My Babyclub.de
Häufiges Wachwerden in der Nacht. Was tun???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sarahzech1108@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 13.08.2006 21:33
    Meine Tochter Finnja, 7 Monat alt, wird seit einigen Wochen nachts zwischen 5-7 mal wach. Sie weint dann zwar nicht, manchmal habe ich das Gefühl sie träumt einfach sehr intensiv, da sie die Augen meistens geschlossen hat. Ich stehe jedesmal auf, beruhige sie, gebe ihr den Schnuller oder etwas Tee und dann schläft sie wieder weiter. Trotzdem zehren die vielen Schlfstörungen an meiner Substanz. Ist das normal das Babys nachts so häufig aufwachen??? Mit dem Einschlafen hingegen hat sie überhaupt keine Probleme. Wer kann mir da Tipps geben???
    Antwort
  • dimahaug@aol.com
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2006 23:01
    Hallo. kann es sein dass sie in einem schub steckt?
    Antwort
  • famotten@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 11:52
    hallo, ich habe mal gelesen, dass das mit einem halben jahr passieren kann, dass babys, die vorher durchgeschlafen haben, nachts wach werden, weil sie sich vergewissern wollen, ob mama noch da ist; von der entwicklung her registrieren babys um das alter, dass mama auch schon mal aus dem zimmer geht und dass es auch noch andere leute gibt etc. würde doch zeitlich passen, oder? mein sohn (5,5 monate) macht da im moment auch solche sachen (aber nicht so oft); vielleicht sind es aber auch zähnchen??
    hoffentlich ist es bald vorbei. liebe grüße!!
    Antwort
  • sarahzech1108@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 16:24
    Hallo Helenamaus, das hört sich ziemlich plausibel an finde ich. Weil es wirklich so war das meine Kleine schon ab dem 4 Monat durchgeschlafen hat. Noch viel mehr verwundert mich das zur Zeit. Zähnchen glaube ich eher nicht, ihr 2 ist schon da. Obwohl man ja sagen muß das sie innerhalb von 4-5 Wochen 2 Zähnchen bekommen hat. Das ist für so ein kleines Wesen sicher ganz schön viel... Aber beide Zähne sind schon draussen insofern glaube ich nicht das ihre nächtlichen Eskapaden daher kommen. Was du sagst kann aber wirklich sehr gut sein. Wenn ich nämlich dann in Ihr Zimmer gehe und sie mich sieht lacht sie. Grundsätzlich find ich das ja super super süß, aber ehrlich gesagt könnt sie sich die Freude auch bis morgends aufheben.....
    Antwort
  • famotten@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Kommentar vom 14.08.2006 18:08
    Hallo Finnjababy,
    ja, ich fand diese Theorie auch sehr plausibel; vielleicht wird es bei Euch ja noch dadurch verstärkt, dass Finnja allein im eigenen Zimmer schläft; möglicherweise würde sie schneller registrieren, dass Du noch da bist, wenn sie bei Dir im Zimmer schlafen würde (dadurch, dass sie Dich atmen hört z.B.). Liebe Grüße, Helenamaus!!
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 20.08.2006 16:06
    Hallo zusammen. Mein Sohn hat mit zwei wochen durchgeschlafen, und fing dann auch urplötzlich an, nachts wieder wach zu werden. bei ihm waren es die zähne. auch wenn deine maus schon zwei hat können noch mehr kommen, mit 7 monaten hatte mein krümel schon fünf oder sechs stück...lg mona
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 21.08.2006 08:11
    Meine Süße hat auch von Heut auf morgen die Nacht nicht mehr durchgeschlafen, was sie seit der 5. Woche getan hat.
    Bei ihr liegt es an den oberen Zähnen, die machen ihr sehr zu schafen, sie weint oft im Schlaf und wird auch öfter munter, dann trinkt sie was und schläft dann aber sofort wieder ein.Ich seh das nun nicht ganz so tragisch, da sie mit bei uns schläft, da ist der Weg nicht so weit(grins).
    Ich denke, das ist sicher mal so eine Phase, wo man eben durch muß.

    LG DAni
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.