My Babyclub.de
Kaiserschnitt aussuchen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tali1977@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 19.06.2006 01:04
    Guten Morgen!!!

    Ich hätte gerne mal gewußt, ob man es sich aussuchen kann, dass sein Kind per Kaiserschnitt auf die Welt kommt oder MUSS man es normal entbinden, wenn keine Komplikationen auftreten?

    Freue mich schon auf eure Antworten!

    Gruß Sonnenschein
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 08:46
    Hallo Sonnenschein, also ich denke mal, dass es von Klinik zu Klinik und Arzt zu Arzt unterschiedlich ist, in der Klinik, in der ich entbunden habe, wäre wohl keiner begeistert gewesen. Aber mal was anderes, warum willst Du einen Kaiserschnitt haben? Kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das nicht die Erfüllung ist. Ich hätte gern eine normale Entbindung gehabt, meine Tochter kam aber per Notkaiserschnitt zur Welt und zwar in Vollnarkose. Nichts habe ich von der Geburt erlebt, was mich immernoch sehr frustriert, klar gibt ja auch noch die PDA, aber die Nachwirkungen sind die gleichen. Die Naht zwickt und der Bauch ist, mal abgesehen von den Schmerzen danach, bis zu einem halben Jahr danach noch taub, kein schönes Gefühl.
    Also, ich will Dir damit keine Angst machen, ich meine nur, dass auch ein Kaiserschnitt nicht schmerzfrei ist. Du kannst Dir bei einer normalen Entbindung doch auch eine PDA geben lassen, das Erlebnis ist sicher viel schöner, als ein Kaiserschnitt. Ich würde mich nach dem Kaiserschnitt ganz sicher immer erstmal für eine "normale" Entbindung entscheiden.
    Also, wünsch Dir alles Gute und dass Du für Dich die richtige Entscheidung triffst. Lg Daniela
    Antwort
  • tali1977@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 10:00
    Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)!!

