My Babyclub.de
Durchschlafen / Schlafen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tatjana.raehme@web.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Eintrag vom 25.09.2005 18:46
    Hallo, mein Kleiner ist am 22.07.05 geboren, d.h. er ist jetzt gute 8 Wochen alt. Seit ca. 2 Wochen schläft er nachts (bzw. abends) auch schon 6-7 Stunden am Stück. Darüber freuen wir uns natürlich sehr, jedoch schläft er schon sehr früh, meistens so zwischen 18 und 19 Uhr. Wenn er dann sein 6-7 Stunden Pensum absolviert hat, wird er gestillt und schläft dann nochmals 3 Stunden, dann wieder Stillen. Wie tagsüber, da wird er auch alle 3 Stunden gestillt. Nun meine Frage; hat jemand Erfahrungen, wie man das "Durchschlafen" hinauszögern, also etwas nach "hinten ziehen" kann, so dass er nicht schon so früh schläft, sondern vielleicht erst so gegen 21 oder 22 Uhr? Wir haben schon verschiedene Sachen versucht, ihn wachzuhalten, aber entweder er schreit dann oder er lässt sich von nichts beeindrucken und schläft einfach weiter wie ein Stein. Danke für eure Antworten.
    Antwort
  • y.grabitz@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 26.09.2005 08:35
    Hallo Tatjana, ich kann dir da leider wenig Mut machen. Bei uns war das aehnlich. Unsere Lena hat auch eine Schlafphase in der sie 5 Stunden schlaeft und anschliessend im 3 Stunden Rhythmus. Ihr 5-Stunden-Phase beginnt in der Regel um 20 Uhr. Zoegern wir sie irgendwie hinaus, so schlaeft sie trotzdem nur 3 Stunden und uebergeht die 5-Stunden-Phase einfach.
    Wir haben uns damit abgefunden und hoffen das sich das aendert sobald wir in ca. 2 Monaten abgestillt haben.
    Gruss Yvonne
    Antwort
  • y.grabitz@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 26.09.2005 08:36
    Hallo Tatjana, ich kann dir da leider wenig Mut machen. Bei uns war das aehnlich. Unsere Lena hat auch eine Schlafphase in der sie 5 Stunden schlaeft und anschliessend im 3 Stunden Rhythmus. Ihr 5-Stunden-Phase beginnt in der Regel um 20 Uhr. Zoegern wir sie irgendwie hinaus, so schlaeft sie trotzdem nur 3 Stunden und uebergeht die 5-Stunden-Phase einfach.
    Wir haben uns damit abgefunden und hoffen das sich das aendert sobald wir in ca. 2 Monaten abgestillt haben.
    Gruss Yvonne
    Antwort
  • claudia.kreissl@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 01.10.2005 14:31
    Hallo Tatjana, meine Tochter ist am 01. Juli zur Welt gekommen und bei ihr ist es absolut genauso, wie du es beschrieben hast. Aber wir haben uns ebenso wie Yvonne damit abgegeben, dass sie ihren Rhythmus hat. Hinauszögern hat bei uns auch nicht geholfen. Sie schläft aber glücklicherweise auch tagsüber des Öfteren und da kann ich mich dann nochmal ausruhen, wenn ich nachts raus muss. Aber ich denke, damit muss man einfach leben. Einmal allerdings hatte sie abends super viel Hunger und ich hab ihr 3x die Brust gegeben. Danach hat sie dann 8 Stunden geschlafen. Aber das war wohl eine Ausnahme.
    Antwort
  • claudia.kreissl@gmx.net
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 01.10.2005 14:31
    Hallo Tatjana, meine Tochter ist am 01. Juli zur Welt gekommen und bei ihr ist es absolut genauso, wie du es beschrieben hast. Aber wir haben uns ebenso wie Yvonne damit abgegeben, dass sie ihren Rhythmus hat. Hinauszögern hat bei uns auch nicht geholfen. Sie schläft aber glücklicherweise auch tagsüber des Öfteren und da kann ich mich dann nochmal ausruhen, wenn ich nachts raus muss. Aber ich denke, damit muss man einfach leben. Einmal allerdings hatte sie abends super viel Hunger und ich hab ihr 3x die Brust gegeben. Danach hat sie dann 8 Stunden geschlafen. Aber das war wohl eine Ausnahme.
    Antwort
  • wildt@surf25.de
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 01.10.2005 21:14
    Auch unsere Tochter hatte so einen 5-3-3 RHythmus und schlief so gegen 19.00 ein. Das schlaucht manchmal, aber ich habe mich dann auch entweder abends früher hingelegt oder nachmittags mal mit ihr zusammen ins Bett (geht prima beim Stillen). Und irgendwie gewöhnt man sich auch an so einen Rhythmus.
    Mittlerweile ist sie 10 Monate alt und der Rhthmus hat sich ganz von allein verschoben (jetzt schläft sie seit ca 3 Monaten von 20.00 bis 5.30) und auch das mit dem nachts stillen hat sich erledigt. Also habt Geduld. Gute Nerven und Grüsse, Ina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.