My Babyclub.de
Morbus chron/ Colitis ulcerosa und das schwanger!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • daniela.hagspiel@aon.at
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Eintrag vom 26.09.2006 19:16
    Ich habe schon seit über 10 Jahren diese blöde Colitis ulcerosa. Und auch bei der letzten Schwangerschaft musste ich die Tabletten (Salofalk) bis zur Geburt hin nehmen. Da hab ich den Schub den ich im letzten Drittel bekommen habe gar nicht mehr in den Griff bekommen.
    Bin jetzt wieder in der 32. Woche und habe sie seit einem Monat abgesetzt in der Hoffnung das letzte Drittel mal ohne "Chemie" durchzubringen. Allerdings ist seit ein paar Tagen wieder so ein doofer Schub aufgetreten und jetzt beginnen halt die blutigen Durchfälle wieder von vorne und die Tabletten darf ich mir auch wieder mal einwerfen. Schade!
    Meine Hebamme hat mir erzählt, dass es mehrere Frauen betreffe und sie immer wieder von solchen Fällen wie mir höre. Ich kenne gar niemand der das hat und wollte einfach mal bei euch nachfragen, ob sich unter euch auch jemand befindet der an dieser Krankheit leidet und in der Schwangerschaft damit Probleme hat. Wie geht ihr damit um? Und wie geht es euch überhaupt??
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 26.09.2006 19:48
    Liebe duoida, leider (oder Gott sei Dank?) kenne ich diese Erkrankung nicht. Ich wünsche dir aber, dass alles gut läuft und du weiter tapfer durchhälst. Meine Schwester hat Multiple Sklerose udn wünscht sich in den nächsten Jahren auch ein Kind. Wir hoffen, dass dann auch alles gut läuft. Momentan ist sie von schweren Schüben verschont, aber man weiß ja nie, was kommt.. Da kann man nur zuversichtlich an die Sache rangehen und das Beste hoffen.. Ich wünsche dir, dass sich noch jemand meldet, der sich mit dir über deine Erkrankung austauschen kann... Kopf hoch!
    Antwort
  • kruemelchen@al2gether.de
    Superclubber (104 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2006 09:51
    Liebe duoida,
    ich kenne mich mit deiner Karnkheit nicht aus, aber ich wünsche dir gute Besserung und ganz viel Kraft. Ich hoffe, dass dir deine Schübe nicht arg so doll zusetzen und du deine "Chemiedosis" schnell wieder absetzen oder wenigstens etwas reduzieren kannst.
    Viele liebe Grüsse vom Fraukilie
    Antwort
  • daniela.hagspiel@aon.at
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2006 10:43
    Wow - vielen Dank, dass sich da schon so viele bei mir gemeldet haben. Ich bin ja ziemlich neu hier im Forum!Danke auch für eure guten Zusprüche, die tun mir echt grad wohl! Das mit den Schüben kenne ich ja schon von meiner letzten Schwangerschaft. Da war es dann bis zum Schluss hin echt nicht mehr leicht ertragbar. Dieses mal geht s ein wenig besser - bisher und ich hab nicht ganz so arge Bauchkrämpfe. Aber halt ech blöd mit den Tabletten. Wahrscheinlich gibt es ja total viele Frauen die in der Schwangerschaft irgendwelche Pillen schlucken müssen und sie auch mit dem schlechten Gewissen runterwürgen. Ist halt einfach nur doof, oder!!
    Aber echt nett von euch, dass ihr euch gemeldet habt und vielleicht gibt es ja echt jemand, der sowas auch schon erlebt hat. Mit MS schwanger werden ist auch nicht so fein. Liebe Schlumpfine richte deiner Schwester ganz liebe Grüße aus, aber das klappt auch mit der Krankheit!!! Ich hätte nie wegen meiner Colitis auf ein Baby verzichtet und meine kleine Tocher Maja ist völlig gesund und macht mir jeden Tag sehr viel Freude.
    Hoffentlich verdaut das zweite Baby die eingeworfene Chemie auch so gut!!!
