My Babyclub.de
HIlFEEEE...SCHWANGER???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jasmin_yueksek@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 16.09.2005 01:12
    Also ich bin 17 Jahre alt..nehme seit ungefähr 3 Monaten die Pille...Ich war im Monat 07 krank und habe ein Anitbotkium bekommen..aber leider vergessen das dies den Schutz nehmen kann...hab dann mit meinem Freund geschlafen...Hab mir dann dummerweise nicht gemerkt wann ich letzten Monat meine Regel hatte..Und hatte schon Angst weil sie nicht kam..Dann kam sie aber doch am Ende des Monats...Ich war ungefähr vor 1 Woche das erste mal nachdem meine Frauenärztin mir die Pille verschrieben hat wieder da, um die erste Untersuchung zu machen...sie hat meine Scheide abgetastet usw..auch irgendwie in meine Gebärmutter geguckt oder so.,,,Ganz genau weiss ich das nicht meine FRAGE ist nun jetzt wenn ich schwanger bin hätte sie das dann sehen müssen oder muss sie dafür etwas anderes tuhen..? Ich war heute im Drogeriemarkt und habe mir einen schwangerschaftstest gekauft...ich versteh nur nicht was da mit der Regel gemeint ist...eine freundin sagte mir ich soll den Test lieber anwenden wenn ich meine Regel habe weil er dann sicherer ist...Am besten meinte sie am Tag der Regel nur den habe ich vergessen....Bitte hilft mir...
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2005 13:08
    HALLO YASMIN! Also, auf der Packung steht mit Sicherheit, daß Du den Test an dem Tag machen sollst, an dem Du Deine Regel hättest bekommen sollen. Wenn Du nämlich schwanger bist, wirst Du Deine Regel in den nächsten Monaten bestimmt nicht mehr bekommen (somit ist Deine Freundin eine sehr schlechte Ratgeberin). An Deiner Stelle würde ich noch einmal zu Deiner Ärztin gehen, denn das sie eine Schwangerschaft hättebsehen können ohne Ultraschall glaube ich nicht .
    ZU JULIA: Da kann Dir, denke ich, niemand in diesem Forum einen wirklichen Rat geben. Aber lass Dir von niemandem was einreden, weder das Du eine Kindsmörderin bist, wenn Du abtreibst, denn Dein Körper und Dein Leben gehören Dir allein; und auch nicht, daß Du asozial bist oder verantwortungslos, wenn Du das Baby bekommst, denn Du wärst nicht die erste und auch nicht die letzte, der so etwas passiert und die die Situation meistern kann (allerdings nur mit Unterstützung, ganz ohne Hilfe, wird es sehr schwer). Warst Du schon bei Pro Familia oder einer ähnlichen Einrichtung? Ich rate Dir, Dich UNBEDINGT von Fachleuten beraten zu lassen! Alles Gute!
    Antwort
  • cool_mom@web.de
    Superclubber (177 Posts)
    Kommentar vom 16.09.2005 19:12
    hallo.ich bin mit 21 mutter geworden,tochter ist nun 10 monate.habe keine ausbildung,vater wollte das kind nicht,ich wusste auch nicht ob ichs wollte,meine familie war dagegen,als ich es im 5 monat offenbarte.freunde verließen mich.die ganze welt schien gegen mich.als sie auf der welt war freuten sich jedoch alle! es ist das beste und schönste was mir je passieren konnte!dennoch ist es wirklich deine entscheidung.die prüfung kannst du eventuell verschieben.hab ich oft gehört. auch wenn du abtreiben solltest...mach dich nicht zu fertig.es ist zwar schon ein kleines wesen in dir, aber nur du weißt,ob du ihm eine gute mutter sein kannst/willst!! es ist bestimmt nicht schön ,wenn das kind eltern/eine mutter hat,die es gar nicht haben will und es ein leben lang drunter leiden muss.vielleicht hat es zu einem späteren zeitpunkt ein schöneres leben mit dir. aber wie gesagt...ich bin sooo froh nicht abgetrieben zu haben. ich versuche es so schön wie möglich zu machen. und mit dem geld vom staat kommt man gut zurecht. auch wenn man ein sozialfall ist.ich finde aber grade müttern