My Babyclub.de
Leidet die Brust?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Eintrag vom 24.08.2006 13:27
    Hallo, ich möchte demnächst stillen, auch wenn meine Arbeitskolleginnen alle meinen, darunter leidet die Brust. Ist dem wirklich so? Habe gehört, dass soll laut neuseten Studien gar nicht so sein, wenn man ncht gerade ewig stillt. Und kann es vorkommen, dass man das Kind mal abweist, weil man sich irgendwie ekelt? Ich kann es z.B. ja auch nicht haben, wenn mir mein Mann andauernd an der Brust rumspielt.. (sorry)...Davor habe ich Angst, weil ich schon gerne stillen würde. ???
    Antwort
  • supernova68@gmx.de
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 14:23
    Hallo. Ich bin eine grosse Befürworterin vom Stillen. Meine Kleine ist 12 Monate und ich stille Sie früh morgens immer noch. Das Stillen hat nur Vorteile, selbst wenn der Busen nicht mehr so wäre wie vorher ( bei mir hat er sich kein bißchen verändert ), sollte jede Frau stillen. Mir ist doch das Wohl meines Kindes wichtiger als meine Schönheit.
    Man kann das Gefühl beim Stillen auch nicht damit vergleichen, als wenn der Mann darum spielt. ( hat mich auch nie so besonders angemacht ).
    Und es ist sooo praktisch.Ich habe total viel abgenommen und die Gebärmutter bildet sich auch schneller zurück. Außerdem musste ich mich nie um 3.oo Uhr Nachts in die Küche stellen um Fläschchen zu machen.
    Wie gesagt, ich bin halt eine "Vollblutmutter" und würde für mein Kind ALLES tun, da ist ja Stillen das Mindeste. Übrigens war meine Kleine bis jetzt noch nie krank und hatte sogar nach den Impfungen null Nebenwirkungen.
    Schau doch mal unter www.ichstille.de
    Antwort
  • supernova68@gmx.de
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 24.08.2006 14:23
    Hallo. Ich bin eine grosse Befürworterin vom Stillen. Meine Kleine ist 12 Monate und ich stille Sie früh morgens immer noch. Das Stillen hat nur Vorteile, selbst wenn der Busen nicht mehr so wäre wie vorher ( bei mir hat er sich kein bißchen verändert ), sollte jede Frau stillen. Mir ist doch das Wohl meines Kindes wichtiger als meine Schönheit.
    Man kann das Gefühl beim Stillen auch nicht damit vergleichen, als wenn der Mann darum spielt. ( hat mich auch nie so besonders angemacht ).
    Und es ist sooo praktisch.Ich habe total viel abgenommen und die Gebärmutter bildet sich auch schneller zurück. Außerdem musste ich mich nie um 3.oo Uhr Nachts in die Küche stellen um Fläschchen zu machen.
    Wie gesagt, ich bin halt eine "Vollblutmutter" und würde für mein Kind ALLES tun, da ist ja Stillen das Mindeste. Übrigens war meine Kleine bis jetzt noch nie krank und hatte sogar nach den Impfungen null Nebenwirkungen.
    Schau doch mal unter www.ichstille.de
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 25.08.2006 16:26
    Hallo Raminchen, vielen Dank - finde es klasse, wenn man deine Einstellung hat. Und selbst wenn sich der Busen verändert, sollte der Mann doch eigentlich damt leben können, oder? Schlißelich geht es um das Wohl des Kindes... Dabei bin ich eigentlich erst seit kurzem davon überzeugt, dass ich stllen werde. Wollte auch nie die "Schönheit" riskieren. Zumal bei mir das noch so ist, dass ich mir vor 4 jahren die Brust habe machen lassen. Die war superklein und ganz unterschiedlich groß, habe darunter gelitten. Nun, ein paar Monate stillen wird schon nicht alles wieder zunichte machen, und wie du schon sagstes, es ist praktisch. Und auch billiger. Meine Mutter hat weder mich noch meine Schwester gestillt und war sogar etwas geschockt, als ich ihr sagtem, dass ich es wohl mahen werde´. Sie meinte, man würde sich die Freiheit nehmen. Aber man kann ja auch abpumpen, so dass der Mann mal füttern kann. Gibt es eigentlich probleme, wenn das Kind zwischendurch Muttermilch mit der Flasche bekommt? Ist doch was anderes, ob es die Brustwarzen hat oder die Nuckel....??? Danke!!!
    Antwort
  • supernova68@gmx.de
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 27.08.2006 16:13
    Hallo Schlumpfine. Die Muttermilch mit dem Fläschchen zu geben dürfte kein Problem sein. Ich habe eine Bekannte die sogar regelmässig eingefroren hat.
    Du solltest dich aber dann mal erkundigen, wo es spezielle Sauger gibt, bei denen das Baby sich mehr anstrengen muss als bei den Normalen.
    Ich glaube da sind die Löcher kleiner.
    Es soll schon mal vorkommen, dass die Babys nicht mehr an die Brust wollen nachdem sie das Fläschchen bekamen, weil es sich nämlich an der Brust mehr anstrengen müssen.
