My Babyclub.de
Freundeskreis

Antworten Zur neuesten Antwort

  • heike-keller-76@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 13.09.2007 08:41
    Hallo, ansich glaube ich nicht, dass sich da am Freundeskreis etwas ändert. Bei uns war es auf jeden Fall nicht so. Zwar haben sich einige in der Zeit der Schwangerschaft etwas "dünn" gemacht, das hat sich aber dann mit der Zeit wieder gegeben. Der Grund dafür könnte sein, dass man als Schwangere und auch noch als frisch gebackene Mutter nur noch über das eine spricht und insgeheim auch erwartet, dass es die anderen interessiert - was aber nicht wirklich der Fall ist. Bei uns haben sich vorallen diejenigen etwas distanziert, die selbst am basteln waren und es eben bis dahin noch nicht geklappt hat - einfach um nicht noch mehr gefrustet zu sein. Vielleicht ist ja der eine oder andere Punkt auch bei Dir und Deinen Freundinnen zutreffend. Bistimmt gibt sich das mit Deinen Freundinnen wieder und ganz bestimmt kommen in der Schwangerschaft und nach der Geburt auch neu Bekanntschaften hinzu - wo vielleicht auch die eine oder andere gute Freundschaft entstehen kann - man befindet sich ja oft genug unter vielen neuen Menschen z. B. Geburtsvorbereitung, Klinikanschautermin, Geburt, später dann Kinderarzt u.s.w.. Ich wünsche Dir auch jeden Fall, dass es Dir noch gut geht in der Schwangerschaft und dass Du auch mit Deinen Freundinnen wieder mehr unternehmen kannst und die "Kälte" zwischen Euch verschwindet. Liebe Grüße
    Antwort
  • caro27@web.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 20.09.2007 00:28
    Hallo,

    also ich habe so´ne und solche Erfahrungen gemacht. Muß aber etwas weiter ausholen... Ich habe u.a. drei Freundinnen, die ich schon seit der 7.Klasse kenne. Mit der einen war es nicht besonders "dick", eher oberflächlich, mit einer war es immer gut bis sehr gut und mit der anderen wechselnd, sie ist sehr schwierig und launisch (weiß sie auch...). Mit der ersten hatte ich in der Schwangerschaft noch kontakt, es wurde aber immer weniger, und seit der Kleine da ist (er ist jetzt 10 Monate alt) reagiert sie auf meine Anrufe/Mails überhaupt nicht mehr. mit der zweiten hat es sich nicht viel geändert, wir sehen uns vielleicht seltener, aber es ist immer nett. Un dmit der dritten hatte ich gerade vorgestern mal wieder eine Aussprache, weil sie sagt ich hätte mich verändert (aber auch schon vor der Schwangerschaft) und ich finde, sie hat kein Verständnis für die Situation. Sie ist der Meinung, dass sie es anders machen würde (trotzdem mehr Zeit für Freunde, nicht so lange stillen damit sie unabhängiger ist, e.t.c.). Ich glaube, sie ist auch neidisch, da sie seit 2 Jahren solo ist und durch ihre nicht gerade einfache Art wohl selbst weiß, dass es schwierig für sie ist, jemanden zu finden.
    Aber ist habe auch genug Freundschaften, wo sich nichts geändert hat, bzw. teilweise auch intenvirer geworden ist. Und selbst (noch) kinderlose Freunde/Paare haben Verständnis dafür, dass wir nicht mehr so spontan sind oder einfach weniger Zeit haben.

    Ich denke auch wie mimi, dass "echte " Freundschaften eine solche Situation unbeschadet,w enn auch vielleicht verändert überstehen !

    Ich habe aber auch ganz feine neue Leute durch Felix kennengelernt :-)

    Ich drück Dir die Daumen, dass es isch wieder einspielt. Aber ich kann gut verstehen, dass es Dich belastet (ich habe bis jetzt gebraucht um zu sagen "so wie ich es mache, ist es richtig für mich, und wer das nicht versteht oder akzeptiert, den brauch ich auch nicht." Das Leben ist zu kurz um sich mit "Freunden" zu umgeben, wo ein Treffen irgendwie gezwungen ist !).
    Das soll natürlich nicht heißen, dass Du mit den Leuten brechen sollst, ok ?!?

    Also, in dem Sinn alles Gute, schöne Schwangerschaft noch

    Liebe Grüße
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.