My Babyclub.de
Fruchtwasser-habt ihr ne Ahnung?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • dine_2310@yahoo.de
    Superclubber (197 Posts)
    Eintrag vom 11.05.2007 11:10
    Ich mache mir seit 2 Tagen Gedanken um das Fruchtwasser. Ich weiß noch nicht, ob unser Baby schon fest im Becken liegt. Ich hoffe, dass am Di bei der Vorsorge zu erfahren. Jetzt frage ich mich, wenn der Kopf nicht fest ist, gibt es ja die Gefahr, dass beim Abgang von FW die Nabelschnur vor den Kopf gespült wird und eingeklemmt wird. Aber dann würde das FW doch in einem Schwall abgehen und ich würde das merken oder? Wenn das FW nur tröpfchenweise abgeht, heißt das doch, dass das Köpfchen abdichtet und ich mir in Bezug auf die Nabelschnur keine Gedanken machen muss oder? Woran merke ich denn FW? Kann man das verwechseln mit Urin oder durch den Schleim gar nicht bemerken (der ist ja in der Schwangerschaft schon mehr vorhanden). Hoffe jemand kann mich da beraten.
    Lg
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2007 13:00
    Hey Bienchen,

    also ich habe dazu nur zu sagen, daß das Köpfchen meiner Tochter schon lange vor dem ET fest im Becken lag. Als unter Wehen die Fruchtblase geplatzt ist, kam das FW wirklich!!!!! schwallartig raus und nicht tröpfchenweise. Mach dir nicht sooo viele Gedanken darum. Du wirst auf alle Fälle, hundertprozentig!!!!, merken, wenn deine Fruchtblase platzt und Du wirst auch hunderttausendprozentig merken, was Fruchtwasser ist und was nicht!!!
    Soooo, und jetzt entspann Dich, genieße die restliche SS und bei der nächsten Vorsorge wird dir dein FA hoffentlich auch die Angst davor nehmen können.
    Vieleicht erheitert dich das ja: als meine geplatzt ist, habe ich meinen Freund geweckt und war erst der Meinung, ich hätte mir in die Hose gemacht hahahahahaha, aber es hörte überhaupt nicht mehr auf zu laufen iiiiiiigitttiigitt.
    Geht es Dir jetzt besser?
    LG Sonja
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2007 15:58
    Hi,
    die Gedanken hab ich mir auch schon gemacht - weil: habe "nur" noch drei Wochen zum ET und das Köpchen ist NICHT im Becken!!! D.h. dass ich bei jedem Arztbesuch oder Hebammenbesuch nachfragen werde und die Hebamme hat uns gesagt, dass wir sie im Zweifelsfall anrufen sollen, dann kommt sie und tastet ab, ob liegender Transport notwendig ist!!! Das finde ich sehr beruhigend!!! Noch was: In ihrer 8jährigen Berufszeit hatte sie das NIE erlebt! Also wirklich sehr selten der Fall laut Hebamme.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.