My Babyclub.de
Stillprobleme

Antworten Zur neuesten Antwort

  • susanne73de@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 10.06.2004 22:42
    Hallöchen,

    vielleicht kann mir jemand einen guten Tipp geben. Mein Sonnenschein kam als Frühchen zur Welt und hat von Anfang an Probleme an der Brust gehabt. Erst hats geheißen, er kann die Brust nicht ganz fassen, dann hat man es auf mangelnde Kraft beim Trinken geschoben. Mittlerweile ist der Kleine 7 Wochen alt und er trinkt immer noch nur 30-50 ml aus der Brust. Den Rest muß ich in der Flasche nachfüttern (abgepumpte Muttermilch). Das ganze ist super zeitaufwending! Ich weiß nur leider nicht, wie ich ihn dazu bringe, nur an der Brust zu trinken. Weiß jemand einen guten Trick?
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 11.06.2004 16:11
    Hast du es schon mal mit Brusthüttchen versucht,bei meiner Freundin hat es damit besser geklappt,ausserdem stillt sie im Liegen,da läuft die Milch besser als wenn man dabei sitzt.Ich habe eine Zeit lang den Kleinen aufs Sofa gelegt und mich mit der Brust über ihm gebeugt,da hat er auch besser getrunken,weil die Milch fast von alleine gelaufen ist.Ich hoffe,ich konnte dir helfen.Liebe Grüße.
    Antwort
  • susanne73de@yahoo.de
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 19.06.2004 22:31
    Hallo Natalie,

    das mit dem Stillhütchen hab ich genauso wie das Stillen im Liegen bereits probiert. Leider ohne Erfolg. Der einzige Trost: Samuel ist auch an der Flasche einn kleiner Trödler. Vielleicht liegt es ja wirklich nicht nur an der mangelnden Kraft??
    Trotzdem lieben Dank für Deine Tipps!
    Lieben Gruß,
    Susanne
    Antwort
  • kristina@kroemke.com
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 22.06.2004 19:13
    Hallo Susanne, meine Tochter Kilia ist ein Fresssack und ich hab eher das Problem daß sie mir die Brust abfrisst :o)aber eine Freundin hat auch so einen kleinen Trödler u daß das Fütter dann zur Geduldsprobe wird kann ich mir gut vorstellen. Es war dann aber so daß ihr sohn plötzlich (nach 3 Monaten) übelst losgelegt hat mit futtern und das bummeln war vorbei, dann hats auch mit der Brust geklappt, also nur nicht aufgeben und dran bleiben mit anlegen
    liebe grüße Kristina
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 22.06.2004 20:33
    Hallo Susanne! Man vergißt ja so schnell. Mein Henrik(9 Mo) hat am Anfang eine ganze STUNDE gebraucht, bis er satt wurde.Ich habe dann im viertel Stunden Takt die Brust gewechselt. Mit 3 Monaten hat er 30 min gebraucht und jetzt 4-5 min. Da ich nach der Geburt sowieso keine Lust auf Hausarbeit oder so hatte, habe ich mir ein Buch genommen oder mich vor den Fernseher gesetzt und gestillt. Ich glaube, dein Sohn ist kein Trödler sondern ein Genießer! Liebe Grüße ;0)
    Antwort
  • oktern@web.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 27.06.2004 22:45
    Hallöchen,
    bei mir und der Kleinen lief es beim Stillen bisher immer ohne Probleme. Seit kurzem aber fängt sie (6 Wochen) mitten beim trinken an zu weinen. Wenn ich sie wieder ansetzten tu, trink sie kurz und weint wieder. Ich weiß nicht woran das liegt. Hab schon gedacht, dass sie einfach zu hektisch ist, weil sie auch sehr hektisch trinkt oder dass meine Miclh weniger wird. Ich kann es mir nicht erklären. Hat jemand einen Tip für mich?
