My Babyclub.de
Schlafen im Reisebett

Antworten Zur neuesten Antwort

  • michimuecke@aol.com
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Eintrag vom 27.11.2005 22:09
    Hallo,meine 8 Mon.alte Tochter schläft nur in ihrem eigenen Bett.Da sie aber auch bei meinen Eltern schlafen soll,ist das ein echtes Problem.Abends wenn es dunkel ist,schläft sie meistens im Reisebett ein,aber wenn wir sie dann vormittags oder zum Mittagsschlaf hinlegen wollen quält sie sich richtig und es endet immer damit das sie schreit und ich sie im Kinderwagen fahren muss oder ich fahre mit ihr nach Hause,wo sie dann gleich in ihrem Bettchen einschläft.Wir legen auch immer ihr Schnuffeltuch und ihre Spieluhr ins Reisebett,aber sie weint und meckert und ist aber hundemüde.Hat jemand das selbe Problem oder weiss jemand Rat.MfG Michaela
    Antwort
  • eva.edelmann@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 28.11.2005 10:58
    Hallo! Danke für die Antwort zum Thema "unkuscheliges Baby" - sehr beruhigend für mich!
    Wir haben das selbe Problem, unser Sohn schläft auch nur im eigenen Bett. Einerseits versucht man, den Kindern ein möglichst geregeltes Umfeld zu bieten, andererseits wird man dadurch leider auch sehr unflexibel...mir graut es schon vor unserem ersten Urlaub, weil ich Angst habe, dass wir ein riesiges Schlafproblem kriegen werden. Aber vielleicht darf man sich auch nicht so verrückt machen, das strahlt man ja schon aus und die Kleinen werden dadurch bestimmt nicht ruhiger. Ich habe mich neulich mit ihm zusammen ins Bett meiner Eltern gelegt, das hat sogar funktioniert. Noch ein paar Mal, dann werde ich versuchen, ihn alleine dort hinzulegen. Vielleicht ist das bei Euch auch einen Versuch wert?
    Gruß, Eva
    Antwort
  • michimuecke@aol.com
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 28.11.2005 20:27
    Hallo Eva,ich habe mich auch schon mit Leni in das Bett meiner Eltern gelegt und sie hat auch geschlafen, aber die Lösung ist das auch nicht.Aber es ist schön zu hören,das man nicht allein mit solchen Problemen ist.Von meinen Bekannten und Verwandten höre ich immer nur, das sie doch auch im Reisebett schlafen müsste und ich solle sie doch mal schreien lassen.Man wird total verunsichert.Liebe Grüße Michaela
    Antwort
  • eva.edelmann@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 29.11.2005 10:14
    Hallo Michaela!
    Der Tip, das Kind schreien zu lassen, ist ja genau das, was man hören möchte...Ich habe schon mal überlegt, das Reisebett bei uns zu Hause aufzustellen und ihn ab und zu reinzulegen - erst nur so, mit Spielzeug, und nach und nach dann auch mal zum Schlafen. Vielleicht muß man sie langsam an das Bett gewöhnen.
    Das Schlafen im Bett meiner Eltern finde ich auch nicht optimal, aber ich wollte ihn erst an die Umgebung gewöhnen und dann irgendwann versuchen, das Reisebett ins selbe Zimmer zu stellen. Dann kennt er den Raum schon mal. Aber das sind alles nur Ideen, die entstehen wenn man nicht weiter weiß...im Moment müssen wir uns sowieso erstmal um den nächtlichen Terror seit drei Wochen kümmern...Gruß, Eva
    Antwort
  • michimuecke@aol.com
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2005 12:20
    Hallo Eva,was habt ihr denn für nächtlichen Terror?
