My Babyclub.de
Milchpumpen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jannan.s.@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Eintrag vom 13.01.2005 00:17
    Hallo alex!

    da ich nach 10 wochen wieder arbeiten gegangen bin, habe ich mit 5 Wochen angefangen abzupumpen.
    Ich habe eine mini electric von Medela (ebay neu 60 €) und finde sie nur suuuuper. auch für gelegntlich abpumpen kann ich nur empfehlen.
    sie ist sehr klein und man kann sie auch nur mit batterie benutzen , ansonsten strom, so kann man auch mal zwischendurch abpumpen.
    wenn du angst vor einer saugverwirrung hast kannst du auch mit spritze füttern.
    Gruss
    Antwort
  • jannan.s.@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2005 14:07
    Hallo!

    also ich habe mir eine medela Pumpe aus der apotheke leihen können.
    Ich bin einfach zum frauenarzt und hab nach einem rezept gefragt, war gar kein Thema. die Helferin wusste aber auch das ich wieder arbeiten gehen werde.
    dann hab ich die ganze stadt durchtelefoniert wo es denn eine Medela Pumpe gibt (Hebammenrat) und dann kostete das 100€ Kaution und ich konnte 4 wochen gucken ob ich pumpen kann. Danach hab ich mir dann meine kleine eigene gekaft.
    gruss
    Antwort
  • 4hornig@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 05.03.2005 09:41
    Hallo, ich habe auch eine Milchpumpe geliehen, habe sie aber vom Kinderarzt aufgeschrieben bekommen - dann kostet es gar nix (hab aber auch Zwillinge - vielleicht deshalb?). Im KH gibt es Listen mit Apotheken, die die Pumpen verleihen...Viel erfolg!
    Antwort
  • hohmann_andre@t-online.de
    Powerclubber (61 Posts)
    Kommentar vom 10.03.2005 20:48
    Meine beiden Kinder lagen nach der Geburt noch im Krankenhaus.Auch ich habe gestillt bzw stille gerade meinen fast 3 Wochen alten Sohn.Und er ist im Krankenhaus auch mit Flasche gefüttert worden und das stillen klappt trotzdem... die Milchpumpe bekam ich auf Rezept. Wenn draufsteht +Einmalzubehör dann muss man das auch nicht bezahlen...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.