My Babyclub.de
Schwanger mit Antidepressiva

Antworten Zur neuesten Antwort

  • dorothea.gmeiner@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 20.02.2007 16:35
    Hallo,

    ich möchte gerne schwanger werden, nehme aber Antidepressiva (Citalopram). Inzwischen konnte ich auf die halbe Dosis reduzieren (10 mg), und meine Frauenärztin hat auch kein Problem damit, mich in der Schwangerschaft mit Citalopram zu begleiten. Hat jemand Erfahrungen mit Antidepressiva in der Schwangerschaft gemacht?
    Antwort
  • sarah.schavoir@web.de
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 20.02.2007 18:29
    Hallo Ines! Ich habe zu Beginn der Schwangerschaft Antidepressiva genommen, ca die ersten zwei Monate. (Bin jetzt im 5.Monat) Hatte aber ausgesprochen mit Übelkeit zu kämpfen, woraufhin meine FÄ sich informiert hat und meinte, dass das Antidepressivum die Übelkeit/ den Schwindel noch verstärken könnte. Habe es deshalb abgesetzt und siehe da, Übelkeit/Erbrechen wurden schnell besser. Allerdings bin ich nach einer Weile wieder in eine depressive Phase gekommen, was eine Schwangerschaft natürlich nicht schöner macht... :/ Ich weiß ja nicht, hast du neben deiner FÄ auch einen Neurologen zu Rate gezogen? Meiner meinte damals, er würde eher abraten...also kurz: Ich würde dir empfehlen einen Neurologen diesbzgl zu fragen. Hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bißchen helfen.
    LG Sarah
    Antwort
  • sonnenstern1973
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 21.02.2007 13:37
    Hallo Ines, ich bin jetzt fast Ende 5. Monat und habe schon über Jahre Paroxetin und Promethazin eingenommen, nachdem die SS festgestellt wurde hat mir meine Ärztin zu einem anderen Medikament geraten, ich nehme seit dem 2. Monat Flurexetin und bin auch sehr gut mit der Umstellung klargekommen. lg sonnenstern
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.