My Babyclub.de
Ich hab angst

Antworten Zur neuesten Antwort

  • baerchi1981@web.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Eintrag vom 26.01.2006 18:50
    Hallo Yvonne, das ist nur verständlich, dass du nach 9 Monaten nun keine Lust mehr hast und dein Krümmelchen endlich im Arm halten möchtest. Aber leider ist es nunmal so, dass es noch bis zu 10 Tage dauern kann, bis es endlich soweit ist, so war es nämlich bei mir, ich hatte für den nächsten Tag eine Einweisung ins Krankenhaus zur Geburtseinleitung und siehe da, am letzten Abend hat mein Kleiner es sich doch anders überlegt und sich von alleine auf den Weg gemacht. Und du brauchst dir auch keine Sorgen machen, dass irgendwas nicht in Ordnung ist, das es meisten erst nach dem Entbindungstermin losgeht ist schon fast normal. Ein kleiner Tipp den ich damals von meiner Ärztin bekam, probier es mal mit Pfirsichsaft, den habe ich am Abend als es losging getrunkenk, 1 Liter in 10 Minuten, danach war mir zwar schlecht, aber immerhin ging es los. Also halte durch. Gruß Steffi
    Antwort
  • huelse@online.de
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 27.01.2006 14:16
    Hallo Ihr lieben!
    Also ich hatte am 30.12.2005 meinen ET.Unsere Maus ließ ganze 8 Tage auf sich warten.dann wurde es am 8 Tag eingeleitet in dem sie mir im Krankenhaus eine halbe Tablette vor den Muttermund legten.4 Stunden später lag ich schon im Kreissaal und nochmals 4 Stunden später war unsere kleine Maus schon da!!!Ich hatte auch die Nase voll zum Schluss...hatte ohne Ende Wasser im Körper und konnte mich kaum noch bewegen.Es war echt schlimm die letzten 2 Wochen.Aber ich muß sagen das die Geburt überhaupt nicht schlimm war.Ich bekam sofort die PDA und alles ließ sich gut aushalten.Ich habe es mir immer schlimmer vorgestellt!Ich wünsche Euch auch so eine tolle Geburt so wie ich sie erlebt habe!!!Keine Angst und wenn Ihr Eure kleinen im Arm habt dann ist wirklich alles vergessen!!!Ganz viele liebe Grüße Simone
    Antwort
  • huelse@online.de
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 27.01.2006 17:54
    Hallo Yvonne.
    Also bei mir tat die PDA nicht weh!Klar Du merkst den Pieks...und wenn die Nadel dann drin ist dann spürst Du wie die Flüssigkeit in den Rücken läuft(es wird ein bischen kalt) so habe ich es gespürt!!!Du mußt ganz still halten und einen Buckel machen(das war mit meinem dicken Bauch gar nicht so einfach;-)) ich hoffe ich konnte Dir ein wwenig die Angst nehmen...alles alles gute für Dich lieber Gruß Simone
    Antwort
  • rabia_berlin@yahoo.de
    Powerclubber (67 Posts)
    Kommentar vom 28.01.2006 12:39
    Hallo, bei der ersten Entbindung habe ich mir trotz der Schmerzen keine PDA geben lassen, weil ich es nicht mag, wenn da einer am Rücken rumhantiert, und Spritzen außer zur Impfung auch nicht, wenn nicht unbedingt nötig. Bei der zweiten Entbindung war es zu spät für eine PDA, nachdem ich im Kreißsaal war, aber ich wurde akupunktiert und konnte mir den Schmerz rausschreien, ohne das jemand was drüber gesagt hätte. Wichtig ist, dass du dich im Krankenhaus wohlfühlst, wenn es dir nicht zusagt, kannst du auch in letzter Minute wechseln, du bist mit einer Anmeldung zu nichts verpflichtet!. Alles Gute für die Entbindung. Bei mir haben die Wehen der ersten Geburt nach einer Riesenportion Eiscreme am Vorabend angefangen. Also verwöhn dich noch mal so richtig und genieße die letzten ruhigen Stunden ;-) Ciao Rabia
    Antwort
  • baerchi1981@web.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 28.01.2006 15:17
    Hallo Yvonne, schade das es noch nichts war, aber wie gesagt, macht dich nicht verrückt, dem Baby geht es gut, die Verspätung hat nichts mit der Gesundheit des Babys zu tun. Und zur PDA würde ich dir auch raten, habe auch eine gehabt, und ich hasse eigentlich Spritzen, aber es war wirklich nur ein Kleiner pieks und danach war alles fast nur noch ein klacks, ich habe hinterher nur noch die Presswehen gespürt. Also erkunde dich ruhig mal danach. Gruß Steffi
