My Babyclub.de
Elternzeit nach der Geburt

Antworten Zur neuesten Antwort

  • selinanetz@web.de
    Juniorclubber (45 Posts)
    Eintrag vom 20.07.2006 12:06
    Ich habe eine Frage an alle, die schon ein Kind haben. Mir war eigentlich immer klar, dass ich mir 2 Jahre Auszeit nehmen möchte. Ich denke mir einfach, dass ich mein Kind nicht bekomme um es irgendwo nach 1 Jahr abzugeben. Ich möchte aktiv am Leben meines Kindes teilnehmen und die Erziehung nicht einer anderen Frau überlassen, die einige Dinge vielleicht gar nicht so sieht wie ich. Eigentlich habe ich das auch immer so meinem Freund gesagt. Nun haben wir gestern darüber gesprochen und er war total erstaunt, dass ich "so lange" zu Hause bleiben möchte. Ich fühlte mich, als ob ich mich rechtfertigen müßte. Er war in jedem Fall wohl davon ausgegangen, dass ich ein Jahr zu Hause bleibe und er dann die 2 Monate, die dem Vater zustehen, da er neben der Arbeit noch abends studiert. Ich denke mir mal, er kam darauf, weil Freunde von uns ebenfalls ein Baby erwarten und sie höchstens 1 Jahr zu Hause bleiben möchte. Ich finde das überhaupt nicht gut. Es ist mein erstes Kind und ich weiß nicht so recht, ob ich mein kleines Würmchen einfach so nach nur 1 Jahr abgeben kann bzw. möchte. Ich würde mich wohler fühlen, wenn ich nach 2 Jahren 20 Stunden arbeiten gehen würde und meine Mutter würde darauf aufpassen. Wie sind Eure Erfahrungen? Würde mich über viele Antworten freuen!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.