My Babyclub.de
Rückbildungskurs sinnvoll???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sandra@andracsek.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 04.05.2006 22:20
    Hallo Zusammen, ich habe im Januar diesen Jahres meine Tochter geboren und bin mehr oder weniger total überfordert. Mein Mann kommt erst abends so gegen 20 Uhr von der Arbeit - nun ist meine Frage ist so ein Rückbildungskurs wirklich sinnvoll, denn ich weiß nicht wie ich das zeitlich hinbekommen soll. Bei dem Geburtsvorbereitungskurs habe ich leider feststellen müssen, dass der Kurs nicht wirklich hilfreich war...

    Über eure Meinung und Tipps freue ich mich jetzt schon - LG Sandra
    Antwort
  • huelse@online.de
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 05.05.2006 12:28
    Hallo Sandra!
    Ich habe auch im Januar mein Baby bekommen und habe auch keine Zeit an einem Rückbildungskurs teilzunehmen!Bei und ist es genau wie bei Euch da mein Mann auch erst sehr spät nach Hause kommt...Ich würde mich auch freuen wenn uns ein paar Mamis sagen könnten ob das ok ist wenn man es nicht schafft oder ob man es unbedingt machen sollte;-))
    keine Ahnung...Lg Simone
    Antwort
  • mona_0075@hotmail.com
    Superclubber (301 Posts)
    Kommentar vom 05.05.2006 12:41
    Hallo
    Mein Sohn ist jetzt fast zwei, und ich habe nie so einen Kurs besucht. Die paar muskeln anspannen was man da macht kann ich auch zu hause, wenn die kleine maus schläft. hilfreich ist auch ein schweres kissen auf den bauch zu legen, zb die sportdinger, die mit sand gefüllt sind. (oder das baby öfters mal auf den bauch setzten;o) ) mir sieht man keine schwangerschaft an, un auch mein doc war zufrieden mit der rückbildung...lg mona
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 05.05.2006 20:11
    Hallo Ihr, auch ich war nur zwei Mal beim Rückbildungskurs, es war mir dann zu doof und außerdem wie ihr schon meintet fehlt einfach die Zeit. Die Übungen (anspannen des Beckenbodens u.s.w.) kann man auch zu Hause mit Baby machen, wie mona schon gesagt hat. Mein Kleiner ist jetzt bald 8 Monate und mir sieht man die Schwangerschaft auch nicht mehr an. @ Suche dir aus Zeitschriften oder Internet doch einfach ein paar Artikel für die Rückbildung zu Hause heraus, macht das ganze einfacher. LG Nicky
    Antwort
  • klinge_colista@arcor.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 06.05.2006 19:13
    Hallo alle zusammen. Es geht zwar bei der Rückbildung eher darum, dass sich alles gut zurückbildet. Habe erst nach 4 Monaten angefangen und davor hat man mir die Schwangerschaft auch nicht mehr angesehen. Ich glaube es geht aber vor allem darum, diesen Kurs zu machen, um im Alter Inkontinenz zu vermeiden. Früher gab es ja diese Kurse nicht und bei meiner Mutter (44) fängt es jetzt schon an, dass sie das Wasser nicht mehr halten kann. Ist sicher bei jedem anders. Aber ich denke auch, dass man mal ein paar Übungen zu Hause machen kann. An sich bringt der Kurs im großen und ganzen sicher nicht viel, denn eigentlich müsste man das viel länger machen. Habe ein paar Übungen aus Zeitschriften und Büchern gemacht und hoffe, dass das mit dem Kurs zusammen ausreichend ist. (Kurs war im Wasser und deswegen eigentlich auch überhaupt nicht anstrengend)
    Viel Spaß bei den "häuslichen Übungen"
    LG Carina
    Antwort
  • juka@hotmail.com
    Superclubber (257 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2006 22:12
    Also, ich fand den Rückbildungskurs schon deshalb sinnvoll, um mal raus zu kommen und was für mich zu tun. Sicher, mein Sohn war dabei, wurde aber im Zimmer nebenan betreut. Ob die Übungen nun wirklich was gebracht haben, weiß ich nicht. Aber endlich mal wieder normale Unterhaltungen führen und nicht immer nur das Baby, Baby, Baby im Kopf zu haben, in Ruhe Tee trinken und nebenher die Gymnastik, das hat mir damals echt gut getan!!
    Antwort
  • rebecca.henneicke@onlinehome.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2006 20:48
    Moin! Unser Kleiner ist auch im Januar geboren und ich war bei der Geburtsvorbereitung und bin jetzt fast fertig mit der Rückbildung. Mir haben beide Kurse sehr geholfen! Ich denke aber, bei der Rückbildung geht es nicht darum, dass man einem die Schwangerschaft nicht mehr ansieht.Das mit der Inkontinenz sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen, außerdem mache ich den Kurs in gewisser Weise auch für meinen Mann: der Spaß im Bett soll bei mir nämlich auch nicht zu kurz kommen - trotz Baby! Ich habe übrigens den Tip bekommen, dass Liebeskugeln die Beckenbodenmuskulatur auch gut trainieren sollen - das ist jetzt nichts anrüchiges, meine Hebamme meinte auch, dass diese Dinger durchaus helfen. Ich werds auf jeden Fall probieren...
    Antwort
  • wencke_h@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2006 09:47
    Hallöchen, meine Tochter wurde Anfang Februar geboren und mein Rückbildungskurs begann Ende April....wir sind dort 8 Muttis, die sich bereits aus dem Vorbereitungskurs kennen. Ganz ehrlich gehe ich dort nur hin, um sich über Probleme oder ähnliches auszutauschen und weil es Abwechslung ist- mir bringt der Kurs deshalb nichts, da fast alle ihre Babys mit haben und ein oder mehr Babys gewiss weinen (vielleicht auch das Eigene) und man sich dann sowieso nicht voll konzentrieren kann oder auch die Übung nicht mitmachen kann, weil man sich vielleicht um sein Baby kümmern möchte. Ich gebe auch zu, daß ich noch nicht einmal eine Übung zu Haus gemacht habe. Also ich kann nur dazu sagen, wenn man auch konsequent etwas zu Haus macht, vielleicht auch die Möglichkeit hat sein Baby beim Papa, Oma usw. zu lassen (ich bin unter der Woche allein-geht also nicht) solls ruhig machen oder wenn man nach der Geburt Probleme mit dem Urinhalten hat ect., aber ob ich es jetzt Jemandem unbedingt empfehle, würde ich eher nicht sagen. LG Wencke !
    Antwort
  • judybonstedt@web.de
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 08.06.2006 08:39
    Ihr habt es alle gut. ich lebe in Spanien, im tiefsten Süden, da gibt es solche Kurse überhaupt nicht, höchstens, wenn man eine private Krankenversicherung hat und auch da muss man noch zu zahlen. Ich denke man kann da viel selber auch zuhause machen. Ich habe Gott sei Dank eine Menge körperliche Arbeit am Tag zu erledigen, wenn mein Kleiner schläft, das wird sicher auch helfen. Mein baby ist jetzt drei Monate alt, sicher hängt der Bauch noch ein wenig, aber ich habe keine Blasenschwäche mehr wie in der Schwangerschaft. Und kontrolliert wird hier vom Arzt hinter her grad mal gar nichts. Grüße Euch JUDY
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.