steht so etwas zu!!!du brauchst dich nicht schämen!aber muttersein ist ein wirklich harter job!!! ich wüsste nichts härteres,was körper und seele so beansprucht! trotzdem,es ich habe den sinn des lebens gefunden! und von wegen dein leben nicht gelebt... ich habe sooo viel party gemacht,bin gereist,etc... und wenn ich jetzt so sprüche höre: will jetzt kein kind...ich will mein leben genießen..." ich würde keine party, keine liebschaft,kein nichts eintauschen,gegen das leben mit meiner tochter. auch wenn es manchmal schwer ist,wenn sich der vater kaum kümmert.... ich wünsche dir viel kraft,egal bei welcher entscheidung!!!! (cool_mom@web.de)
    Antwort
  • dietmar_witte@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 20.09.2005 18:20
    Hallo Julia, auch ich habe eine Ausbildung zur RENO-Angestellten gemacht. Ich war im ersten Lehrjahr, gerade 18, da habe ich erfahren, daß ich schwanger bin. Mein Freund war auch dagegen. Wir haben uns getrennt. Ich habe meinen süßen alleine, mit Hilfe meiner Eltern, großgezogen, habe meine Ausbildung zu ende gemacht und habe es nie bereut Elias bekommen zu haben. Klar war es nicht wirklicheinfach, aber man schafft alles. Ich denke wenn das Kind erst mal da wäre, würden dir deine Eltern bestimmt helfen, so kurz vor der Prüfung! Mit deinem Freund kann ich dir nichts raten. Ich kann nur sagen, es ist nicht wert ein Kind aufs Spiel zu setzen. Aber da kann ich dir nicht reinreden. Ich bin jetzt 22 Jahre alt und bekomme mein zweites Kind und bin total glücklich. Ich war auch 18 und habe gedacht, jetzt ist das leben zu ende, keine Freiheiten mehr usw. aber es ist nicht so. Ich vermisse überhaupt nichts mehr und ich bin viel und gerne weg gegangen. Ich wünsche dir auf jeden FAll alles Gute, egal wie du dich entscheidest. Ich kann nur sagen, daß ich nicht mit dem Gedanken leben könnte, daß ich ein Kind abgetrieben habe. LG
    Antwort
  • y.grabitz@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 22.09.2005 14:06
    Hallo Julia,

    auch ich moechte dir nicht gross etwas raten. Aber meine kleine Schwester hat auch relativ frueh ein Baby bekommen -ganz ohne Ausbildung. Natuerlich war meine Mutter erstmal geschockt und nicht gerade erfreut darueber. Aber wie auch Maria schreibt, war nach dem ersten Schock alles vergessen und alle freuen sich total ueber die Kleine. Was andere Leute ueber dich denken sollte dir da eh egal sein. Aber selbst die werden - spaetestens wenn das suesse kleine Ding auf der Welt ist - alles schlechte Gerede vergessen.
    Naja, leicht ist es bestimmt nicht mit einem Kind, aber ich denke man kann es schaffen und deine Familie wird dich sicherlich auch dabei unterstuetzen. Solltest du dich fuer das Kind entscheiden und dein Freund dich deshalb verlassen, dann war er meiner Meinung nach auch nicht der richtige.
    Natuerlich wird dir auch keiner Vorwuerfe machen wenn du dich gegen das Kind entscheidest, denn das kann auch jeder nachvollziehen. Aber hoere vorher genau in dich hinein, ob du damit umgehen koenntest.
    Die Kleine meiner Schwester ist mittlerweile 4 Jahre, geht in den Kindergarten und hat vor 2 Jahren eine Schwester hinzu bekommen. Meine Schwester hat vor 2 Monaten den Vater der beiden Kinder geheiratet. Wie du siehst, kann das auch alles klappen. Auch wenn es sicherlich nicht immer leicht ist! Ich rate dir, nimm dir Zeit und entscheide mit dem Herzen und nicht mit dem Verstand, dann wirst du die Situation, egal in welche Richtung schon meistern. Hoere nur auf dich und keinen anderen!
    Wuensche dir Leute in deiner Umgebung, die dich in den Arm nehmen und dir gut zuhoeren!!!
    Gruss Yvonne
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.