My Babyclub.de
Ich brauche eure Hilfe ;)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • wolter-stefanie@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 07.02.2007 12:15
    Ich brauche eure Hilfe ;).Ich heiße Stefanie und bin im 1.Monat schwanger.Mein Problem ist, dass es mir morgens und abends sehr schlecht geht. Ich habe Bauchkrämpfe,Übelkeit und Schwindel. Gibt es dagegen Medikamente? Ich muss täglich zur Arbeit gefahren werden, weil es anders nicht mehr geht. Wurde nun auch oft krank geschrieben und habe Angst um meine Arbeit.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Liebe Grüße
    Stefanie
    Antwort
  • ericeke@yahoo.com
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 07.02.2007 13:01
    Hallo liebe Sunny,
    also Medikamente gibt es gegen Übelkeit. Meine FA hat mir aber auch gesagt, das es ja ganz natürliche Dinge sind mit Schwindel etc. und die Medikamente einen nur müde machen und man dann sowieso nicht arbeiten kann. Sie meinte auch das man es positiv sehen soll, wenn es einen so schlecht geht, weil das ein sehr gutes zeichen ist, das die schwangerschaft supi verläuft. Bin in der 8 Woche und mir geht es genauso schlecht wie dir, aber denke positiv, ab der 12. Woche lässt die Übelkeit ja nach. LG und eine schöne SS.
    Diana
    Antwort
  • wolter-stefanie@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2007 13:21
    Danke für deine schnelle Antwort, Diana. Nur was soll ich denn mit meiner Arbeit machen?Ich kann mich doch nicht weiterhin krank schreiben lassen ... oder?

    LG
    Antwort
  • ericeke@yahoo.com
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2007 14:33
    Hallo Sunny, aber wenn es dir wirklich so schlecht geht, das du nicht arbeiten kannst, dann würde ich sagen, lass dich krank schreiben, es ist ja nur für euch beide (ddich und das baby) gut. Weiß dein Chef das du schwanger bist? Denn wenn er es weiß. hast du ja besonderen Kündigungsschutz. lg
    Antwort
  • wildcatstyle@gmx.de
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2007 20:50
    Hey Sunny, Du hast einen besonderen Kündigungsschutz, also so einfach kannst Du während der Schwangerschaft nicht gekündigt werden. Meist wird es nach 6-12Wochen besser mit der Übelkeit (bei mir hats leider erst im 5.Monat aufgehört!) und dann fällt Dir auch das arbeiten wieder leichter. Versuche einfach alles etwas langsamer zu machen, gönn Dir Pausen und Medikamente würde ich so wenig wie möglich nehmen und wenn dann pflanzliche Mittel. Gegen die Übelkeit: setz Dich morgens erst mal auf den Bettrand und steh nicht sofort auf, leg Dir abends ein paar Kekse neben das Bett und iss sie vor bevor Du aufstehst, trink am besten etwas lauwarmes (Fechnel-, Melissen-, oder Kamillentee). Und mach Dir nicht so viele Gedanken um Deinen Job...DU und DEIN BABY seid wichtiger!!! Und wenn es Dir wieder besser geht, kannst Du immer noch genug Energie in den Job stecken! Wünsche Dir und Deinem Baby alles Gute!
    Antwort
  • wildcatstyle@gmx.de
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 08.02.2007 20:51
    Hier Infos zum Kündigungsschutz:
    http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Fachbeitrag/a_Rechtsfragen/s_1063.html
    Antwort
  • h.b.verimbas@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2007 11:32
    Hallo Sunny, gegen die Übelkeit kannst du Nux Vomica D6 einnehmen. Ist etwas homöopathiesches. Gegen die Bachkrämpfe habe ich magnesium eingenommen. Hab beides von meinem Frauenarzt verordnet gekriegt. Hab die Schwangerschaft so ganz gut überstanden. Nur gegen die ständige Müdigkeit gibt es nicht. Ein Glas Cola hat mir aber manchmal auch geholfen. Wünsch die alles gute.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.