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2004 08:38
    Hallo Sandy,
    mit 6 Wochen haben die Babies meistens einen Wachstumsschub und wollen mehr essen. Vielleicht hast du ja wirklich im Moment nicht so viel Milch? Ich habe in der Zeit zusätzlich ein Fläschchen gegeben, dann war der Kleine ruhiger...
    Antwort
  • oktern@web.de
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 01.07.2004 09:13
    Hallo Natalie! Ich glaube ich werde auch zusätzlich noch das Fläschen geben. Nachdem ich beim Arzt zur U3 war und sie wirklich wieder gewachsen ist. Danke. Alles Gute.
    Antwort
  • pedro.sola_ferrer@hanse.net
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2004 15:54
    Hallo zusammen, meine Tochter (10 Wochen) will auf einmal nur noch eine Brust. Wenn ich sie nach 15 min. an die andere Burst anlegen will, fängt sie an zu schreien und es scheint als sei sie satt. Später kommt sie dann aber doch noch. Es ist ein ganz schön doofes Gefühl, wenn die Kleine meine Brust anschreit. Wer weiß Rat? Was ist das und was kann ich tun?
    Lieben Gruß
    Barbara Brauch
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2004 22:07
    Hallo Barbara!
    Mein Sohn (9Mo) nimmt seit einem Monat auch nur die rechte Brust.Aber da ich schon beim Abstillen bin, ist das nicht so tragisch, ausserdem kenne ich den Grund dafür: aus der rechten Brust fließt die Milch einfach besser, bei der linken muß er sich anstrengen und dazu hat er einfach keine Lust und hat auch schon mal aus Wut zugebissen (bei 5 kleinen Babyzähnen ist das nicht lustig :0)) . Bei einer Freundin von mir, war das auch so,dass die Kleine nur noch eine Seite wollte, da haben Brusthüttchen geholfen (Lag wahrscheinlich auch am Milchfluß). Es könnte aber auch ein orthopädisches Problem sein, da würde ich an deiner Stelle den Kinderarzt fragen...
    Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute,
    Antwort
  • meier.reisacher@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 21.08.2004 21:56
    Hallo wer kann mir weiterhelfen? Mein Sohn ( 3 Monate) möchte alle 1 1/2 Stunden an die Brust und dann am besten gar nicht mehr weg! Er schläft auch tagsüber nie aber dafür nachts 12 stunden am Stück. Irgendwie alles sehr verwirrend, bin schon am überlegen ob ich zu wenig Milch habe?! Hat jemand ähnliche Erfahrungen bzw. Tipps außer häufiges anlegen denn das tue ich ja bereits wie ich mehr Milch bekomme?
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 21.08.2004 23:24
    Hallo Bianca!
    Ich habe bis zum 6Monat alle 2Stunden gestillt, auch nachts. Dass dein Würmchen tagsüber so oft an die Brust ist zwar lästig, aber nicht ungewöhnlich, er sammelt halt Vorräte für die (recht lange) Nacht. Sei doch froh, dass er so schön schläft.... Ausserdem könnte er einen Wachstumsschub habe, hatte mein Henrik mit 3 Wochen, mit 6Wochen und mit 3Monaten auch.
    Alles Gute, und bitte nicht verzweifeln, dein Kind brauch ganz viel Nähe, ganz viel Liebe, so ist das halt, was er nachts nicht bekommt, holt er sich tagsüber...
    Liebe Grüße,
    Antwort
  • jess@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2004 21:33
    Hallo,

