My Babyclub.de
Honig und Banane

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mario.malinka@t-online.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Eintrag vom 01.06.2005 15:27
    Hallo, meine Frage bezieht sich auf honig am Schnuller. Meine Mutter hat meinem Sohn ( 7. Woche) dies zur Beruhigung gegeben. Ich hab gehört daß das zum kindstot führen kann, stimmt das oder ist das nur ein Märchen? Außerdem möchte sie ihm gern am Wochenende eine zerdrückte Banane geben. Was haltet ihr davon? L.G.
    Antwort
  • mario.malinka@t-online.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2005 15:27
    Hallo, meine Frage bezieht sich auf honig am Schnuller. Meine Mutter hat meinem Sohn ( 7. Woche) dies zur Beruhigung gegeben. Ich hab gehört daß das zum kindstot führen kann, stimmt das oder ist das nur ein Märchen? Außerdem möchte sie ihm gern am Wochenende eine zerdrückte Banane geben. Was haltet ihr davon? L.G.
    Antwort
  • familieassmann@tiscali.de
    Powerclubber (81 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2005 20:21
    Hallo Kristin,

    da sträuben sich ja alle Haare. Ich habe zwar noch nicht gehört, daß Honig zum Kindstot führen kann, aber im ersten Lebensjahr sollten Babys überhaupt noch keinen Honig bekommen, wegen der allergenen Stoffe die darin sind.
    Und zufüttern soll man erst frühestens ab dem 4. Monat und dann aber auch Möhrchen, weil das für die kleinen Zwerge am bekömmlichsten ist. Nicht umsonst sind Babys bis zum vollendeten 6. Lebensmonat Säuglinge, d.h. bis dahin brauchen sie nur ausschließlich Milch. Bitte setze Dich Deiner Mutter gegenüber durch. Alles Gute für Dich und Dein Baby, Jenny
    Antwort
  • wildt@surf25.de
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2005 14:24
    Honig ist wirklich nichts für Kinder im ersten Lebensjahr, da er als unbehandeltes Lebensmittel einen Erreger enthalten kann, der Babys schaden kann. Nun mal keine Panik, das eine Mal wird nicht geschadet haben, aber du solltest deine Mutter wirklich aufklären (steht auch auf allen Honiggläsern drauf!). Auch Banane braucht dein Kind noch nicht! In der Generation unserer Eltern hat man sehr früh angefangen, den Kindern was "Richtiges" zu essen zu geben, heute gilt: früh. ab dem 4. , wenn du stillst vielleicht sogar erst ab dem6./7. Monat Brei zufüttern. Deine Mutter meint es bestimmt gut, aber vielleicht solltest du mit ihr darüber reden, dass sich manches in Bezug auf Ernährung bei Kindern geändert hat.
    Antwort
  • mario.malinka@t-online.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 07.06.2005 21:06
    Hallo, danke für Eure Antworten. Ich hab meiner Mutter gesagt das ich das nicht möchte und sie hat es so hingenommen. Sie hat nur gemeint : früher hat sie auch schon Bananen gegeben aber das waren andere Zeiten. L.G.
    Antwort
  • illsister-mel@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 08.06.2005 18:23
    Hallo Kristin
    das mit dem Honig hat man vielleicht vor urzeiten gemacht,auf jedem Glas steht daß man Honig keinem Kind unter 1Jahr geben soll!!Warum will deine Mutter dem Kind Banane geben du stillst doch oder gibst Fläschchen.Was anderes vertägt das Babyverdauungssystem gar nicht.Geb deinem Kind nur Babynahrung das verträgt es am besten.Ich glaub auf deine Mutter solltest du in Babyernährung nicht hören.Liebe Grüße Melanie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.