My Babyclub.de
Grippaler Infekt und Stillen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Rote-Zora
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 20.08.2007 15:05
    Hallo,
    Ich bin seit Donnerstag letzter Woche stark erkältet (Halsschmerzen, ohrenschmerzen, allgemeine Abgeschlagenheit, trockener,bellender Husten), war auch schon beim Arzt, aber da ich noch stille wollter er mir kein Antibiotika verschreiben, ist ja auch o.k.
    Es scheint aber nicht wirklich besser werden zu wollen, habe übers Wochenende schon Holunderblütentee getrunken (schwitze danach aber nicht),mit Salzwasser und Tobasco gegurgelt, Süppchen und erkältungstee getrunken, aber alles hilft nicht. Scheint auch eher ein Viraler Infekt zu sein.
    Wer hat noch einen guten Rat was ich machen kann um schnell wieder auf die Beine zu kommen?
    Meine Tochter hat Gott sei Dank nur einen leichten Schnupfen.
    Ich stille auch weiter und möchte nicht wg. irgendwelchen Medikamenten damit aufhören bzw. eine Stillpause einlegen müßen.
    Kennt jemand vielleich noch ein altes Rzp.bzw. Homöopath. Mittel?
    LG Gabi
    Antwort
  • mm.fischnaller@rolmail.net
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 20.08.2007 21:05
    Versuch s mal mit Lindenblütentee, der ist stark schweißtreibend. Und viel, viel (Wasser oder einen anderen Tee) trinken, den ganzen Tag über, das ist das beste! Und noch was: Leg dir Zwiebelumschläge auf die Ohren und an den Hals. Das stinkt zwar, hilft aber! Einfach eine reohe Zwiebel zerteilen und einige Scheiben in ein Baumwolltuch (Taschentuch) wickeln und so 10-20 Minuten auflegen, mehrmals am Tag o. nachts. Bei deiner Tochter kannst du auch vorbeugend ein Zwiebelsäckchen ober dem bett aufhängen- die ätherischen Öle sinken nach unten. Ich wünsch die alles Liebe und dass du bald wieder fit bist!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.