    Wir wollen morgen zu meinen Schwiegereltern fahren und da auch 2 Tage schlafen.Wie du dir ja vor stellen kannst,habe ich schon Horror davor.Wir wollen sogar ihren Betthimmel mitnehmen,damit sie dort schläft.Ich werde dir am Mo berichten wie wir das Wochenende überstanden haben.Weiss nicht vielleicht doch noch jemand Rat? LG Michaela
    Antwort
  • eva.edelmann@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 01.12.2005 12:54
    Hallo Michaela!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Du jetzt schon Angst vor dem Wochenende hast! Himmel und evtl. Nestchen oder was sonst noch zu ihrem Bett gehört würde ich auch mitnehmen. Habe gestern zufällig gelesen, dass das im "Fremdelalter" sehr hilfreich sein kann. Sonst vielleicht noch ein getragenes T-Shirt von Dir dazulegen. Das machen wir auch seit ein paar Tagen Wir haben zur Zeit Horror- Nächte: Florian schreit wie am Spiess, lässt sich durch nichts beruhigen, ausser wenn er in unser Bett darf. Keine Ahnung, ob er Angst hat oder träumt...inzwischen haben wir glaube ich den Teufelskreis erreicht, dass er sich auch an unser Bett gewöhnt hat und deshalb weint. Man kann es so schwer einschätzen, ob er wirklich Angst hat oder Theater macht...! Kennst Du (oder jemand anderes) das vielleicht auch?
    Ich wünsche Euch jedenfalls ein schönes, entspanntes und hoffentlich schlafreiches Wochenende, bin gespannt wie es wird!
    Gruß, Eva
    Antwort
  • michimuecke@aol.com
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 05.12.2005 13:56
    Hallo Eva,wir sind wieder zu Hause und du wirst es nicht glauben,sie hat tatsächlich im Reisebett ohne Probleme geschlafen.Wir hatten ja ihren Himmel und das Nestchen mit und zusätzlich haben wir das Zimmer ziemlich dunkel gemacht.Ob es jetzt am Himmel lag oder nicht ,keine Ahnung aber wir waren sehr froh,das es eigentlich doch so einfach war.Aber es ist wie so oft,viele Probleme lösen sich einfach mit der Zeit.Man muss nur Geduld haben.Ich hab mir bei Leni schon so oft Gedanken gemacht und hab dann festgestellt das ich mir die Sorgen hätte, sparen können.Leni hatte mit 6 Mon auch mal so eine Phase und hat jedesmal geweint,wenn wir sie ins Bett gebracht haben.Und wir waren total unsicher,lassen wir sie schreien oder nicht.nehmen wir sie zu uns oder nicht?Wir haben sie nicht schreien lassen, weil wir das sonst auch nicht tun.Ich habe seit Lenis Geburt einen großen Gymnastikball,auf dem ich immer draufsaß mit ihr wenn sie unruhig war oder ihre Schreiphase hatte.Und auf dem Ball sitze ich mit ihr heute noch manchmal,wenn sie nicht einschlafen kann.Diese weichen Hopser wirken Wunder.Ich hab sie dann im Arm und länger wie 5Min braucht sie nicht,dann fallen ihr die Augen zu.Und als sie damals immer geweint hat,da hab ich mich eben jedesmal auf diesen Ball gesetzt.Vielleicht probierst du es ja mal mit dem Ball.Ich bin immer noch froh,das ich ihn habe.LG Michaela
    Antwort
  • eva.edelmann@web.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 06.12.2005 09:13
    Guten Morgen Michaela!
    Super, das freut mich für Euch, dass alles so gut geklappt hat! Aber wie Du sagst - viele Dinge erledigen sich von selber und man macht sich die meisten Gedanken völlig unnötig.
    Wir haben uns inzwischen darauf geeinigt, Florian nachts zu uns zu holen, wenn er weint. Abends ist es uns wichtig, dass er in seinem Bett einschläft, aber nachts finden wir es in Ordnung. Er sucht dann auch wirklich Körperkontakt (das zum Thema "unkuschelig..!) und vergewissert sich regelmäßig, ob ich noch da bin. Und wenn er das braucht, soll er es haben, denken wir uns. Immerhin sind die Mäuse zwar schon so groß, aber noch nicht so lange auf der Welt wie vorher in unserem Bauch...und abgewöhnen können wir es ihm irgendwann sanft, oder vielleicht kommt die Nacht, in der er einfach in seinem Bett durchschläft!
    Wenn Du magst: eva.edelmann@web.de
    LG, Eva
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.