My Babyclub.de
Pucken

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sonja_gebauer@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 11.04.2004 12:33
    Da unser Baby kurz nach der Geburt sehr unruhig war, haben wir nach ein paar Wochen begonnen, ihn zu pucken, damit er sich nicht selber ständig durch seine Armbewegungen aufweckt. Das hat prima geholfen, er konnte nun ganz von alleine einschlafen und kam in der NAcht nur einmal zum essen. Mittlerweile ist er vier Monate alt und wir dachten, dass es Zeit wird, langsam davon loszukommen (es wird Sommer, und somit warm). Zunächst haben wir ihm einen Arm freigelassen, was nur teilweise funktioniert hat. Versuche, ihm beide Arme zu lassen, scheiterten wegen ausgiebigen Brüllphasen in der NAcht. Anscheinend braucht er nach wie vor diese Enge.
    Gibt es Eltern mit Erfahrungen zu diesem Thema: wie lange kann man ein Baby pucken und wie kommt man wieder davon los?
    Über Beiträge würde ich mich freuen,
    Sonja
    Antwort
  • fia.4@web.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 11.04.2004 14:30
    hallo sonja,
    bin zwar noch schwanger mit unserem 1. kind aber in der geburtsvorbereitung haben wir gelernt, dass man ein kind mehrere jahre pucken kann/soll. ich glaube so 2-3 jahre. das klingt jetzt sehr lange aber was ist schlimm daran? warum wollt ihr damit schon aufhörenich? ich kann mir gut vorstellen, dass euer kleiner schatz das einfach noch braucht. er wird euch schon zeigen wie lange. wenn ihr ihn einfach bald nurnoch eng in eine decke wickelt, wird er sich diese irgendwann abstrampeln und hat somit den zeitpunkt selber gewählt.
    ich hoffe, du kannst etwas mit meinem "geschreibsel" anfangen!
    liebe grüße sofia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.