My Babyclub.de
Risikoschwangerschaft,Zwischenblutung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • acentkompis@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 07.12.2005 10:33

    Hallo, ich bin 33Jahre alt,habe zwei Kinder und bin nun in der 6SSW,vor einigen Tagen hatte ich starke Zwischenblutungen und ging am nächsten Tag zum Frauenarzt,der Ultraschall ergab das das Kind nahe am Geburtsausgang sich einistete u. die Ärztin meinte, es wuerde mit grosser Wahrscheinlichkeit zum Abgang des Foetus kommen. Nun liege ich seit 3Tagen im Bett in der Hoffnung das ich das Kind dadurch behalte,Blutungen haben aufgehört.Meine Frage: Habe ich tatsächlich eine Chance das Kind zu behalten?Wie soll ich mich nun weiter verhalten?
    Antwort
  • radost_jh@yahoo.de
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 08.12.2005 11:32
    Hallo Patrizia,
    das tut mir seh leid für dich - es ist eine schwere Situation. Ich hab am Anfang der jetztigen Schwangerschaft das Gleiche mitgemacht. Nur ich bin nicht wirklich gelegen - die ersten 2 Tage nach der Blutung schon, dass sich alles wieder beruhigt - aber dann nichts mehr. Meine FÄ meinte - und ich bin der gleichen Ansicht - wenn es abgehen will, hat es so sein sollen, dann war etwas mit dem Kind nicht in Ordnung, auch wenn es verdammt schwer ist. In der Frühschwangerschaft könne man das nicht wirklich beeinflussen. Vielleicht soll man s auch nicht können.
    Ruhe und Schonung tut vielleicht auch psychisch gut (weil man das Gefühl hat man "tut" was), aber bei mir hat s eher den Kreislauf durcheinander gewirbelt und mir ging s schlechter als dann als ich mich entschlossen hab, dass ich mich normal verhalte - ohne besondere Anstrengung und mit Ruhepausen, aber nicht ins Bett.
    Bei mir ist es gut gegangen, aber es hätte auch anders kommen können.
    Ich weiß natürlich nicht wie s bei dir ist, mit der ungünstigen Lage in der Gebärmutter, aber wenn Blutungen wieder aufhören ist das ein gutes Zeichen. Ich wünsch dir, dass du gelassen sein kann - wirklich ändern kannst du glaub ich nichts.
    Alles Gute Nia
    Antwort
  • acentkompis@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 12.12.2005 12:01
    Hallo Nia,

    vielen Dank fuer deine Antwort und hilfreichen Worte.
    Ich wollte gern wissen, ob du nochmals Zwischenblutungen hattest und ob du das Kind frueher austragen musstest oder bis zur 40SSW durchgehalten hast!?

    Ich lebe nun ziemlich im ungewissen, weiss nicht ob die Schwangerschaft normal verläuft, da ich bisher keine weitere Untersuchung hatte. Weiterhin bin ich mir nicht sicher, ob ich einen Flug vonca.11/2h unternehmen kann, um Weihnachten bei meiner Familie zu sein.

    Ich wuerde mich sehr freuen, wenn du mir nochmals antworten könntest.

    ich wuensche dir und deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest,

    liebe Gruesse ,

    Patrizia
    Antwort
  • radost_jh@yahoo.de
    Juniorclubber (41 Posts)
    Kommentar vom 12.12.2005 15:17
    Hallo Patrizia,
    ja die Ungewissheit ist das Schlimmste... man denkt über jedes Ziehen und jeden Schmerz nach, ob s jetzt abgeht - und wenn man nichts spürt überlegt man ob s noch weiterwächst oder nicht. Wegen dem Flug würde ich die nächste Untersuchung abwarten - du hast bestimmt noch eine vor Weihnachten - und da mal nachfragen.
    Ich selber bin noch immer schwanger - jetzt Ende 18. Woche. In der 10. Woche hatte ich zum ersten Mal eine Blutung, dann in der 12. nochmal ganz wenig. Seit dem war nichts mehr. Ursache war wohl, dass sich die Plazenta eine ungünstige Stelle zum Anwachsen ausgesucht hat. Die FÄ meinte, wenn mal alles angewachsen ist - was nun der Fall ist - würde nichts gegen einen völlig normalen Verlauf der weiteren Schwangerschaft sprechen. Ich hab auch ein gutes Bauchgefühl und bin optimistisch.
    Dir wünsch ich auch ein frohes Weihnachtsfest und alles, alles Gute!
    Nia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.