My Babyclub.de
Mit 10 Wochen zufüttern????

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Eintrag vom 24.03.2006 10:16
    Warum willst Du denn schon zufüttern?! Allgemeine Empfehlungen lauten, dass man erst mit frühestens fünf Monaten Obst oder Gemüse geben sollte. Ob es früher schadet? Wenn kein erhöhtes Allergierisiko vorliegt, vermutlich nicht, vor dreißig Jahren war es ganz normal schon wenige Tage alten Kindern etwas Karottensaft ins Fläschchen zu geben – wir haben es ja alle recht unbeschadet überstanden. Aber welchen Nutzen sollte es haben? Die Natur hat es so eingerichtet, dass Babys in den ersten Monaten halt Milch trinken. Stillen ist super, aber wenn es nicht klappt oder man nicht möchte, ist Pulvermilch eine gute Alternative und darin ist absolut alles enthalten, was die Würmchen brauchen. Ich würde warten, bis der Kleine alt genug für Apfel etc. ist (und ein süßes Fläschchen zum Saugen wird ihm auch lieber sein, als saurer Apfel auf dem Löffel). Und lass dich nicht von anderen Eltern verunsichern, Du wirst in den nächsten Monaten einen Haufen von seltsamen und manchmal zweifelhaften
    Ratschlägen bekommen. Grüsse
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 24.03.2006 13:31
    Ich sehe den Sinn, Deinem Kind jetzt schon Äpfel zu geben, auch überhaupt nicht. Sicher kann ein Kind sowas unbeschadet überstehen, aber sicher ist es die bessere Entscheidung, das Verdauungssysthem noch in Ruhe zu lassen mit solchen Sachen. Schließlich sind die ersten drei Monate ohnehin sehr beschwerlich für die Kleinen was das Verdauen von Nahrung betrifft, da sollte so wenig wie möglich zusätzlich gegeben werden. Wenn Dich aber das alles nicht überzeugt, dann ruf am besten eine der Ernährungsberatungsstellen der großen Babynahrungshersteller (milupa, Alete etc. ) an. Die sind super und haben mir auch schon einige Male weiter geholfen (Nummer steht auf jeder Packung und ist kostenfrei).
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 25.03.2006 13:09
    Hallo
    Mein Sohnemann hat auch vom ersten tag an flaschennahrung bekommen. Die Pre habe ich sofort wieder abgesetzt und er bekam von milupa die milumil1. Da meine nichte nur acht wochen älter ist, durfte unser zwerg schon recht früh erfahren, was obst und karotte ist:o) er hat dann mal ein kleines bisschen mit in die flasche bekommen, aber es hat ihn eigendlich nicht interessiert was er trinkt, hauptsache es gab was;o) . Mit drei einhalb monaten habe ich mit brei angefangen, weil er nicht mehr satt wurde. schon mit acht monaten hat er jede sorte gemüse gegessen und alles vertragen. jetzt ist sein lieblingsgemüse alles was grün ist: brokolie, rosenkohl spinat... Ich habe glück gehabt, aber es heißt ja nicht, das jedes kind gleich alles verträgt. wenn du unbeding mal ausprobieren willst, ob er karottensaft oder so verträgt, misch ein wenig(höchstens ein mal am tag) in die pulla. Wenn er aber onehin schon probleme mit der verdauung hat( kann ja sein) dann wäre ich vorsichtig. Ansonsten handel nach deinem gefühl, meiner meinung nach kann eine mama so gut wie keine fehler machen. lg mona
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.