My Babyclub.de
Homöopathie

Antworten Zur neuesten Antwort

  • frauke20@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 25.03.2006 22:11
    Homöopathie (richtig geschrieben?) vor der Geburt, kennt sich da jemand aus? Es gibt bestimmte Mittel, die z.B. geburtsvorbereitend sind, Gewebe weich machen oder so... hat eine von Euch, etwas empfohlen bekommen?
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 09.04.2006 15:31
    Hallo Frauke, ich habe zur Verstärkung der Wehen Putentilla bekommen (ist homöopathisch), dazu noch einen „wundervollen“ Einlauf. Keine Ahnung, ob es geholfen hat – lag fast 50 Stunden in den Wehen. Wenn Wehen auf sich warten lassen, dann kann Dir Deine Hebamme einen Wehencocktail mixen, der enthält u. a. Rizinusöl (wirkt also ähnlich wie ein Einlauf), Nelken und Zimt, allerdings hat eine Freundin von mir damit miese Erfahrungen gemacht: Die Wehen kamen fix und heftig aber die Geburt ging nicht voran. Ich habe gute Erfahrungen mit Himbeerblättertee gemacht (bekommst Du in der Apotheke), dreimal am Tag eine Tasse (ab drei Wochen vor dem Entbindungstermin), das soll das Gewebe auflockern. Fang aber lieber sanft an, ich habe gleich mit drei Tassen angefangen und recht nervige Vorwehen bekommen, mit einer Tasse ging es dann (auch wenn es lange gedauert hat, ich brauchte keinen Dammschnitt oä.). Alles Gute
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.