My Babyclub.de
Schwanger, trotz negativem Test? Eure Erfahrungen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • BellaIsabella
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 16.06.2007 09:16
    Hallo zusammen,

    wir haben im Mai geheiratet. Den Zyklus vor der Hochzeit habe ich mit der Pille ein paar Tage nach vorne verschoben, damit ich nicht rote Flecken in meinem weißen Kleid habe ;-)
    1. Tag letzte Periode war dann am 11.05. dann habe ich abgesetzt.
    Wir waren dann in den Flitterwochen und haben kräftig geflittert. Ich hatte schon dort das Gefühl schwanger zu sein, weil mein Brüste jeden Tag weh taten. Außerdem mußte ich spätestens alle 2 Stunden auf die Toilette und hatte komischen Ausfluß.
    Bin dann mit einem mulmigen Gefühl nach Hause geflogen (9 Stunden). Hoffentlich hat das nicht geschadet.

    Naja auf jedenfall sagt der Fruchtbarkeitsrechner auf dieser Seite, daß ich vor einer Woche meine Periode hätte bekommen sollen. Gut ich kenne natürlich meinen Zyklus nicht, weil ich ja jahrelang Pille genommen habe, aber selbst mit 30 Tagen wäre ich 5 Tage drüber.

    Habe gleich nach Ausbleiben 2 Test gemacht und gestern nochmal und alle negativ. Allerdings habe ich nun wirklich alle Anzeichen und mein Mann und ich sind uns sicher, daß ich schwanger bin.
    Ständige Übelkeit, immer noch starkes Brustspannen und große Brustwarzen, starker Schwindel, extreme Müdigkeit, Ausfluß, Apetitlosigkeit...

    Zum FA will ich noch nicht gehen, da er mich ja bestimmt für blöd erklärt, nach 3 negativen Test und außerdem habe ich hier gelesen, daß die oft auch noch nichts sagen können, wenn es noch früh in der Schwangerschaft ist. Und nochmehr Ungewissheit würde ich echt nicht vertragen.

    Wie war das bei Euch? Hattet ihr auch mehrere negative Test und ward trotzdem schwanger? Bis zu welcher Woche war Euer Test negativ und ab wann kann der FA tatsächlich was sehen?

    Danke für Eure Beiträge. Werde noch ganz kirre durch das Warten.
    Antwort
  • mondoshima@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2007 09:47
    Hi honeymooner, ich kann dir nur erzählen wies bei mir war. Nach 3 negativen Tests bin ich zum Arzt, weil ich dann doch gern die Ursache wissen wollte für das Ausbleiben der regel (Stress, Hormonschwankungen, etc). Der Artz meinte dann auch, nach der Untersuchung, "ist Stress, blabla. Aber zur Sicherheit mach noch nen Bluttest." Tja, und der hats dann bewisen, ich war schwanger!! Und mittlerweile bin ich in der 28. Woche!! :-)
    Ich hatte wie du auch einen sehr unregelmäßigen Zyklus, und erst nach über 35 Tagen war der Bluttest positiv!
    Mein Tipp: wenn Dirs peinlich ist nach 3 negativen Test nochmal den Arzt zu fragen, dann machs wie ich. Sag du willst wissen ob alles in ordnung ist, oder weshalb deine Regel nicht kommt (es kann nach langem einnehmen zum Ausbleiben der Regel kommen, was aber auch vom Frauenarzt gecheckt werden sollte!!)
    Auf jedenfall kann ein Bluttest inzwischen Dir mit Sicherheit Auskunft geben!! Lass mich wissen was dabei rauskam!! Liene Grüße, Jenny
    Antwort
  • gewitterhexe75@web.de
    Superclubber (212 Posts)
    Kommentar vom 20.06.2007 15:29
    Hallo Honeymooner! Alles kann, nichts muss! :-) Jenny hat ja geschrieben, dass es bei ihr ähnlich war und sie ja dann tatsächlich ss war. Andrerseits sind 30 Tage Zyklus nach langer Pilleneinnahme nichts ungewöhnliches. Du schreibst, laut dem Fruchtbarkeitsrechner hier seist du 5 Tage drüber, kennst aber andrerseits die wirkliche Länge deines natürlichen Zyklus nicht. Ich selber hatte nach 13jähriger, ununterbrochener Pilleneinnahme teilweise einen Zyklus von bis zu 42 Tagen! Ansonsten waren 35 Tage normal. Jetzt, nach 2 Jahren "üben" und einer AS im Dezember letzten Jahres habe ich endlich einen regelmäßigen Zyklus von ziemlich genau 31 Tagen. Die Anzeichen, die du im Moment hast, können auch PMS sein oder die Hormonumstellung nach Absetzen der Pille. So, jetzt habe ich dich noch mehr verwirrt! ;-) Aber das beste ist wirklich, du gehst zum Arzt und lässt es dort kontrollieren. Alles andere sind ja nur vage Vermutungen (könnte, könnte nicht...) und machen nur noch mehr hibbelig. Aber wenn ich so auf das Datum von deinem Beitrag schaue, warst du ja vielleicht schon längst beim Arzt oder hast ansonsten schon weitere Neuigkeiten?! LG, die gewitterhexe
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.