My Babyclub.de
Kuhmilch

Antworten Zur neuesten Antwort

  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Eintrag vom 22.05.2006 15:44
    Hallo,
    meine Schwiegermutter meint das wir unserer 8 Wochen alten Tochter frische Kuhmilch geben sollen zur Verdauung. Wenn sie kein Zäpfchen bekommt macht sie auch nicht in die hose. Lefax hilft auch nicht. Und immer abends schreit sie mindestens 3-4 Stunden und lässt sich durch nix und niemanden beruhigen. Das geht an die Nerven. ich dachte das wir viell von pre auf hyperallergene Pre-Nahrung umstellen könnten.. Hat das jemand mal ausprobiert? lg
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 22.05.2006 16:50
    Hallo Steffi – das klingt nach einem richtigen „Schwiegermutter-Rat“ ich empfehle: Ignorieren. Deine Kleine ist mit 8 Wochen noch viel zu jung für Kuhmilch und wenn mit „frischer Kuhmilch“ Rohmilch gemeint ist, dann wird es richtig gefährlich. Babys müssen übrigens nicht jeden Tag in die Windel machen, es gibt manche, die nur alle paar Tage machen. Solange sie keine Verstopfung hat, würde ich auch nicht mit Zäpfchen nachhelfen (und falls Du das Gefühl hast, dass sie Verstopfung hat, dann lieber zum Kinderarzt gehen). Ich würde jetzt auch nicht ständig verschiedene Nahrungen ausprobieren. Das abendliche Gebrüll kann viele Ursachen haben, es müssen nicht unbedingt Blähungen sein: Übermüdung, Reizüberflutung nach einem langen Tag, etc. Manchmal trägt man die Kleinen dann auch herum, singt usw. und es wird nur noch schlimmer, weil sie eigentlich nur in Ruhe schlafen wollen. Im Zweifelsfalle bleibt noch der Rat: Durchhalten – es wird besser! LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.