My Babyclub.de
STUHLGANG PROBLEME

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jil80@hotmail.com
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 19.03.2006 23:01
    Hallo mein sohn wird am 27.3 genau 6 monate alt,uch gebe Alete2 Probiotik aber mein sohn hat stuhlgang probleme ich muss immer nachhelfen er drückt stundenlang und ist extrem fest,ich habe Kuhmilchfreie nahrungen alles schon versucht mit dem kinderarzt aber mein kind nimmt es nicht an.Er kriegt morgends und abends die flasche und den ganzen tag über Brei oder obst gläschen was immer stuhlauflockernd ist,er trinkt auch genügend flüssigkeit säfte ungesüßt.Aber gemüse mag er nicht gerne er will immer süß,ich weiss einfach ncit mehr weister er hat auch öfters Blähungen und bauchschmerzen.was kann ich sonst tun damit sein stuhlgang besser wird? und er mehr gemüse oder fleisch isst?

    PS: mein arzt hat gesagt wenn er brei gerne ist soll ich das auch geben aber mit wasser verdünnt wie milchnahrung.mein erster problem wäre erst nur das sein seinstuhlgang besser wird.und wie soll ich ih ansonsten am tag füttern?
    Antwort
  • naddel3008@web.de
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2006 16:18
    hallo, meine maus ist jeKtzt 3 wochen alt allerdings auch fast 5 wochen zu früh. leider hat sie probleme mit dem stuhlgang. d.h. sie drückt wahnsinnig und holt dabei schon nicht mehr richitg luft. Das geht dann so lange bis ich ihr entweder ein zäpchen gebe oder das thermometer nehme.Danach ist sie dann total erleichtert. Der arzt sagt es sei normal und ich soll sie schreien und drücken lassen irgendwann kommt was von alleine. Was sagt ihr dazu ? bitte brAUCHE DRINGEND RAT:
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 08.05.2006 17:33
    Hallo Joli13.04., mein kleiner hatte auch das Problem, zu festen Stuhlgang. Ich habe keine Ahnung wodurch das kam (schon bevor er feste Nahrung bekam) jedenfalls riet mein KA mir ich solle mir Milchzucker (Edelweiß) besorgen und einen viertel Teelöffel mit in die Flasche tun. Dadurch hat sich der Stuhl gut reguliert. Ich weiß nur nicht ob es für einen 3 Wochen alten kleinen Wurm schon so gut ist, frage doch deinen KA mal danach, vielleicht gibt es noch andere Hausmittelchen??? LG Nicky
    Antwort
  • Kommentar vom 10.05.2006 20:36
    HAllo
    ich war heute mit meiner Tochter bei einer Osteopathin, da sie ein KISS Kind war.(Ich habe sie mit 9 Wochen behandeln lassen.)
    Danach waren alle Stzhlgangprobleme wie weggeblasen. Es ist nicht normal dass ein Kind bauchweh hat. Das Problem ist dass viele Kinderärzte dieses negieren und die Kassen das auch nicht bezahlen. Ich habe mich sehr informiert und bestimmte Orthopäden wie auch Osteopathen fodern dass jedes Kind auf Blockaden der Wirbelsäule, bzw Halswirbel untersucht werden sollen. Der Halswirbelbereich hat Verbindung zu allen Regionen im Körper und ist sensibler als die Handinnenfläche. Bevor regelmäßig Verdauungshifen gegeben werden, lohnt es sich das erst mal abchecken zu lassen.
    Finn
    Antwort
  • heppgerhard@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 18.05.2006 13:21
    Hallo.Meine Kleine hatte auch von Anfang an Probleme mit dem Stuhlgang (mittlerweile 6 Monate alt). War dann mit ihr sehr bald bei einer Heilpraktikerin, die hat mit dann was gegeben und das hat sich jetzt mittlerweile richtig gut eingespielt. (gleich jeden Tag Stuhlgang von alleine) Also ich finde das hat sich wirklich gelohnt, würde dir das auf jeden Fall empfehlen so jemanden aufzusuchen. Denn mein KA und sogar meine Hebamme meinten, dass sei bei einem Stillkind "normal". Fand ich aber absolut nicht "normal".
    jenny
    Antwort
  • simone@winhelpline.de
    Juniorclubber (35 Posts)
    Kommentar vom 21.05.2006 15:42
    Hallo Fin! Auch mein Kleine hatte eine Blockade in der Wirbelsäule jetzt in Nachhinein wissen wir das ihre Koliken damit zusamen hingen .Wir waren bei einen Spezialisten der unsere Kleine binnen eniger Minuten behandelte.Eine Krankheit konnte ausgeschloßen werden . Von ihm haben wir erfahren das Die Blockade Mit der Verdauung zusammenhing . Deshalb ist es ratsam den Kinderarzt ruhig mal darauf anzusprechen . Ich bin da voll Deiner Meinung.Lg Simone
    Antwort
  • martina-hofer@ewetel.net
    Very Important Babyclubber (584 Posts)
    Kommentar vom 09.10.2006 17:14
    Das habe ich nicht verstanden: Mit Fiebermessen nachhelfen, damit er Stuhlgang hat? Wie sieht das genau aus? Gruß Tina
    PS: Bei vollgestillten Kindern ist es teilweise normal, wenn nur einmal die Woche Stuhlgang da ist, habe ich gehört.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.