    wie ich gerade gelesen habe, gibts noch mehr Frauen, die ein unersättliches Baby haben ;-)
    Um unsere Nerven zu schonen, möchte ich nun auch ein Fläschchen geben, vor allem abends erstmal.
    Meine Frage ist nun, welche (Bio-) Nahrung soll ich nehmen?
    Ein Demeter-Hof gibt es bei uns leider nicht, wahrscheinlich läuft es also auf "normale" Pulvernahrung hinaus.
    Würde mich über Ratschläge und Tips sehr freuen!

    Liebe Grüße, Jessica
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2004 22:00
    Demeter-Produkte gibt es auch in Bioläden oder vielleicht auch im Reformhaus. Ich habe eine zietlang zugefüttert und zwar mit der PRE-Milch von HiPP, ist ja auch Bio .
    Liebe Grüße,
    Antwort
  • jess@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2004 22:59
    Hallo nochmal.

    Vom Demeter-Hof wollte ich frische Kuhmilch holen und die nahrung selbst herstellen.
    Werde schauen, ob es die Hipp-Nahrung im Reformhaus gibt oder was es sonst an Bio dort gibt.
    Natalie, du hast eine zeitlang zugefüttert und konntest danach wieder voll stillen? Oder hatte sich das Thema Stillen mit der Beikost erledigt?
    Danke,
    Antwort
  • jess@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2004 23:01
    Achja, welche Sauger sollte ich nehmen? (Der Brustwarze am ähnlichsten)
    Nochmals Danke
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 01.09.2004 10:50
    Hallo Jessica!
    Ich habe von der 6. Woche bis zum dritten Monat 1-2mal ein Fläschchen gegeben.Danach habe ich wieder voll gestillt bis zum 6Monat und stille immer noch zwischendurch und nachts.(Henrik ist 11Monate alt). Das Fläschchen mit den Saugern war von Chicco. HiPP-PRE-Milchpulver gibt es eigentlich in jedem Geschäft (DM,REWE,EDEKA,REAL,Schlecker,Rossmann, usw.). Im Reformhaus, denke ich aber nicht, weil HiPP nicht ausschließlich Bio-Nahrung herstellt, aber das meiste für Babys ist Bio.
    Wie alt ist denn dein Baby? Du meintest, dass du dem Baby Kuhmilch geben wolltest..
    Eigentlich sollte man die ersten 6Monate keine Kuh-MIlch geben und danach auch nur abgekocht und verdünnt...
    Antwort
  • jess@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 01.09.2004 12:29
    Stark verdünnen wollte ich die Milch. Sie ist 13 Wochen alt und mir wird davon abgeraten (wohl von Müttern, die es viel leichter haben), dass Fläschchen einzuführen. Aber ich kann so nicht mehr weiter machen.
    Liebe Grüße, Jessica
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 01.09.2004 14:11
    Liebe Jessica!
    Quäle dich und das Kind nicht! Laut Öko-Test sind die meisten Pulver -Milchen einwandfrei, also kannst du sie bedenkenlos nehmen. Du willst ja nicht abstillen, nur eine zeitlang zufüttern, dann ist doch alles ok.!
    Mir wurde auch von allen Seiten davon abgeraten, aber es war für uns das beste!
    Liebe Grüße,
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 01.09.2004 22:26
    Hallo Jessica nochmal!
    :0)
    Ich hab noch was vergessen: An deiner Stelle würde ich wirklich die Pulvermilch bevorzugen, weil da alle wichtigen Vitamine usw. drin sind, die in der Kuhmilch fehlen. Ausserdem kann so ein kleines Baby die Kuhmilch nicht so gut verdauen und könnte Bauchschmerzen und Allergien davon bekommen...
    Muttermilch ist das Beste, aber Pulvermilchen sind ein guter Ersatz, und wie gesagt, ich stille immer noch nach 11Monaten...
    Antwort
  • jess@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2004 00:20
    Vielen Dank :-)))
    Antwort
  • meier.reisacher@t-online.de
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2004 21:11
    Hallo Jessica,
    wie Du ja bereits gelesen hast haben wir wohl ein ähnliches Problem. Mein kleiner Nimmersatt bekommt inzwischen auch zweimal am Tag ein Fläschchen ging einfach nicht mehr anderst. Leider aber was solls viell. kann ich ja irgendwann auch wieder voll stillen wie Natalie. Ich gebe übrigens auch Hipp Bio Prenahrung die ist echt prima. Vorher stille ich Moritz aber immer noch so viel wie eben geht damit ich mich nicht abstille.
    Antwort
  • jess@freenet.de
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2004 10:15
    Nochmal zur Flasche:
    Meine Kleine hat letzte Woche an drei Tagen abends ein Fläschchen bekommen und inzwischen stille ich wieder voll. Ohne Probleme. Im Gegenteil, das Milchpulver in der Küche beruhigt mich ungemein ;-)
    Man muss natürlich davor ausreichend anlegen.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2004 10:34
    Hallo Silke!
    Wie du siehst, klappt es mit dem Vollstillen, auch wenn man vorrübergehend die Flasche gibt. Ich weiß, alle Stillberaterinnen und Hebammen sind sich in einem Punkt einig: Stillen ist das Beste! Aber ist es immer das Beste? Muß man sich und das Kind quälen? Erst lässt man das Kind hungern, bis endlich genug Milch fliesst nach stundenlangem Anlegen (1 1/2 Stunden war mein Rekord) und dann stellt sich der Bedarf wieder um, das Kind möchte gar nicht mehr so viel trinken, und die Mutter bekommt einen Milchstau nach dem anderen. Ich denke das muß nicht sein! Wie du vielleicht gelesen hast, habe ich zwischen ab der 7 Woche bis ca. Ende 3 Monat gelegentlich (nicht regelmäßig) die Flasche gegeben und es war auch gut so, danach habe ich bis zum 6 Monat voll gestillt und stille immernoch (11 1/2 Monate) 1-2 x am Tag und bis zu 3 x in der Nacht! Also keine Saugverwirrung!
    Ich wünsche dir alles Gute für deine Ausbildung und bitte versteiff dich nicht so auf das Nur-Stillen! Es ist nicht immer das Beste!
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2004 10:35
    Hallo Jessica!
    :0) Ich freue mich für dich !
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.