My Babyclub.de
Schwanger und zuviel STRESS

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Eintrag vom 20.03.2007 12:07
    Hallo,

    bin in anfantg der 13 ss woche. arbeite in einem altenheim wo es ziemlich stressig ist. im mkoment mach ich eine schwierige zeit durch. meine hormone wechseln ständig und ich habe einfach keine geduld mehr für gar nichts. am wenigsten natürlich wenn ich unter stress stehe.ich steigere mich immer so rein das ich am ende sogar auf arbeit in tränen ausbreche und die bewohner mit einem eigentlich nicht respektwollen ton behandle. das ganze kann doch nicht gut für mein baby sein. was soll ich tun ich weiß nicht weiter??!!
    Antwort
  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2007 13:29
    Was ist gemeint mit Beschäftigungsverbot?! Ja es ist so das ich erst ab den 6 Monat in die Tagesbetreuung kann. Dort sind dann keine so sehr pflegerische tätigkeiten mehr.Jedoch zusammenarbeit mit demenzkranken menschen, wo mich auch sehr viel geduld kostet. Ist es normal das man dann weniger Geduld hat und sich immer gleich aufregt?Oder ist das nur bei mir so.Habe danach ziemliche Kopfschmerzen und das allgemeinbefinden ist einfach am Boden.
    Antwort
  • Ka75
    Very Important Babyclubber (552 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2007 16:37
    Hi Barbara,
    wissen Deine Mitarbeiter schon von der SS? Vielleicht entlastet Dich das. Die Anfangszeit fand ich auch eher schwierig, es wird aber meistens wieder besser! Also Kopf hoch! Falls nicht, dann frag mal bei einer Hebamme um Rat - mir hat z.B. ein SS-Tee mit Johanniskraut geholfen!!! Beruhigt!!!
    Antwort
  • srech@webdesign-wnd.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 20.03.2007 18:31
    Hallo Babara,
    ich bin in der 9.ssw und arbeite in der Familienpflege. Was mir sehr geholfen hat ist, das ich sofort ein offenes Gespräch mit meiner Cherfin hatte und auch die Kolleginnen mit denen ich direkt arbeite informiert habe. Dadurch habe ich viel mehr Unterstützung und Verständnis für meine Situation bekommen. Ansonsten versuche ich mich in jeder freien Minute durch Meditation zu entspannen. Das beruhig mich selbst und ich merke auch das ich bei meinen Familien ruhig bleiben kann, auch wenn sie stressen.
    Versuche Dir selbs, wann immer es möglich ist etwas gutes zu tun.
    Viel Erfolg und liebe Grüße Sandra
    Antwort
  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2007 10:29
    Ist dann bei diesen beschäftigungsverbot auch psychischer stress dabei?Wobei es im moment auch noch körperlicher ist.Mh...arzt naja will nicht wie ne memme rüber kommen andere auf der arbeit wo schanger waren oder noch sind packen das ganze ja auch irgendwie.Das einzige wo ich tue in meiner freien zeit (wo nicht gerade viel ist wei ich einen vollzeitjob habe) und auch an wochenende und feiertagen arbeite, ist schlafen und ausruhen.Vielleicht auf die falsche art...
    Antwort
  • srech@webdesign-wnd.de
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2007 10:47
    Hallo Babara,
    als ich meinen Mutterpass bekam, wurde da auch einiges vorher gefragt, u.a auch ob ich Stress ( jeder Art) beruflich habe. Ich würde es auf jeden Fall mit deinem FA abklähren. Du bist bestimmt keine Meme, du bist Schwanger und Dein Körper leistet enorm viel Arbeit, da darf er auch mal müde sein.
    Was willst Du beim schlafen falsch machen?
    Gruß und alles Gute
    Sandra
    Antwort
  • mickafamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2007 12:28
    hi barbara. ich habe in einem klinikum gearbeitet. es war so anstrengent und ziemlich harte arbeit und am ende konnte ich nicht mehr.ich bin zu meiner frauenärztin gegangen und die hat mir ein beschäftigungsverbot gegeben,dann durfte ich nicht mehr arbeiten.lg
    Antwort
  • mickafamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2007 12:29
    p.s. beim bechäftigungsverbot,ist auch psychischer stress dabei.
