My Babyclub.de
Stillen und Zufüttern

Antworten Zur neuesten Antwort

  • mail@steffi-beilharz.de
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 29.08.2005 19:56
    Hallo,
    mein Sohn ist sieben Wochen alt. Nach der Geburt habe ich ihn gestillt. In den ersten zwei Wochen hat er auch gut zugenommen, dann stagnierte das Gewicht und zum Schluss hat er sogar abgenommen. Selbst nach 45 Minuten stillen hat er noch geweint und schliesslich haben wir festgestellt, dass ich nicht genug Milch habe und der Kleine seit drei Wochen nicht ausreichend Nahrung erhalten hat. Seit zwei Wochen bekommt er jetzt zusätzlich zur Brust eine HA1 Nahrung und seit diesem Zeitpunkt nimmt er kräftig zu und ich habe ein rundum zufriedenes Baby. In zwei Wochen hat er ca. 1000g zugenommen. Beim Stillen trinkt er ca. 30-40ml und danach bekommt er das Fläschchen mit 150ml, das er auch immer leer trinkt. Zuerst hat meine Hebamme gesagt, dass ein Baby nie zuviel trinkt aber jetzt heisst es, dass ich nur noch 100ml geben soll. Der Kleine ist aber nach den 100ml noch nicht satt. Er weint und will die restlichen 50ml noch trinken. Jetzt weiss ich nicht was ich tun soll. Ich möchte auf keinen Fall, dass mein Baby wieder zu wenig bekommt. Ausserdem ist er auch noch recht zart. Bei einer Körpergrösse von ca. 60 cm, wiegt er 4920g. Über einen Rat wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüsse. S.

    Antwort
  • sandra_nagy@web.de
    Superclubber (110 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2005 14:14
    Hallo Stefanie. Es ist schwer bei Babys zu sagen wann sie satt sind, sie haben dieses Sättigungsgefühl nicht. Eine Idee wäre aller paar Tage die 200 ml zu reduzieren so dass er dann irgendwann mit 170 ml klar kommt. Würde aber nicht unbedingt auf 150 ml reduzieren. Oder vielleicht läßt er sich die paar minuten bis es im Hirn angekommen ist mit einem Schnuller trosten oder mit Tee (klappt bei meinem Sohn heute noch, der ist jetzt 9 Monate). Auf der anderen Seite ist er wirklich leicht für die Größe. Ich habe grad geschaut ,mein Sohn war bei 60 cm 5350 g und der war schon zart (und ist es noch). Aber wenn dein Sohn trotzdem regelmäßig zunimmt, würde ich das nicht so überbewerten. Aus dem Grund würde ich versuchen, wirklich langsam nur etwas die Milch zu reduzieren. Ich hoffe es hilft dir. Viel Glück.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.