My Babyclub.de
Nathalie Langer gesucht!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • evaschoepfer@aol.com
    Juniorclubber (48 Posts)
    Eintrag vom 15.10.2004 12:08
    Hallo Nathalie,

    erinnerst Du Dich noch an mich? Wir hatten im Juli/August Kontakt, zusammen mit Alex...Alex und ich wollten schwanger werden.....Du machtest uns Mut! Und ich war bis letzte Woche tatsächlich schwanger, in der 5. SSW. Leider hatte ich am letztzen Sonntag eine Fehlgeburt. Nun habe ich total Angst vor der nächsten SS....Erinnere mich, daß Du auch eine Fehlgeburt hattest..und nun ein ein gesundes Kinde? Kannst Du mir meine Angst nehmen? Würde mich über eine nachricht von Dir sehr freuen....Liebe Grüße Eva
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2004 18:49
    Liebe Eva!
    Natürlich erinnere ich mich an dich!
    Es tut mir unwahrscheinlich leid, dass du dein Baby verloren hast, vor allem, weil du dich so darauf gefreut hast.... Seltsam, dass wir beide das bei unseren Schwangerschaftenschon vorher wußten, dass es eine Fehlgeburt wird... Leider kann ich dir die Angst nicht nehmen, die wird bleiben. Bei mir war das jedenfalls so. Bei meiner 2. Schwangerschaft hatte ich sehr lange keinen Bauch und spürte auch erst in der 22. SSW Bewegungen, bis dahin habe ich mir immer Gedanken gemacht. Zum Glück hatte ich die Möglichkeit, jederzeit mit einem Ultraschall nachzuschauen, ob alles ok ist (Ich bin Arzthelferin). Liebe Eva, die Angst bleibt, aber der Schmerz über den Verlust wird vergehen, du wirst dich vielleicht noch lange daran erinnern, aber eines Tages wird es nicht mehr weh tun... Lass dir ein Ultraschallbild geben, das hilft bei der Verarbeitung... Ich wünsche dir von Herzen alles Gute, es dauert vielleicht, bis es wieder klappt, aber dann klappt es auch ganz bestimmt! Vielleicht bin ich bis dahin auch wieder schwanger ;0).
    Alles alles Gute wünsche ich dir und ich umarme dich ganz doll...<*>
    Liebe Grüße,
    Antwort
  • evaschoepfer@aol.com
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2004 19:27
    Hallo Nathalie! es ist schön, von Dir zu lesen...Deine tröstenden Worte fand ich sehr schön.
    Ja, es ist komisch, ich wusste vorher schon, dass es eine Fehlgeburt wird...weiss nicht warum..aber ich hatte es im Gefühl! Sag mal, wie lange hat es denn bei Dir gedauert, bis Du wieder schwanger wurdest? ja, vielleicht werden wir ja zusammen schwanger :-)) ganz liebe Grüße Eva
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 16.10.2004 15:56
    Hallo Eva!
    Ich wurde genau 7Monate später schwanger, das heißt nicht, dass es bei dir genauso lange dauern muß ;0). Mein Zyklus war nach der Fehlgeburt zu lang (40 Tage) mit Zwischenblutungen, aber hat ja trotzdem geklappt. Im Moment verhüte ich noch. Mein Mann ist arbeitslos und sobald er eine Arbeit hat, wollen wir umziehen, damit Henrik endlich mal ein eigenes Zimmer bekommt... Hoffentlich klappt es Anfang nächsten Jahres, dann wollen wir es auch mit dem zweiten Kind versuchen.
    Wie geht es dir jetzt?
    Darf ich fragen, woher du kommst? Ich lebe in Gelsenkirchen.
    Liebe Grüße,
    Antwort
  • evaschoepfer@aol.com
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2004 10:18
    Hallo Nathalie!
    Mir geht es von Tag zu tag etwas besser....heute ist es genau eine Woche her, als es passierte....Körperliche Schmerzen hatte ich keine....aber seelische...Ich bzw. wir unendlich traurig....haben viel geredet, sind uns jetzt aber einig, daß wir in die Zukunft blicken müssen...alles andere bringt nichts....wir werden es bald wieder mit einem Baby probieren, wenn da nicht die Angst wäre, es wieder zu verliere...aber ich denke, man muss positiv denken...Wünsche Dir einen schönen Sonntag,
    Liebe Grüße Eva
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2004 14:09
    Hallo Eva!
    Wie lange versucht ihr es eigentlich schon mit einem Baby?
    Als ich das erste mal schwanger war, bekam ich auch Blutungen auf der Arbeit. Dann bin ich zu meiner FA gefahren. Sie meinte zu mir, ich soll mich zu Hause schonen und wenn die Blutungen aufhören , kann ich wieder arbeiten gehen. So habe ich es dann auch gemacht. Sofort am ersten Arbeitstag bekam ich wieder Blutungen und war auch wieder bei meiner Ärztin. Sie gab mir ein schwangerschaftserhaltenes Medikament. Die Blutungen hörten auf. Dann war das Medikament zu Ende und schon hat es wieder geblutet. Die Ärztin meinte darauf, das Baby ist tot, es muß ausgeschabt werden.... In diesen drei Wochen Ungewißheit habe ich es eigentlich die ganze Zeit gewußt, aber ich wollte es nicht wahrhaben. Ich habe sehr gelitten und viel geweint. Nach dem Krankenhaus war ich irgentwie einfach nur erleichtert, dass das alles vorbei war, diese Ungewißheit... Mein Mann hatte mich vom KH abgeholt und wir sind schön essen gegangen. Das hat mir gut getan. Ich habe mich wieder in den Alltag gestürzt.
    So war das bei mir.
    Es gibt schwere Zeiten im Leben aber es kommen auch wieder gute ;0).
    Liebe Grüße,
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.