My Babyclub.de
Partner sagt NEIN zur Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • blondes-etwas@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Eintrag vom 06.01.2007 20:10
    Ich bin jetzt ein Jahr mit meinem Freund zusammen und habe ihm gestern gesagt, dass ich schwanger bin. Ich bin nu im dritten Monat und er meinte nur, dann treib es doch ab. Ich bin total fertig. Ich will das Kind unbedingt, weiss aber auch, dass ich auf seine Hilfe angewiesen bin, da ich gerade erst mit der Ausbildung dann fertig bin, wenn das Kind kommt, Ich weiss einfah nicht, was ich machen soll :(
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 06.01.2007 20:40
    Hallo Kristina! Das tut mir sehr leid. Vielleicht solltet ihr noch mal in Ruhe dar├╝ber reden. Vielleicht hat er sich ├╝berrumpelt gef├╝hlt, weil du ihm es erst jetzt gesagt hast. Frag ihn nach seinen Gr├╝nden und schildere ihm deine W├╝nsche. Nehme ihn auch nochmal mit zum FA, damit er beim Ultraschall sieht, was da heranw├Ąchst. Da m├╝sste man n├Ąmlich schon den Herzschlag sehen k├Ânnen. Geht zusammen zu ProFamilia, da m├╝sst ihr sowieso hin, wenn du dich daf├╝r entscheidest das Kind nicht zubekommen. Die baraten euch super ├╝ber M├Âglichkeiten mit Kind und helfen dabei, gemeinsam dar├╝ber zureden, was ist wenn ...
    Entscheiden musst du dich so oder so. Ich w├╝nsche dir viel Kraft f├╝r diese schwierige Situation, und hoffe IHR entschedet euch f├╝r das Kleine. Wenn du das Kind n├Ąmlich wirklich willst, dann wird es hart mit einem Abbruch! LG
    Antwort
  • sweetlemonkiss19@aol.com
    Superclubber (109 Posts)
    Kommentar vom 06.01.2007 22:44
    Hallo Kristina,

    Mein Freund war am Anfang meiner Schwangerschaft (bin nun im 6ten Monat) auch streng dagegen, obwohl wir schon seit 7 Jahren zusammen sind.
    Er war aber auch einfach nur ├╝berrumpelt und brauchte ein paar Tage Zeit.
    Bei mir stand es aber fest ich m├Âchte das Baby und es h├Ątte es auch nicht wegen ihm abgetrieben.
    Ich bin jetzt nat├╝rlich froh das er sich mittlerweile auch total freut und wir gemeinsam das kleine aufziehn.
    Doch ich rate dir nicht nur wegen ihm abzutreiben das w├╝rdest du dir nie verzeihen!
    Stattdessen geht lieber zu ProFamilia etc. gemeinsam oder alleine da waren wir auch und die haben uns sehr geholfen :-)
    Ich w├╝nsche dir alles Gute!!

    Lg Jenny
    Antwort
  • ch.mrosk@web.de
    Powerclubber (77 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2007 22:42
    Hallo Kristina ! Wie kam es denn ├╝berhaupt zu der SS ? Habt ihr bewu├čt nicht verh├╝tete ? Wohl eher nicht, denn sonst w├Ąre er ja damit einverstanden ? Ist es so passiert oder wie ? Ich kann Dir auch nur raten zu Pro Famila zu gehen, die rechnen Dir genau aus, was Dir nach der geburt alles finanziell zu steht. Habe ich damals auch gemacht, ist ein toller Verein. Alles Gute, Tine
    Antwort
  • makadre72@yahoo.de
    Superclubber (125 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2007 09:12
    Hallo Kristina,
    das tut mir sehr leid das dein Freund dagegen ist, obwohl ihr euch doch freuen solltet!
    Ich muss mich TIne anschlie├čen und fragen wie es zu der SS kam. Habt ihr nie ├╝ber Kinder gesprochen - wusstest du das er dagegen ist? Ich will jetzt nicht meckern, das hilft auch nicht, doch ich hatte einen Partner und er war immer gegen Kinder . Als der KW bei mir da war sprachen wir dar├╝ber und er blieb dabei. So trennte ich mich von ihm und bin nun mit jemand zusammen der Kinder m├Âchte. Ich habe gelernt das die meisten ihre Meinung nicht ├Ąndern und zwingen kann man niemanden.
    Wie dem auch sei, bei dir ist es ja anders, du bist jetzt schwanger und hast die M├Âglichkeit, wie die anderen schon sagten, deinen Freund mit zum US zu nehmen und vielleicht kann er sich nach einigen Tagen Zeit in seine neue Rolle hinein finden.
    Wenn du das Kind willst, behalte es! Es wird sicher schwer werden, doch wenn du es nur wegen deinem Freund abtreiben l├Ąsst wirst du dir ewig Vorw├╝rfe machen. Man kann dir finanziell unter die Arme helfen, geh zu den Pro Familia Leuten (vielleicht auch mit deinem Freund, damit sie ihm erkl├Ąren was er da von dir verlangt). Ich w├╝nsche dir alles alles Gute und hoffe du triffst die f├╝r dich richtige Entscheidung.
    Wie alt bist du, wenn ich fragen darf? Kannst du von deinen Eltern Unterst├╝tzung erwarten? LG Maria
    Antwort
  • blondes-etwas@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2007 14:22
    vielen dank f├╝r eure antworten.
    ich bin ├╝berrings 19 jahre alt und die schwangerschaft war, naja nicht gewollt, aber sehr sehr ungl├╝cklich bin ich nciht dar├╝ber.

    sicher haben wir dar├╝ber gesprochen. er meinete dann immer, wenn es passiert sicher aber sonst lass uns noch warten.das er nu so da gegen ist, h├Ątte ich ja net gedacht. er meint zwar, auch wenn ich es behalte, will er weiter bei mir bleiben, aber ich kann es mir nicht vorstellen. von meine ma untrst├╝tzung bekommen, glaub ich nicht so recht dran. sie wird auch meinen, dass ich das alles erst sp├Ąter erleeben sollte ....

    ich werde mich aber h├Âchstwahrscheinlich daf├╝r entscheiden. ich will das kind nicht verlieren. auf gar keinen fall.

    lg
    kristina
    Antwort
  • makadre72@yahoo.de
    Superclubber (125 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2007 16:38
    Na das klingt doch schon etwas besser! Wenn dein Freund bei dir bleiben will sieht es doch so aus als ob er es probieren will. Ich bin sicher das er sich langsam daran gew├Âhnt und sich dann hoffentlich doch darauf freut Vater zu werden.
    Klar ist schon erstmal ein Schock, das war es sogar f├╝r mich als ich gewollt schwanger wurde! Die Ver├Ąnderung und Ungewissheit ist mit einam Mal da und dabei hat man vorher schon so oft ├╝ber alles gesprochen.
    Sch├Ân das du es behalten m├Âchtest und alles Gute f├╝r euch drei!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu k├Ânnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.