My Babyclub.de
Hilfe!!! Kennt Ihr das?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • alexandra.ugur@web.de
    Juniorclubber (40 Posts)
    Eintrag vom 04.02.2007 20:42
    Hallo Ihr Lieben! Ich brauche Eure Hilfe!
    Meine Kleine ist nun fast 7 Monate alt. Seid 13. Januar füttere ich Mittags zu. Vorwiegend Kürbis, so weit so gut. Nun haben wir am Freitag Kartoffeln mit Karotten probiert und seid her leidet sie unter verstopfung. Mit einem riesen Geschrei hat sie heute ein ca. 1 cm großen Stückchen rausgebracht, das so hart war! Furchtbar! Ich habe Ihr Rapsöl (2 TL) in die Mittagsmahlzeit getan (wieder Kürbis), Dann 2 TL Apfel gegeben, auch haben wir schon Fieber gemessen, (soll ja auch helfen) aber bisher kam nix raus. Das ist aber noch das kleinere Übel. Seid auch ca. 3 Tagen, fällt ihr mitten im Spiel der Kopf komisch nach links und sie kann sich nicht bewegen. Das dauert kaum 1 Sekunde, aber es sieht so komisch aus, das ich mir richtig sorgen mache. Sie ist sonst fit und lebensfroh wie immer. Nur etwa mürrisch wegen dem Darm, weil sie drückt und drückt. Habt Ihr eine Ahnung? Morgen gehe ich gleich zum Arzt, aber vielleicht kennt ihr das und könnt mir über diese Nacht helfen?
    Antwort
  • burmanski@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2007 21:29
    hallo aisa,
    wir hatten mit unserer kleinen ähnliche probleme, als wir ende des 6. monats mit beikost angefangen haben das war vor ungerfähr 3 wochen. wir haben uns für den ersten brei für kürbis entschieden. sie hat ihn förmlich verschlungen, aber 3-4 std, ich vermute, als ihre verdauung richtig in schwung geriet, fing sie fürchterlich an zu schreien. hab das 4 tage mitgemacht, war auch beim arzt damit. der sagte, dass der darm in diesem alter eigentlih bereit für beikost ist. sie riet und fenchel. seit dem kaufe ich fenchel im bioladen und sie isst auch diesen sehr gerne. die verdauungsprobleme sind absolut wie weggeblasen. fenchel ist klasse und ich werde vorerst dabei bleiben. vertrete eh die meinung, dass man den kleinen einen nicht allzu abwechslungsreichen speiseplan anbieten brauch. probier mal fenchel, der ist wirklich spitze!!!
    Antwort
  • wildcatstyle@gmx.de
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 04.02.2007 23:15
    Hallo! Unsere Maus ist nun 5, 1/2Monate und bekommt sein 1Monat Beikost. Wir haben von Anfang darauf achten langsam umzustellen und zeitgleich stuhlauflockernde Breie zugeben neben den Karotte-Kartoffel-Breien. Die ersten Tage hatte sie auch härteren Stuhlgang, aber das hat sich nach wenigen Tagen reguliert. Statt Karotten geben wir häufiger Pastinaken. Nach dem essen bekommt sie Fencheltee
    Antwort
  • elenajg@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 05.02.2007 18:36
    Hallo Ansa!
    meine Tochter ist 6 monate alt, als sie in der 5te monat war habe ich mit den Brei angefangen den erste Monat habe ich nur vorbereiteten fläschen gegeben danach habe ich selber den Brei gekocht, ich habe immer 1 EL Oliven Oil dazu gegeben und die Fläschen stetht fast immer rapsöl oder sonnenblumenoil als Zutat, Meine Tochter war vor den Brei verstopf danach nicht mehr.
    Schöne Gruße
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.