My Babyclub.de
Mobbing am Arbeitsplatz, 10 SSW

Antworten Zur neuesten Antwort

  • depreytere@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Eintrag vom 16.08.2006 10:10
    Hallo, ich bin in der 10 SSW und habe es meine Chefin jetzt gesagt. Sie hat es nicht gerade gut aufgenommen: ein "Oh wie schreklich" und "hast du es etwa darauf angelegt schwanger zu werden?" waren ihre erste Worte... Sie war davor nie besonmders nett, eigentlich macht sie uns allen das Leben schwer, aber seit sie das mit der SS weisst ist es viel schlimmer geworden. Ich bekomme stĂ€ndig Kritik ĂŒber meine Arbeit, die ihre meinung nach nie gut gemacht ist, werde stĂ€ndig schikaniert und werde von meetings ausgeschlossen.... Was so ich tun? Meine Freunde sagen, ich soll mich krank schreiben lassen, aber ich will das Team nicht im Stich lassen und vor allem wird man mich wohl nicht ab der 10 SSW krank schreiben. Meine SS verlĂ€uft super, keine Übelkeit oder sonstiges... ich fĂŒhle mich großartig. Aber jetzt heule ich jeden Tag wenn ich von der Arbeit komme und habe Bauchschmerzen wenn ich daran denke dass ich wieder dahin muss.
    Ich habe Angst dass ich die schöne Zeit nicht geniessen kann, weil es mich zu sehr belastet. Habt ihr da Erfahrungen gemacht? Danke!!!
    Antwort
  • hexle1978@web.de
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 11:25
    Hallo,

    sprich mit deinem FA ĂŒber diese Situation. Denn nichts ist schlimmer als in Deinem Stadium der Schwangerschaft solch extremen Mobbing ausgesetzt zu werden. Du musst jetzt in erster Linie an Dich und Deinen kleinen "Wurm" denken, auch wenn es schwer fĂ€llt das Team alleine zu lassen! Aber es geht hier um Dich und das Baby da wird jeder Arzt Dich krankschreiben.
    Also mach sofort einen Termin bei Deinem FA und besprich mit Ihm die lage.
    ICh wĂŒnsche Dir ganz viel Kraft und alles Gute fĂŒr Dich und Deinen kleinen Menschen
    LG Sandy
    Antwort
  • dahliasita@hotmail.com
    Powerclubber (70 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 11:37
    Hallo Wunschkind,
    ich stimme Sandy zu. Es geht um Dich und das Baby- dann muss Dein Team zurĂŒckstecken. Oder vielleicht können Sie Dir gegen diese boshafte Chefin helfen? Ich wĂŒrde aber auch lieber versuchen Deine Schwangerschaft - wenns sein muss ohne Job - zu genießen. Jedes Stresshormon was Du produzierst ĂŒbertrĂ€gt sich auf das Baby. Und möchtest Du wirklich an einem Arbeitsplatz arbeiten (auch nach der Geburt) wo Du so behandelt wirst???

    LG und ganz viel Kraft,

    Emily
    Antwort
  • little.lunatic@gmx.de
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 11:57
    Hallo Wunschkind! Ich habe meine KĂŒdnigung erhalten, als ich schon schwanger war, es aber noch nicht wusste. Als ich dann die offizielle BestĂ€tigung hatte, musste mein Chef mich wieder einstellen. Er bedauerte sehr, dass ich schwanger bin (!) Eine Nachfolgerin saß auch schon auf meinem Platz - und - wie ich spĂ€ter erfuhr, hatte diese sich bereits 2 - 3 Monate vor meiner KĂŒndigung um meine Stelle bemĂŒht. Mein Chef musste mich also zĂ€hneknirschend wieder einstellen. Ich habe es eine ganze Woche dort ausgehalten, da er mich extrem schikaniert hat. Hausverbot, Kontakverbot zu allen Kollegen, Telefonverbot, dreckiger und steinzeitlicher Arbeitsplatz usw. ... und Arbeit hatte ich so gut wie keine, vielleicht war das auch Taktik. Er hat mich dort quasi den ganzen Tag rumsitzen lassen. Nach einer Woche bin ich zusammengeklappt, weil ich es psychisch nicht mehr verkraftet habe. Jetzt bin ich schon die 3. Woche krankgeschrieben und laaaangsam gehts mir etwas besser. Lebe trotzdem in Angst vor DEM Tag, an dem ich wieder auf Arbeit mĂŒsste. Denn dort wird es nicht besser werden, zumal mein Platz ja nun auch schon besetzt ist. Meine Ärztin wĂŒrde mir am liebsten ein BeschĂ€ftigungsverbot ausstellen. Einerseits stinkt es mir, zuhause rumzusitzen, andererseits hab ich wahnsinnige Angst um das Kind, da meine Mutter auch schon Fehlgeburten hatte. Ich wĂŒrde gern arbeiten gehen! aber nich unter diesen Voraussetzungen. Lass dich doch am besten krankschreiben. Du musste jetzt einfach an dich denken!
    Antwort
  • trinity-one@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 12:10
    Hallo zusammen,
    mir erging es wie euch. Hatte aber dann auch noch blutungen bekommen usw. Redet mit euren FÄ. Ich habe dann ein BeschĂ€ftigungsverbot bekommen. Meldet euch mal bei dem Regierungspresidium in der abteilung fĂŒr Mutterschutz. DIe können euch auf jeden fall weiterhelfen. Legt euch ein Mobbing tagebuch zu und schreibt da regelmĂ€ssig rein. Auch wenn mal nichts war. Ich kĂ€mpfe immernoch, mitlerweile um meine Überstunden die mir gestrichen wurden. Aber glaubt mir, es lohnt sich. Macht euch keinen Kopf um andere, das musste ich auch erst lernen, es denkt auch keiner darĂŒber nach wie es euch geht. Und vorallem denkt an euer Kind. Bitte lasst das nicht mit euch machen, ich weiß wie sich das anfĂŒhlt, glaubt mir. Ihr tut euch und euren kleinen nichts gutes. Noch so ganz nebenbei, uns geht es gut, sind jetzt in der 36. SSW.
    lg aleks
    Antwort
  • depreytere@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 12:18
    Hallo An alle,

