My Babyclub.de
Probleme beim Wickeln und Anziehen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Eintrag vom 16.07.2007 13:30
    Hallo, das war bei uns nicht anderes, meine Freundin hat mir aber einen guten Tipp gegeben, ich hab meiner Tochter beim Wickeln immer was interessantes in die HĂ€nde gegeben, was sie sonst nicht bekommen hat, z. B. eine Cremetube oder sowas, da war sie dann doch eine Weile abgelenkt.
    LG
    Antwort
  • daniela_magdlung@hotmail.com
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2007 13:50
    Mein Sohn ist genauso alt wie deine Tochter... aber er ist schon beim Krabbeln angelangt... das macht es noch um einiges schwieriger... oder er sitzt oder er versucht sich an mir hochzuziehen... aber wir haben ein paar mal gekĂ€mpft... festhalten, ein bestimmtes NEIN!.... und momentan klappts so ganz gut... hab ihn auch ne zeitlang auf dem Boden gewickelt, weil ich einfach Angst hatte, das er mir vom Tisch springt. Ich habe noch ein Mobile am WT hĂ€ngen, das ich ab und zu mal austausche, das findet er auch ganz interessant oder wie schon geschrieben wurde ein Spielzeug was er mal ne zeitlang nicht hatte... oder einer BĂŒrste, ein Paket TaschentĂŒcher halt alles womit man(n) sich ne Weile beschĂ€ftigt. Und ich denke mal Kinder können schon differenzieren ob sie die Mutter/ der Vater festhĂ€lt oder ein Fremder... man muß sie eben frĂŒhzeitig darauf hinweisen, das nicht jeder sie anfassen darf...
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 16.07.2007 19:35
    Hallo, diese Phasen beim Anziehen und Wickeln gibt es glaube ich in jedem Monat wieder neu. Bei uns war es auch so um den 8. Monat rum das erste Mal und dann eigentlich alle 6 Wochen oder so, erst robben auf dem Wickeltisch, dann aufstehen wollen, dann krabbeln und jetzt will unser Kleiner auf dem Wickeltisch laufen. Mit Spielzeug ablenken hat bei uns immer nur begrenzt funktioniert, dann kamen Cremetuben, eine eigene Pampers, BĂŒrste, Shampooflasche, Mamas Schuh und was weiß ich nicht noch alles. Das was halt jeder so kennt, Mobile ĂŒber dem Tisch, aber wenn sie Ă€lter werden, ist man ganz schön gefordert mit Ablenkung. Mein Sohn hat im Moment die Phase, daß er schon schreit, wenn er auf den Wickeltisch muß. Er will sich nicht hinlegen, stehen ist ja viel schöner, da sieht man ja mehr:) Tja, dann haben wir ihn auf dem Boden, auf der Couch, auf dem KĂŒchentisch gewickelt, aber alles umsonst. Das Ende vom Lied ist halt, daß man ihn einfach mit strengem Ton auffordern muß, liegen zu bleiben und ansonsten halt festhalten, natĂŒrlich gegen seinen Willen, was will man denn machen. Ganz lustig war es, als ich dann versucht habe, ihn mal im Stehen zu wickeln, fand er ganz toll, nur leider funktioniert das bei einer vollen Windel nicht, ich kann euch sagen, wo das ĂŒberall war, das glaubt man nicht. Irgendwie ist bei den Kleinen immer gerade eine Phase in der sie mal wieder was nicht wollen und das fĂ€ngt schon sehr, sehr frĂŒh an, man glaubt es nicht.
    Antwort
  • streifenschmerle@gmx.de
    Superclubber (453 Posts)
    Kommentar vom 17.07.2007 09:41
    hallo colleen! na wartÂŽ mal ab, bis deine prinzessin das sitzen, hochziehen & sogar-allein-stehen-können entdeckt ;-)) seitdem geht bei uns kaum noch was... ich persönlich lenke meine kleine lieber ab, gerade beim wickeln bietet es sich an, die mĂ€use nackig zu beschmusen, mit einer weichen bĂŒrste die haut zu stimulieren oder nase-nase-spiele zu machen; singen hilft bei uns fast immer. ein "nein" gibts bei uns nicht (jedenfalls nicht dieses laute, klare) da ich dieses wirklich nur anwenden möchte, wenn meine kleine etwas absolut nicht machen darf... und da bei uns auf der erde gewickelt wird, ist auch-mal-drehen und dabei-spass-machen kein thema (es ist also nicht gefĂ€hrlich und es kann nichts passieren). und da komme ich mal gleich zu meinem anliegen: ich bin erschrocken, dass ihr noch auf der kommode wickelt!? warum??? willst du das demnĂ€chst Ă€ndern? ich wĂŒrde es empfehlen; hab schon echt viele bösen geschichten gehört (obwohl jede mama bis dahin meinte, sie passt jede sekunde auf und es wĂŒrde nicht passieren können)... viel spass weiterhin und kraft & ausdauer :-) lg peggy
    Antwort
  • lilli30
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 17.07.2007 23:27
    hallo colleen, mein kleiner hat in der langen quengelphase vor paar wochen bevor er das krabbeln angefangen hat sich auch immer sehr gerne auf den bauch gedreht sogar im kinderwagen oder buggy wollte er sich drehen, im bett hat er sich die ganze nacht im schlaf gedreht usw... und vorallem auch beim wickeln... ich kann dir nur von meinen erfahrungen sprechen, als er das wochenlang gemacht hat war es irgendwann fĂŒr ihn nicht mehr so interessant sich bei jeder gelegenheit auf den bauch zu drehen und mit den wickeln hat es dann auch wieder wunderbar geklappt... wenn ich ihn gewickelt habe und er wollte sich drehen, was natĂŒrlich jetzt auch noch ab und an passiert, habe ich ihn einfach wieder umgedreht und ihn zĂŒgig gewickelt... lg
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.