    Die Kleinen sind nämlich schon ganz schön schlau
    ;-)
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 28.08.2006 12:25
    Huch, babies scheinen ja wirklich schon recht schlau zu sein, wenn das so ist, dass sie ggf. danach die Brust verweigern. Also muss man wohl ein bisschen aufpassen, dass es sich nicht zu sehr an das Fläschchen gewöhnt. Gut zu wissen... Habe auch evtl. vor, mir "Das Stillbuch" von Hannah Lathrop zuzulegen, davon habe ich viel gehört - die Investition könnte ja durchaus angebracht sein... :o)
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 28.08.2006 12:25
    Huch, babies scheinen ja wirklich schon recht schlau zu sein, wenn das so ist, dass sie ggf. danach die Brust verweigern. Also muss man wohl ein bisschen aufpassen, dass es sich nicht zu sehr an das Fläschchen gewöhnt. Gut zu wissen... Habe auch evtl. vor, mir "Das Stillbuch" von Hannah Lathrop zuzulegen, davon habe ich viel gehört - die Investition könnte ja durchaus angebracht sein... :o)
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2006 12:33
    @Hallo Laura Unterberg, vielen Dank für deine Sicht der Dinge. Naja, was soll´s, man weiß ja, wofür man seine "schönheit" aufs Spiel setzt *lach*. Und außerdem kann mein Freund sich nachher nicht beschweren, weil für ihn wäre es mit das Schönste, wenn ich stille. Weiß auch nicht, warum. Das wird schon werden!
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2006 19:09
    Ich bin schon ganz gespannt, ob es bei mir mit dem Stillen klappen wird, denn das möchte ich. Meine beiden Großen habe ich allerdings aus genau den Beweggründen NICHT gestillt... ich war 23 und 26 Jahre alt und wollte keine "Schlabberdinger"... jetzt bin ich 37 und möchte es versuchen, jetzt ist es auch egal, wie die Dinger hinter aussehen... ;-) grins... ist natürlich nicht ganz ernst gemeint... aber was für ein Gefühl das ist, ein Kind mit dem eigenen Körper zu nähren, das interessiert mich schon. Ich lasse es positiv auf mich zukommen und hoffe, dass ich dann nicht mehr so viel Streß habe, wenn Zwerg erstmal da ist....
    Antwort
  • alexandra.ugur@web.de
    Juniorclubber (40 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2006 22:08
    Hallo zusammen,
    ich wollte am Anfang nicht stillen, wollte keine Kuh sein ;-) (Ist auch die Einstellung meiner Mama und ich war Flaschenkind). Mein Mann meinte, ich sollte es mal versuchen, wenn es von der Natur so eingrichtet ist und wenn nicht, dann eben nicht. Ich muß euch sagen, meine Meinung hat sich soooooo was von geändert. Ich finde es ganz toll! Und ganz ehrich,. die Stillzeit nimmt mir niemand, die habe ich mit meiner Kleinen (2,5 Monate) ganz für mich allein. Etwas was nur die Mama hat ;-) Das mit der Flasche haben wir versucht, auch wenn Sie mal zu müde oder zu wütend war zum trinken. Hat bei Ihr leider jedesmal größte Verwirrung hervorgerufen, so das sie nicht mehr an die Brust wollte und zwar bewußt! Denn Nachts hatte Sie nie Probleme (und die Flasche gabs am Abend) und am nächsten Tag (also nach 2-3 mal Bruststillen) ging es plötzlich ohne Flasche nich mehr. Da gibt es aber einen Trick, und zwar nur den Aufsatz der Flasche geben, so das nix rauskommt. Da ist die Brust gleich wieder atraktiver. Ansonsten kann ich sagen, ist meine Brust schon weiter unten (ich habe aber vorher Größe C gehabt und jetzt D). Mein Mann hat zu seinem Bedauern nicht viel von der Größe, da sie doch ganz schön spannen, da ich reichlich Milch habe. Ich kann Dir nur empfehlen, mache es mit dem Stillen, langsam mit viel Geduld, dann ist es superschön! Und laß im Krankenhaus nicht so an Dir rumrungsen, sondern lieber zu Hause in Ruhe. Nach dem Stillen hoffe ich das die Brust sich fängt, meine Tante meinte ja, sie hatte über Nach keine Milch mehr und die Brust, war nur noch ein Schlauch. Heute ist sie wieder "normal". Also alles halb so wild und wenn es ganz Bescheiden wird gibts ja die OP. Liebe Grüße
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 10:32
    Nun, Männer machen es sich ja oft einfach. Gibt so viele Männer, die wollen, dass die Frau stillt - und im gleichen Atemzug glotzen sie den anderen Frauen an den Busen, weil die praller und toller aussehen.. Ich schätze zwar, dass mein Mann nicht so ist, aber es gibt davon ja reichlich. Meiner sagt immer, wir Frauen machen uns immer viel zu viel Gedanken über alles. Aber ist es denn nicht so, dass wir das oft genau wegen den Männern tun? Wer will schon gerne vorm eigenen Mann wie eine topfende Milchkuh dastehen, oder nachher schlappe Brüste haben? Geht da nicht der Reiz und die Lust an der Frau verloren? Habe schon ein wenig Angst davor..Naja, ich lasse es einfach mal auf mich zukommen. Und hat ja nicht jede das Pech, dass nachher nichts mehr von der Brust da ist oder alles hängt. Und wenn es gar nicht klappt mit dem Stillen, hat man ja heutzutage zum Glück die Möglichkeit, dem kind was annähernd Gutes zu geben. Manchmal beneide ich Eingeborene in Afrika, bei denen ist alles ganz normal, und da würde sich sicher niemenad solche Gedanken machen... Aber tauschen wollen würde man dann ja doch lieber nich... *grins*...
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 17:27
    Na ja Schlumpfine, hast du schon mal die Brüste von diesen Afrikanerinen gesehen? Ich meine, so normal ist es bei denen auch nicht, bei vielen hängen die Brüste ja fast bis zu dem Bauchnabel und sehen schon teilweise wie Schläuche! :-)
    Antwort
  • by_leila@yahoo.de
    Superclubber (313 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 17:29
    Normal ist es bei denen ja, dass man das was die Natur zu bieten hat, in diesem Fall die Muttermilch, ja auch ausnutzen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.