    Ich bin zur Zeit noch nicht schwanger, aber wir haben es vor, die Kinderplanung die nächste Zeit ins Auge zu fassen. Daher beschäftige ich mich schon vorab ein wenig mit dem Thema und mache mir da so meine Gedanken.
    Warum ich eine Geburt per Kaiserschnitt haben möchte?
    Weil ich teilweise Angst vor den Schmerzen habe, ein großes Problem damit habe, vor anderen nackt zu sein (hört sich vielleicht jetzt doof an) und weil z.B. eine PDA überhaupt nicht mehr für mich in Frage kommt (habe da schon meine schlechten Erfahrungen gesammelt). Möchte einfach beruhigt wissen, ob man es aussuchen kann und ob der Arzt sich dann auch dran hält bzw. ob dann schwer rumdiskutiert wird.
    Gruß sonnenschein
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 11:40
    Hallo, ich nochmal, würde sagen, wenn es dann soweit ist, sprich mit Deinem FA , der oder die kann Dir da sicher auch weiterhelfen, die können es dann ja schon auf dem Einweisungsschein vermerken. Aber ich würde mich vorher mal in den Kliniken erkundigen, weil rechtlich gesehen, ist kein Arzt dazu verpflichtet einen Kaiserschnitt zu machen, wenn`s medizinisch nicht notwendig ist.
    Klar, ich meine schmerzhaft ist es schon, zumindest die Wehen, die Geburt ansich kann schlimmer nicht mehr sein.Aber ich muss sagen, den Schmerz, auch wenn er für den Moment schlimm war, vergisst man schnell wieder. Was das Nacksein betrifft, versteh ich Dich schon, mag das auch nicht vor anderen, gerade weil ich auch nicht die perfekte Figur habe. Aber Du liegst da ja nicht völlig nackt, kannst doch ein Shirt tragen. Beim Kaiserschnitt ist ja auch nur der Oberkörper dürftig bedeckt. Ich denke das interessiert in dem Moment auch keinen, man muss sich eben denken, dass es für die ja nur Ihre Arbeit ist, die sehen das täglich.Letzlich ist es einem dann auch egal, wenn das Baby da ist.
    Wie schon gesagt, es war für mich traurig, nach 14 Std. Wehen dann den ersten Moment, den ersten Schrei zu verschlafen.
    Aber egal, wie Deine Entscheidung dann ausfällt, erstmal viel Glück beim Schwangerwerden.LG Daniela
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 18:05
    Hi Sonnenschein! Ich will Dich auf keinen Fall verurteilen oder so, aber ich frage mich doch, warum Du eine große Bauch-OP (was ein Kaiserschnitt ja nunmal ist) mit allen Risiken einer normalen Entbindung vorziehst. Schmerzfrei ist ein Kaiserschnitt mit Sicherheit nämlich auch nicht, vor allem wirst Du über einen längeren Zeitraum Schmerzen haben als bei einer normalen Entbindung. Außerdem, wenn das wirklich ein Mitgrund sein sollte, bei einem Kaiserschnitt sind viel mehr Menschen anwesend als bei einer normalen Geburt (Ärzte, Studenten, OP-Schwestern, Anästhesisten, evtl. Krankenpflegeschüler...) und Du bist am ganzen Körper unbekleidet, nur mit einem dünnen Tuch abgeklebt. Eine komplikationslose Entbindung leitet eine Hebamme (also eine Frau), evtl. ist noch ein Arzt dabei, sonst niemand, wenn Du es nicht willst. Also viel, viel intimer! Versteh mich nicht falsch, Jede Frau muß das selbst entscheiden. Aber ich denke, daß viele eine falsche Vorstellung davon haben, was sie im OP erwartet bzw. in der Zeit danach. Im Prinzip setzt man sich (bei einem Wunschkaiserschnitt) einer völlig überflüssigen OP aus und wird dadurch zum Patienten gemacht inkl eines längeren Krankenhausaufenthalts, evtl. Wundheilungsstörungen etc. Nach einer normalen Geburt könntest Du, wenn Du das wolltest, sogar direkt wieder nach Hause gehen und wärst schneller wieder fit (und glaub mir: wenn das Baby da ist wirds erst richtig anstrengend). Zum Glück hast Du ja noch viel Zeit, um Dir das durch den Kopf gehen zu lassen. Trau Dir ruhig ein bisschen was zu! Und wenn alle Stricke reißen solten, dann gibts ja noch immer die PDA. Liebe Grüße!
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 19:50
    Sorry, hatte überlesen, daß eine PDA nicht in Frage kommt. Schlechte Erfahrungen gemacht? Nunja, eine Vollnarkose hat noch mehr Nebenwirkungen und Risiken.
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 20:23
    Hallo Sonnenschein, ich kann mich nur den anderen beiden anschließen und möchte dir sagen das eine normale Geburt die schönste ist. Und dabei hatte ich eine harte, echt anstrengende Geburt ( 12 1/2 h, das Köpfchen zu groß um durchzupassen, Herztöne vielen ab und,und,und....) hatten mein Sonnemschein dann mit Saugglocke und einem Damschnitt holen müssen. Trotz allem und den schmerzhaften Erfahrungen würde ich bei meinem zweitem Kind immer wieder eine normale Geburt vorziehen. Das Gefühl das Kind mit seinen eigenen Kräften geboren zu haben ist unglaublich! Dein Baby wird dir gleich nach der Geburt, wenn alles ok ist, auf die Brust gelegt und dieses Gefühl (wer es erlebt hat) möchte keine Mutti missen... Ich z.B. konnte es nicht fassen das dieses süsse, kleine Würmchen mit den großen Kulleraugen mein Baby ist, weinte vor Freude und vergewisserte mich bei dem entbindendem Arzt ob dies wirklich mein Baby ist ;o))))) Auch mein Partner war weich wie Butter ;o)))) Nach 12 1/2 h Wehen, war ich so fix und alle aber ich bekam auch keine PDA, also man übersteht das auch alles so. Mach dir keine Sorgen übers Nackt sein, die Zeit hast du gar nicht dir darüber Gedanken zu machen. Ich wiederum war eher froh das viele Leute um mich herum waren, (wegen der Komplikationen) hatte dann mehr Sichheitsgefühl. Nimm deinen Freund mit, wenn er mag, und ihr erlebt den schönsten Augenblick in eurem Leben! Ganz liebe Grüsse und viel Erfolg beim Planen und anschliessendem Basteln.... Nicky
    Antwort
  • tali1977@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2006 20:40
    Halllöchen!!
    Danke für die vielen Antworten. Eigentlich wollte ich ja nur wissen, ob man es sich aussuchen kann oder nicht, aber dass man direkt davon abgeraten bekommt.......ich finde, dass sollte wirklich jeder für sich selbst entscheiden und außerdem habe ich ja noch genügend Zeit mir darüber Gedanken zu machen. Ich sage daher erst einmal DANKESCHÖN für die vielen Antworten :-)!!!
    Eine PDA kommt NIE wieder für mich in Frage, da ich bereits zwei Mal im Krankenhaus wegen einer Ausschabung war und jedes Mal wurde versucht, eine PDA zu machen und jedes Mal hat es nicht geklappt, ich hatte Schmerzen wie ......., konnte mich vier Wochen lang nicht sitzen, nicht liegen, nicht wirklich stehen...... - es war die Hölle und daher kommt dies NIE wieder für mich in Frage.

    So, jetzt aber genug dazu.
    Nochmals Dankeschön, auch an Nicky für den tollen Beitrag :-)))).

    Gruß Sonnenschein
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.