My Babyclub.de
Homöopathie bei unruhigem schlaf???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sabine.sauer@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Eintrag vom 01.07.2007 20:15
    hallo, hat jemand erfahrungen mit homöopathischen mitteln bei unruhigem schlaf mit ständigem aufwachen gemacht?? bin momentan etwas erschöpft durch unsere schlimmen nächte die schon seit ein paar wochen andauern und denke gerade über diese möglichkeit nach?? vielen dank und liebe grüße!!!!
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2007 07:33
    Hi,
    ich schon wieder. Habe dir gerade auch auf meinen Beitrag geantwortet. Wie alt ist dein Kind denn nochmal?
    Wir haben auch auf diverse homöop. Mittel zurückgegriffen. Z.B. Viburcol-Zäpchen und abends Baden. Außerdem noch Chamomilla Globuli für das zahnende Kind. Ob diese Sachen jetzt wirklich wirken, kann ich nicht sagen, hatte aber ein gutes Gefühl dabei. Ist halt eine Glaubenssache. Habe auch von vielen gehört, daß es manchmal sogar was bringt, das Bettchen umzustellen. Z.B. nach Feng Shui ( wird das so geschrieben? Also, man sollte, glaube ich gehört zu haben, nicht zwischen Tür und Fenster schlafen und Pflanzen mit spitzen Blättern entfernen. Kann auch totaler Quatsch sein, aber wer weiß....
    Wir hatten hier auch wochenlang, nein monatelang, plötzlich Dauerstreß in der Nacht. Hörte aber dann auch wieder genauso plötzlich auf.
    Wollte schon einen Club der schwarzen Augenringe gründen ;-)
    Ich hoffe, daß ich dir ein wenig helfen konnte.
    LG
    Antwort
  • tina.gerster@freenet.de
    Powerclubber (88 Posts)
    Kommentar vom 25.07.2007 10:00
    Hi Marlene, also ich kann da Tropfen von Weleda empfehlen. Die heißen Bryophyllum Argento Cultum RH D3. Ich hab die zwei wochen lang dreimal täglich 10 Tropfen gegeben. Und schon nach wenigen Tagen ist mein Kleiner nur noch zwei anstatt 5 Mal die Nacht aufgewacht. Seine Flasche braucht er seither nur noch einmal in der Nacht. Das Mittel ist auch homöopathisch und ist gegen Angstzustände, Schock oder Schlafstörungen. Kanns wirklich nur empfehlen, mein Kleiner (13 Mon) schläft viel besser. Viele Grüße, Tina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.