My Babyclub.de
Schlafen im eigenen Bett

Antworten Zur neuesten Antwort

  • beateth@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 09.03.2005 21:52
    Hallo, wer hat einen Tipp für mich?
    Meine Tocher ist 8 Wochen u. ich kann sie nicht dazu bewegen im eigenen Bett zu schlafen - alle Tricks schlugen bisher fehl (Bett vorgewärmt, getragenes T-Shirt von mir ins Bett gelegt, Spieluhr..) - sie will bei mir im Bett schlafen u. ich will sie nicht stundenlang schreien lassen. Leider kann ich nicht schlafen, wenn sie bei mir im Bett mit schläft - hab immer Angst das etwas passiert. Wer kann mir einen Tipp geben wie ich das in den Griff kriegen kann?
    Antwort
  • hohmann_andre@t-online.de
    Powerclubber (61 Posts)
    Kommentar vom 11.03.2005 19:02
    Hast Du schonmal probiert,sie auf ein T-Shirt von Dir zu legen oder in ein handtuch einzuwickeln und sie immer mit diesem Shirt oder Handtuch zu transportieren? Wenn Du sie in Deinem bett einschlafen lässt (erstmal) und dann in ihr eigenes bett legst,mitsamt Handtuch oder T-Shirt?
    Antwort
  • sandra_nagy@web.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 16.03.2005 20:58
    Hallo Beate. Das hat uns geholfen: Wir haben das Bettchen so hergerichtet das er rundherrum sehen kann wo er ist ( Nestchen weg), unser Sohn hat ein festes Ritual - nach dem Abendmahl paar Minuten kuscheln, munter ins Bett bringen ( wenn er dann mal nachts aufwacht, weiß er wo er ist) und er hat eine Sieluhr mit Lichtorgel, wo er vor dem einschlafen noch paar Sterne zu sehen bekommt. Die ersten Nächte saßen wir abwechselnd daneben , da wußte er ,er ist nicht allein. Du brauchst etwas Geduld und muß konsequent bleiben ihn nicht aus dem Bett zu nehmen wenn sie weint, den Kopf streicheln, das mögen die Babys auch. Viel Glück.
    Antwort
  • illsister-mel@web.de
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 06.04.2005 09:36
    Hallo Beate,ich hatte auch das Problem.Meine Kleine (9Wo.) hat auch die ersten 3Wochnen nur bei uns im Bett geschlafen.Aber da leidet nicht nur der Schlaf(Angst sie zu zerdrücken,man hört jeden lauteren "schnaufer" der Kleinen)sondern auch die Partnerschaft(man kann nicht kuscheln weil grad die Kleine in der Mitte liegt und das Bett nur 140cm groß ist.Nachdem ich auch alles ausprobiert hatte wie zum Beispiel:zur gleichen Zeit ins Bett(wiege neben dem Ehebett),streicheln über die Wange,Spieluhr usw.Tja auf jeden Fall hab ich das Problem gelöst,erst als ich gemerkt hab daß sie schreit wenn sie Übermüdet und überreizt ist.Am Abend zieh ich sie aus und wickle sie in ein Tuch ein,das ich noch mit nem Halstuch lose über die Arme verschnüre damit sie nicht im Schlaf durch die bewegung der Arme aufwacht,Pucken nennt man diese Methode.Hat mir am Anfang die Hebamme gezeigt.Das hilft super gut.Da beruhugt sie sich total schnell und die Augen fallen nach ein paar Minten zu und sie schläft ca.5-6Std nach dem Stillen in der Nacht durch und das sogar in ihrem Zimmer.Das ist eine wohltat für mich.Ich weiß ie schläft friedlich.Hoffe es hilft dir.Sag bescheid obs geklappt hatt.Liebe Grüße Meli
    Antwort
  • engel-otto@web.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 13.12.2005 08:25
    Wie und wann ist der beste Zeitpunkt, dass mein Kind in seinem eigenen Bett schläft? Meine Tochter (12 Wochen) schläft bei mir im Bett, da ich stille und es so für uns beide angenehmer ist. Doch ich habe Angst sie zu verwöhnen. Wir haben es schon in ihrem Bett probiert aber das bekommt sie sofort mit und fängt fürchterlich an zu schreien, so dass sie sich kaum beruhigt. Wer weiß Hilfe?
    Antwort
  • k.blondchick@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2006 15:23
    Unser sohn (13 monate)schläft immer noch nicht durch.Wir wollen ihn jitzt an sein Zimmer und an sein eigenes Bett gewöhnen,da er im moment nachts bei uns im Bett schläft.Was auf dauer sehr nervenaufreibend ist,da mein mann und ich wenig Zeit für uns haben.Wer weiß rat.Kathy 22j.
    Antwort
  • lillychen
    Superclubber (187 Posts)
    Kommentar vom 15.12.2006 09:23
    Hallo! Wir benötigen dringend Rat. Meine Tochter ist 5 1/2 Monate alt und wird die ganze Zeit im liegen im Bett gestillt. Danach ist sie immer eingeschlafen und Abends haben wir sie in ihren Stubenwagen gelegt. Übertags ist sie oft in meinem Bet liegengeblieben. Nun möchte sie Abends jedoch nicht mehr in ihr Bett. Sie merkt, wenn wir sie rübergelegt haben und fängt dann an zu weinen. Legen wir sie zurück, dann ist alles wieder gut und sie schläft sofort weiter. Nun stört siein meinem Bett schon ziemlich. Wie kann ich sie an ihr eigenes Bett gewöhnen? Selbst Nachts merkt sie es und wir müssen dann trösten. Oft bekomme ich sie dannn aber nur ruhig, wenn sie wieder in meinem Bett liegt. Weiß jemand Rat?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.