    Antwort
  • rabia_berlin@yahoo.de
    Powerclubber (67 Posts)
    Kommentar vom 29.01.2006 11:23
    Hallo, was, du sollst kein Eis essen? Das hätte Sinn nur dann, wenn du Diabetikerin bist oder geworden bist während der Schwangerschaft, oder eben bei Softeis, da dieses oft nicht hygienisch einwandfrei ist(Salmonellen-Gefahr, Überwärmung des Eis). Ansonsten ess einfach was dir gut tut.Ciao Rabia
    Antwort
  • baerchi1981@web.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 30.01.2006 09:44
    Hi Yvonne, das hört sich gar nicht blöd an, denn ich habe erst Stunden später registriert das es los geht. Und zwar fing es bei mir abends so ca. gegen 18 Uhr mit leichten ziehen in der Steissbeingegend an. Was nach wenigen Sekunden wieder vorbei war und auch nur im Stehen später noch zu ertragen war. Als es dann im laufe des Abends immer häufiger und heftiger wurde, hat mein Mann die Zeitabstände gemessen und um 23 Uhr sind wir dann doch zu dem Entschluss gekommen, dass das die Wehen sein müssen und sind ins Krankenhaus gefahren. Und am nächsten Tag um 11:28 nach gut 12 Stunden im Kreissaal war mein Sohn endlich da. Liebe Grüße Steffi
    Antwort
  • k.dietzsch@web.de
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 31.01.2006 15:42
    Hallo Yvonne!
    Nur keine Panik. Ich bin im Sommer 2005 das erste Mal Mama geworden. Je entspannter du die Sache angehst, desto besser wird das Geburtserlebnis für dich und das Kind. Ich fand es gar nicht so schlimm - weniger schlimm als der Besuch beim Zahnarzt!
    Bei mir ging es nachts los mit Ziehen im Unterleib, so wie starke Bauchschmerzen. Schlafen konnte ich dann nicht mehr. Natürlich war ich aufgeregt. Am morgen waren die Wehen dann wieder weg. Ich hab noch mal geduscht, bin dann in aller Ruhe allein ins Krankenhaus gefahren (hatte während der Fahrt mal 2 Wehen). Im Krankenhaus wurde dann festgestellt, daß der Muttermund schon 5 cm offen war - das hätte ich nie gedacht! Am Nachmittag war dann mein Kind da. Mein Tipp während der Geburt: so viel wie möglich breitbeinig stehen - so komisch wie das auch aussieht. Es hilft dem Kind nach unten, weil ja auch mehr Druck da ist. Ich glaube ich habe 2 Wehen im Liegen veratmet, aber das waren die schlimmsten für mich. Im Stehen kannst du dich am besten öffnen - immer schön locker sein und nach unten locker lassen (das hab ich bei der Haptonomie gelernt - schon mal gehört?)!
    Ich wünsch Dir alles Gute und du wirst sehen, wenn das Kind in deinen Armen liegt und das erste Mal an deiner Brust trinkt ist alles vergessen!
    Antwort
  • baerchi1981@web.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2006 09:21
    Hallo Yvonne, herzlichen Glückwunsch und viel freude mit deinem Söhnchen. Hoffe die Geburt ist gut gelaufen und deine Ängste waren unbegründet. Und wegen den Fäden brauchst du nicht zum Doc, die lösen sich irgendwann von selber auf. Liebe Grüße Steffi
    Antwort
  • rabia_berlin@yahoo.de
    Powerclubber (67 Posts)
    Kommentar vom 10.02.2006 16:40
    Hallo,
    auch von mir alles Gute und Glückwunsch zur Geburt deines Kindes!Freut mich zu hören dass es so gut geklappt hat.Ciao Rabia
    Antwort
  • firebeen2005@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 13.02.2006 22:44
    hallo du!!! erstmal alles alles gute. du hast es wenigstens schon rum jetzt hab noch 2 wochen bis zum ET meines ersten baby s und ehrlich gesagt mag ich ja jetzt schon nich mehr. ansonsten sollst du nach der geburt mindestens 6 wochen warten bis du wieder sex hast. das hab ich gesagt bekommen. hoffe konnte dir etwas weiter helfen. liebe gruesse *marina*
    Antwort
  • baerchi1981@web.de
    Juniorclubber (28 Posts)
    Kommentar vom 14.02.2006 09:20
    Hallo Yvonne, mit deinem Mann solltest erst wieder 6 Wochen nach der Geburt Spaß im Bett haben ;-) Und wenn du die Pille nimmst, kannst du damit wieder anfangen sobald deine erste Periode eingesetzt hat. Liebe Grüße Steffi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.