My Babyclub.de
Reiten im 6.Monat

Antworten Zur neuesten Antwort

  • carolee@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Eintrag vom 12.10.2004 23:03
    Hallo!
    Ich habe eine Frage bezüglicg des Sports. Ich bin Reiterin und bin bis jetzt (6.Monat) ganz ruhig im Schritt weiterhin ausgeritten. Bin sattelfest und habe ein Verlass-pferd. Abgesehen von der Gefahr des Runterfallens(die hier kaum gegeben ist), möchte ich gerne wissen, ob das entspannte Reiten an sich schädlich für das Baby sein kann? Noch macht es mir Freude- darf ich mich auf meinen Sinn verlassen oder sollte ich besser aufhören, zu reiten? Dann noch eine Frage: wie schwer darf ich heben? Ist es in Ordnung , täglich ca. dreimal für vier Minuten 8 kilo zu tragen und ein Mal am Tag zwei Ställe zu misten(große Schubkarre auskippen)? Was meint Ihr? Hat Jemand von Euch Erfahrungen damit? Ich fühle mich topfit, weiß aber nicht, ob ich mich darauf verlassen kann?
    Vielen Dank für Eure Antworten
    Antwort
  • carolee@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 13.10.2004 14:42
    Hallo Janna!
    Vielen Dank für Deine Antwort! Ui, 222 Stunden, das ist ja wirklich sehr lange..Du meinst doch hoffentlich 22 Stunden, oder? das ist auch eine lange Zeit. Ich denke, ich werde nicht bis zum Schluß der SS reiten, denn schon jetzt muß ich spätestens nach 20 Minuten runter, um auf Toilette zu gehen. So werde ich nun noch einzwei Monate langsam ausreiten, danach aufhören. Zum Heben:ja, ich übe diese dieses Tätigkeiten ja nun schon lange täglich aus, ich denke auch, daß ich quasi trainiert bin. Es fällt mir schwer, nicht zu heben, da es mir noch leichtfällt.
    Danke für Deinen Rat, lieben Gruß Carola
    Antwort
  • kamenzky1@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 26.10.2004 22:58
    Hallo Carola, endlich mal eine die nicht gleich schreit wenn man sagt man reitet noch. Ich bin Ende 5. Monat und habe mein Pferd jetzt für die Zeit so verplant, daß ich nur 2 mal die Woche reite. Aber ausmisten muss ich auch jeden Tag. Ich nehme eine kleinere Schubkarre und geh halt mal öfter. Bin gespannt wie lange das noch geht. 1 x die Woche reite ich Dressur im Schritt in der Halle und 1 x die Woche ins Gelände. Vor 2 Wochen noch im Galopp aber da hat das Kind ordentlich gestrampelt und ich war ganz schön kaputt. Habe also beschlossen nur noch Schritt. Wenn ich das aber mit der Geburt höre graust es mich. Was kann man wohl als Ausgleich für den Beckenboden tun? Hast Du eine Idee. Liebe Grüsse Daniela
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.