    danke danke, es gibt mir sehr viel kraft eure BeitrĂ€ge zu lesen. Ich habe nĂ€chste Woche FA-Termin und werde es auf jeden Fall ansprechen. Was klar ist, ist das ich danach nicht wieder dahin gehen möchte (also nach der baby-Pause). Mein Mann wĂŒrde es auch nicht zulassen. Er leidet natĂŒrlich mit, wenn er sieht dass es mir so schlecht geht. Aber Gott sei dank gibt er mir auch viel Kraft! Ich werde mich erkundigen ĂŒber BeschĂ€fitgungsverbot usw... Aber ich bin wie lunatic, ich weiss nicht ob ich es zu Hause bis MĂ€rz aushalten werde... bin eher ein Arbeitstier gewesen bis jetzt! Aber ganz klar geht jetzt das BAby vor!.
    Nochmals danke an alle und euch auch ganz viel GlĂŒck fĂŒr die nĂ€chsten Monaten oder bei aleks die nĂ€chsten Wochen :-)
    Antwort
  • little.lunatic@gmx.de
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 12:50
    Wunschkind, vielleicht solltest du dir jemanden in deiner Umgebung suchen, der auch gerade am Anfang der Schwangerschaft steht und mit dem du dich treffen oder austauschen kannst. Ich durchforste auch grad diverse Internetforen. FĂŒhle mich nĂ€mlich z. Z. extrem nutzlos, weil mir die Arbeit fehlt. Und immer nur der Haushalt is ja auch nicht grad die ErfĂŒllung! *zwinker* Ich weiß im Moment auch nicht, wie ich das bis MĂ€rz noch aushalten soll, hab schon Angst vor der dunklen Jahreszeit, wenn man noch öfters zu hause hockt.
    Antwort
  • b.loos@dokom.net
    Superclubber (171 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2006 13:34
    Hallo Wunschkind,

    ich kann wirklich gut verstehen wie es dir momentan geht denn ich hatte den selben stress bei mir auf der arbeit.Ich war letztes Jahr Schwanger und hatte Blutungen,wodurch ich eine AU bekomemen habe.Meine Chefin war alles andere als Happy darĂŒber.Leider hatte ich eine FG. Dieses Jahr bin ich wieder Schwanger geworden und meine Chefin meinte nur "Na Klasse dann fehlste ja wieder ewig" Doch auch diesesmal hatte ich eine FG. Da meine Chefin weis das ich es dieses Jahr (bzw jetzt schon) noch einmal versuchen werde meinte sie nur ich solle mir doch ĂŒberlegen zu KĂŒndigen.......OHNE WORTE.

    Ich kann dir nur an Herz legen,sprich mit deinem FA denn dieser Seelische Stress tut deinem kleinen Engel nicht umbedingt gut und dir auch nicht.

    Ich wĂŒnsche dir von Herzen alles liebe und gute fĂŒr die restliche SS

    Lieben Gruß
    Larissa
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 17.08.2006 06:48
    Hallo Ihr Lieben! Also erstmal tut ihr mir echt leid,so feindliche und unmenschliche Chefs zu haben,das ist ja echt hart...Ich dachte gerade,ich les nicht richtig...Aber was ich sagen wollte: Ich bin seit der ca.7. SSw krank geschrieben (zu hoher Blutdruck,Blutungen etc.) und am Anfang bin ich echt zu Hause durchgedreht.Ich habe meine Arbeit vermisst,meine Kollegen und tatsĂ€chlich zum ersten Mal in meinem Leben so richtig Langeweile verspĂŒrt,vor allem,weil ich mich nicht krank fĂŒhlte! Als ich dann irgendwann merkte,daß ich schon das Vormittagsfernsehprogramm auswendig konnte,hab ich die Notbremse gezogen. Ich bin jeden tag spazieren gegangen,habe alte Briefe,Karten etc ausgemistet, meine NiederlĂ€ndisch-Kenntnisse aufgefrischt, gepuzzlet - kurz:all das,was man immer "irgendwann" noch machen wollte! Seitdem ging es mir echt besser. Zudem hab ich ca. 1X die Woche meine Kollegen besucht,ihnen Eis oder Kuchen vorbei gebracht und so den Kontakt gehalten. Tja,und nun bin ich in der 29. SSw und alles steht im Zeichen des Babyzimmers-einrichten und von Langeweile keine Spur! Deshalb kann ich euch nur raten: KĂŒmmert euch um euch und euer Baby und versucht,die Zeit zu Hause zu geniessen.Es wird euch keiner danken,wenn ihr aus falschem PflichtgefĂŒhl euch oder euer Baby gefĂ€hrdet!!! Alles Gute und ganz viel Durchhaltevermögen! LG Bossi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.