    Antwort
  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 22.03.2007 09:55
    Erstmal danke für die ganzen tipps... warst du in dieser klinik fest eingestellt? Bzw. hast du vor danach wieder dort zu arbeiten? Denk mal das wenn ich wirklioch zum arzt gehe er mir dieses verbot auch ertelit weil man es man es mir ansieht das ich überlastet bin. Denke aber das ich danach in meinem betrieb unten durch bin und vorallem wie ist das mit dem lohn?kriegt man da dann weni
    ger ?
    Antwort
  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 27.03.2007 16:57
    Die Vorwürfe krieg ich schon von 3 leuten aus dem Personal zu hören.Das ich mich gewaltig geändert habe und ich einer der besten war was denn mit mir los sei ich soll mich beherrschen und ich MUSS mich beherrschen so geht das nicht etc.! Und wenn ich dann sage ich glaub die Schwangerschaft macht das alles mit mir heißt es nur" SCHWANGERSCHAFT IST KEINE KRANKHEIT" und damit is die sache wieder vom tisch für jeden von denen. Bin noch ziemlich am anfang ca.14 schwwangerschaftswoche.
    Vielleicht ändert sich ja noch was...
    Antwort
  • nickenfamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 28.03.2007 10:22
    also solche kollegen hatte ich teilweise ja auch.aber das war mir sowas vonn egal.das hat mich überhaupt nicht interessiert. geh zum arzt e wird dir das verbot geben. ich war froh das ich das beschäftigungsverbot bekommen haben.denn im 7 monat kam ich mit starker blutung ins krankenhaus.wo wir mir die arzte sagten das hänge auch alles mit streß zusammen und das ich so hart noch gearbeitet habe bis zum beschäftigungsverbot. melde es doch deinem chef. mein chef hat mir damals gesagt,keiner dürfte was dagegen sagen wenn ich mich mal öfter hin setzte oder es mir schlecht geht.und solte sowas vorkommen sollte ich es melden.weil schwangere stehen unter einem besonderen schutz des arbeitgeber.alles gute wünsch ich dir
    Antwort
  • nickenfamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 28.03.2007 10:24
    ach,und natürlich hast du dich gewaltig geändert,du bist jetzt schwanger. und musst auf dich und dein kind achten.sei dir selbst am wichtigsten.
    Antwort
  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 30.03.2007 10:29
    Ich war schon 4 mal krank geschrieben am anfang meiner Schwangerschaft so ca 8 woche wusste ich nicht das ich schwanger bin.Und hab immer psychische probleme gehabt ohne wirklichen grund.Hab geheult wusste nicht wieso.Regte mich auf für nichts und niemand etc. bis ich nicht mehr konnte. naja daraufhin hat mich mein HA 2 wochen wegen meiner psyche krank geschrieben. Ich komme aus Mittelfranken. Mhh... ich würde sofort zum Arzt gehen
    . Nur es ist so. Die haben mich aus der Pflege jetzt für unter der woche raus in die Tagespflege.Dort sinde Menschen die von zuhause kommen weilo angehörige nicht mehr mmit ihnen klar kommen 24stunden.Also kommen sie zu uns von 8-16 uhr. Das sind aber alles menschen wo Demenz haben. Ich brauche also mehr geduld wie wenn ich zb auf station wäre und meine 14 mann zu versorgen hätte! Einmal bin ich lauter geworden (jedoch nicht gewalttätig oder sowas!!!!Würde ich nie denn ich liebe meinen Job eigentlich)naja und meine chefin kam rein, und sagte so kommen sie gar nicht weit vorallem bei demenz erkrankten menschen! ich sagte ihr ich habe keine geduld es tut mir leid aber ich habe einfach die geduld nicht mehr, sie sagte ja aber das müssen sie! Seitdem trau ich mich nicht mal zu ihr mit meinen problem zu gehen
    .Jedenfalls Fakt ist, sie tun mich mo-fr in die tagespflege und sa und so auf station. Dann habe ich montag meistens frei und dann von di. - fr
    . Wieder station. Naja usw. mit der tagespflege sagen die bestimmt sie haben schon die körperliche arbeit weg und sehen dabei aber nicht das es psychisch viel schlimmer ist stress zu haben. Vielleicht machen sie mir dann zum Vorwurf das sie mich eben schon in die tagespflege haben! Franzi ab welcher woche hast du das beschäftigungsberbot bekommen und was war dein beruf?
