My Babyclub.de
Hilfe, mein Kind mag keinen Löffel.....

Antworten Zur neuesten Antwort

  • braves_hexlein@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 13.05.2007 18:45
    Hallo an Alle!
    Ich bin neu hier und hoffe auf Hilfe von Euch! Meine Tochter (5 Monate) hat bisher nur Flaschennahrung bekommen... jetzt wollen wir ihre Nahrung auf Gläschen umstellen. Leider gibt es jedesmal Theater wenn sie den Löffel nur sieht...! Wildes Geschrei..... und Tränen von unserer Tochter sind dann da Ende. Erst dachten wir das sie vielleicht die Möhren nicht aussehen kann, doch gleiche Szenen spielen sich bei Früchtegläschen, sowie Milchbrei ab! Wenn ich ihr einen Löffel Brei in den Mund schiebe.... und gleich den Nuckel hinterher.... ist ruhe.... aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein! Hat hier vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben, was ich besser machen kann?! Oder ist die kleine Maus nur noch nicht bereit, für die Gläschen-Nahrung? Sollte ich noch warten und es dann nochmal versuchen? Oder muss ich einfach nur hart bleiben und es ihr immer wieder anbieten, damit sie sich daran gewöhnt?? Freu mich über jede Antwort! Vielen Dank im Voraus!! LG Michaela
    Antwort
  • alex.stanzel@web.de
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2007 19:18
    Hallo, vielleicht könnte es ja so klappen: ich lasse meine kleine immer mit einem Löffel spielen damit sie das Ding auch mal untersuchen kann. Ansonsten würde ich einfach noch etwas warten. Ich hab die Erfahrung gemacht das sich die Süßen ganz von alleine melden wenn sie feste Nahrung wollen. Du merkst es wenn sie sich für dein essen interessiert wir haben unsere kleine immer mit dabei wenn wir essen und ich geb ihr auch garkeine Gläschen aber das ist ansichtssache und so oder so OK. LG Alex
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2007 21:14
    Hallo!Das war bei uns ähnlich:meine Kleine fing irgendwann schon an zu weinen, wenn ich sie nur in die wippe setzte.Aber hartnäckig sein macht alles schlimmer und sie wird das essen hassen.Ich habe sie dann zehn tage mit dem löffeln in ruhe gelassen und dann nochmal versucht. Jetzt klappt es besser, aber jetzt kann sie auch schon im hochstuhl sitzen und sieht uns auch essen.warte lieber noch ein bisschen, sie ist ja noch jung, versuch es doch in zwei, drei wochen nochmal.meine kleine ist in anderen dingen sehr flott, aber mit dem essen tut sie sich schwer, vielleicht ist das bei euch auch so.Viel glück und vorallem viel Geduld!
    Antwort
  • azavim@yahoo.de
    Superclubber (124 Posts)
    Kommentar vom 14.05.2007 14:50
    hallo,
    mein Kleiner (4,5 Monate) mag den Löffel auch nicht so recht. Zwar isst er schon, was man ihm gibt, aber immer mit Gebrüll dazwischen. Hab ihm auch schon einen eigenen Löffel gegeben. Komisch ist, dass es mal einen Tag gang ok klappt und dann wieder schrecklichist. HAbe jetzt erst mal eine Pause gemacht, vielleicht ist er ja noch zu klein.
    LG
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 14.05.2007 19:51
    Hallo, mein Sohn ist jetzt 14 Monate alt und ich kann aus Erfahrung nur sagen, daß es meist ohne Drängen besser geht. Laß deine Tochter einfach mal ein paar Wochen damit in Ruhe und versuche es dann nochmal. Ich denke sie ist noch nicht soweit. War bei uns mit dem Abendbrei auch so. Haben dann 3 Wochen Pause gemacht, wollte er immer noch nicht, dann weitere 4 Wochen oder so gewartet und plötzlich wollte er ihn. Ich hatte damals einen Tipp von der Kinderärztin bekommen, daß man schon kleinen Babys von Geburt an einen Löffel geben soll. Wir haben unserem Sohn seit er ca. 4 Wochen alt war immer vor jeder Milchflasche einen Löffel mit Milch in den Mund geschoben und das immer. Der Löffel war ihm vertraut und als wir mit 6 Monaten angefangen hatten mit Beikost war ihm der Löffel ja vertraut. Manchmal war auch nur Wasser oder Tee auf dem Löffel. Aber er kannte den Löffel in seinem Mund schon als er noch keine Beikost bekam. Fand ich klasse. Viel Glück
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.