My Babyclub.de
Drittes Kind ungewollt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • trad.koenig@bluewin.ch
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 21.07.2003 09:46
    Ich habe gerade festgestellt, dassich zum 3. mal schwanger bin. Wir wind total ratlos, weil dieses Kind nicht geplant war und wir eigentlich auch kein drittes wollten. Wie sollten wir das schaffen: neues Auto, neue Whg? Wie geht man mit 3 kleinen Kindern einkaufen? Wie geht das Leben vor sich mit 3 Kindern? Wer kann mir Vorteile nennen des Lebens zu 5? Ich bin total konfus und weiss nicht weiter.
    Antwort
  • sonjalattner@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 16.09.2003 13:31
    Hallo Sabine,
    Dein Beitrag ist schon eine Weile her, aber ich bin erst neu im "Babyclub" und habe ihn gerade erst entdeckt. Ich frage mich wie es Dir mittlerweile ergangen ist. Hast Du Dich für die dritte Schwangerschaft entschieden, oder nicht? Wie fühlst Du Dich? Ich selbst bin vor kurzem in ein französisches Dorf gezogen und erwarte nun das erste Kind. Weit und breit kein Arzt, keine Hebamme, niemand der Deutsch spricht und mein Mann arbeitet rund um die Uhr. Hier in Frankreich haben alle mindestens 3 Kinder, oft aber bis zu 7. Ich komme mir schon schuldig vor, weil ich mich bei einem überfordert fühle. Aber bis ich mich so richtig freuen kann und mich nicht mehr so alleine fühle braucht s noch Zeit.
    Würde mich daher über jede Antwort freuen,
    Sonja
    Antwort
  • sakhel@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 07.11.2003 10:16
    hallo sabine,
    meine antwort kommt etwas spät,da ich ein neuling im forum bin.
    also,bin gerade in der selben situation, wie du,mit dem unterschied,dass ich schon zwei erwachsene kinder habe (16,18) ein kind von meinem neuen partner (wohnt aber nicht bei uns,alle 2 wochen ein wochenende).wir sind gerade mit dem hausbau fertig geworden,haben uns vor kurzem auch noch pool gebaut.eine menge schulden und mit dem kinderkriegen auch total abegeschlossen.bin aber nun in der 7.woche und habe mich für das baby entschlossen.man kann vieles bewältigen, wenn man es positiv betrachtet, einige einschränkungen sind natürlich vorhanden, aber allein das lächeln deines babys ist mit nichts aufzuwiegen.gib dem kleine eine chance und behalte es.es ist ein geschenk, dass man behalten sollte.
    alles gute noch.
    Amira
    Antwort
  • eva.piberger@sbg.at
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 07.12.2003 22:31
    Hallo! Ich bin 33 Jahre jung und zum dritten Mal schwanger. Nach einem negativen Schwangerschaftstest und drei Ultraschalluntersuchungen, wurde erst in der 18. Woche eine Schwangeschaft festgestellt.Es war unglaublich,dass es niemand erkannt hat und mir damit die Möglichkeit genommen wurde, darüber nachzudenken ob ich das Kind behalten will. Mitlerweile bin ich in der 31. Woche und mache mir Sorgen. Sorgen darüber, weil ich im Sommer noch Antibiotika und Hormontabletten genommen habe.Ich habe zwei Söhne im Alter von 9 und 11 Jahren und bin noch dazu alleinerziehend. Was mache ich, wenn das Kind eine Behinderung hat oder ich das alles miteinander nicht unter einen Hut bringe? Schreibt mir über ahnliche Erfahrungen! Eva, 7.12.2003
    Antwort
  • diefamily@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 08.02.2004 11:29
    Es gibt so viele Möglichkeiten, bitte verzagt nicht.
    Ich bin Mutter von drei leiblichen Kindern und zwei Pflegekindern, deren Mama es nicht schaffte die Kinder zu versorgen.
    Wenn ihr es nicht schafft das Baby zu behalten, ist eine Pflegefamilie eine gute Möglichkeit. Das Baby bekommt entweder nur am Tag, oder ganz eine neue Familie und ihr habt ihm das Leben geschenkt (im wahrsten Sinn des Wortes).
    Gebe gern weitere Infos. Mailt an: diefamily@gmx.net
    Alles Liebe und viel Kraft!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.