    Antwort
  • sweetlemonkiss19@aol.com
    Superclubber (109 Posts)
    Kommentar vom 30.03.2007 12:10
    Hallo Babara,

    Ich war am Anfang meiner Schwangerschaft im Verkauf tätig. Zu diesem Zeitpunkt ging es mir aber nicht besonderlich gut, es war ziehmlich stressig und psychischer Stress hatte ich noch dazu. Deshalb schrieb mich meine FA schon ab der 9 SSW. krank (hatte zwischendurch allerdings Blutungen) Da es mir auch einfach nicht besser ging hat sie die krankmeldung immer wieder verlängert und schrieb mir ab dem 5 Monat ein Beschäftigungsverbot aus! (Vorher wärs zu früh gewesen)
    Mittlerweile bin ich in der 34. Woche und mir gehts auch schon wieder viel besser. Außerdem bekommst du deinen vollen Lohn weiterhin...
    Am besten also du sprichst mal mit deinem FA darüber! Wenn dir das momentan alles irgendwie zu viel ist gibt es die Möglichkeit (erst)mals das er dich krank schreibt. Wie lange hängt wirklich nur von dir ab und wie du dich fühlst. Mir war das damals auch nicht peinlich oder so denn mein baby ist mir am wichtigsten!
    Später ab dem 5 Monat ist glaube ich in deinem Beruf ebenfalls ein BV möglich! Mach dir also keine Sorgen! Liebe Grüße,
    Jenny
    Antwort
  • nikeyfamily@web.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 31.03.2007 07:57
    hi.ja das macht ja nix den psyschischer stress ist genauso ein grund für das beschäftigungsverbot wie körperlicher streß. ich habe im klinikum in der versorgung gearbeitet. habe das alles gemach betten geschoben,bezogen.kontainer geschoben,essen verteilt und vieles mehr.war ganz schön hart. und du, grade altenpflege,ich habe früher auch in der altenpflege gearbeitet. das ist auch eine harte arbeit. grade wenn man die alten menschen,waschen,drehen ode heben muss. geh hin. ich war seit ende august zu hause,und hatte im november geburtstermin.
    Antwort
  • mccartney2oo6@hotmail.de
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2007 13:30
    Am Donnerstag den 5ten hab ich nen Termin zur kontrolle. Da werd ich das Thema ansprechen!
    Danke an alle, habt mich ein weites Stück weiter gebracht! meld mich dann wieder..
    Antwort
  • kleene.04@web.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 02.04.2007 10:43
    hallo! Weiß zwar nicht obs jetz genau hie her passt aber vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe folgendes Problem,...habe richtig schlimme Kreislaufproleme mich dreht es teilweise richtig weg wie ohnmachtsanfälle und werd dann richtig schlapp so das ich mich den ganzen Tag ausruhen könnt...wenn ich zu Hause bin gehts mir auch deutlich besser aber ich muss nun mal die woche über von mo-sa im Laden stehen und ich habe das schon oft meiner Ärztin gesagt aber sie meint nur dazu es ist normal, was ich ihr ja auch glaube aber kann kaum noch alleine auto fahren u.s.w. und sie schreibt mich nicht krank. Was soll ich da machen? hab angst das mir irgendwann mal was passiert.
    Antwort
  • sweetlemonkiss19@aol.com
    Superclubber (109 Posts)
    Kommentar vom 02.04.2007 20:54
    Hallo Cassie,

    In deinem Fall würd ich ganz klar sagen wechsle den Fa! Jeder Arzt schreibt dich eigentlich sofort krank wenn nur das kleinste übel vorliegt. Rede am besten SOFORT nochmal mit deiner FA, ansonsten such dir eine andere!
    Lg Jenny
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.