen Lesern auch schon so, aber ich musste das jetzt doch mal loswerden. Ich finde es ist doch jedem selbst überlassen und Geschmäcker sind halt verschieden. "Reiner Zufall" wäre tatsächlich nicht die beste Lösung und es gibt auch oft Namen oder Doppel- oder Zweitnamen die ich nicht sehr toll finde. Aber bisher habe ich mich darüber noch nicht aufgeregt. Und Jule und Lotta/e finde ich auch im Alter keineswegs schlimm. Habe durch meine Arbeit viele Namen bei alten Leuten kennengelernt die heute wieder üblich sind oder werden.
    Also viel Spaß noch in dieser Runde, Jenny
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.