    Es grüßt euch alle
    duoida
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2006 22:04
    Liebe duoida, schön, dass du den Kopf nicht so arg hängen lässt... Es ist sicher nicht einfach, wenn man neben den normalen Schwangerschaftswehwehchen auch noch mit einer ernsthaften Krankheit (die Chemie erfordert) zu kämpfen hat. Ich hoffe, du und dein Baby packen das! Meine Schwester ist noch relativ jung (23) und möchte nicht mehr all zu lange mit dem Baby warten, weil sie ja auch nicht wissen kann, wie sich die MS so entwickeln wird. Wir würden sie da auch unterstützen - momentan geht es ihr (Gott sei Dank) recht gut... Meine Cousine hat auch MS, da hat der Arzt ihr sogar zu einer Schwangerschaft geraten, und Tatsache, seitdem sind die Schübe viel seltener geworden. Als gesunder Mensch macht man sich wohl zu oft Gedanken über banale Dinge... Dir wünsche ich alles Gute!! Und vielleicht meldet sich ja doch noch jemand, der deine Krankheit selbst erfährt.... :o)
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 28.09.2006 07:18
    Hi duoida! Ich kenne diese Krankheit auch nicht, bin zum Glück davon verschont! Aber anscheinend hat das mit dem Darm zu tun, was ich bis jetzt so rausgelesen habe. Ich litt eine Zeit lang (von ca. 17-20 jahren) an Zwölffingerdarmgescwür und Reinzdarmsyndrom.Sollte das sowas in der Art sein, dann Hut ab, dass du das so gut durchstehst!! Ich wünsch dir für s letzte Drittel alles erdenklich Gute - achja ich hab die Sache mit Magen Darm auch nur durch Homäopathie in Griff bekommen, nach dem ich alle Medikamente durch hatte, ging ich zu einem Augendiagnostiker, der mich sofort auf das richtige einstellte - seither brauche ich kein einziges Medikament mehr (damals musste ich jeden Tag starke Tabletten gegen Druchfall nehmen - Enterobene, falls die dir was sagen) auch die Homöopathie hab ich mittlerweise ganz absetzt und mir geht s blendend! Alles LIebe! Linda
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 28.09.2006 07:18
    Hi duoida! Ich kenne diese Krankheit auch nicht, bin zum Glück davon verschont! Aber anscheinend hat das mit dem Darm zu tun, was ich bis jetzt so rausgelesen habe. Ich litt eine Zeit lang (von ca. 17-20 jahren) an Zwölffingerdarmgescwür und Reinzdarmsyndrom.Sollte das sowas in der Art sein, dann Hut ab, dass du das so gut durchstehst!! Ich wünsch dir für s letzte Drittel alles erdenklich Gute - achja ich hab die Sache mit Magen Darm auch nur durch Homäopathie in Griff bekommen, nach dem ich alle Medikamente durch hatte, ging ich zu einem Augendiagnostiker, der mich sofort auf das richtige einstellte - seither brauche ich kein einziges Medikament mehr (damals musste ich jeden Tag starke Tabletten gegen Druchfall nehmen - Enterobene, falls die dir was sagen) auch die Homöopathie hab ich mittlerweise ganz absetzt und mir geht s blendend! Alles LIebe! Linda
    Antwort
  • daniela.hagspiel@aon.at
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 28.09.2006 09:05
    Hallo Zusammen! Das mit dem Autounfall kenne ich ganz genau so wie du Raposinha! Hatte in der vorigen Schwangerschaft auch eine selbstverursachten Aufprallunfall und zack hinterher ging das mit den blutigen Durchfällen wieder los! Ich konnte meine Tochter allerdings über neun Monate ohne Tabletteneinnahme stillen. Da ging es mir sogar total super! Nur ist eine dringend notwendig gewordene Darmspiegelung angefallen und so hab ich dann früher als ich bereit dazu gewesen wäre abgestillt! Wir haben uns ziemlich schnell auch ein zweites Kind gewünscht und so bin ich vorher zu einem Heilpraktiker gegangen der meinte dass mir das ganze Amalgam in den Zähnen auf den Darm drücken würde. Bei zahlreichen Sitzungen beim Zahnarzt hab ich mir also diese gegen Kunststoffüllungen austauschen lassen und bin hinterher bei einer Spezialisten zum Ausleiten gewesen. Erst als alles vorbei war haben wir uns voller Hoffnung auf eine problemlose Schwangerschaft mit der richtigen Planung an unser zweites Baby herangemacht!
    Als ich in der 14 SW war, hat sich allerdings meine Mama einen Wirbel gebrochen und ich durfte zusätzlich zu meiner Arbeit und klein Maja als einzige Tochter die dann noch nebenan wohnt ihren Männerhaushalt übernehmen und das alleine war meinem Darm dann auch schon wieder zuviel! Da braucht es wirklich oft nicht viel für eine Schub!
    Liebe Raposinha mich würde total interessieren, was der Heilpraktiker bei dir gemacht hat und was du da von ihm bekommen hast. & Jahre ohne Probleme klingen echt super!
    Dass es dir so blendend geht Adnil freut mich, denn vom Reizdarm hab ich auch schon gehört und das muss auch total lästig und unangenehm sein!

    Euch allen ganz liebe Grüße und danke, dass ihr euch gemeldet habt!
    duoida
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.