My Babyclub.de
Suche deutsch-französischen Jungennamen - help!!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • schmidtduverger@free.fr
    Juniorclubber (27 Posts)
    Eintrag vom 18.07.2007 15:43
    Hallo an alle,

    Ich habe 2 kleine Töchter (Olivia und Lucie - "Lüßie" ausgesprochen) und wohne in Frankreich. Suche nun verzweifelt nach einem schönen Jungennamen (der IN BEIDEN SPRACHEN MÖGLICHST GLEICH AUSGESPROCHEN WIRD) für das Brüderchen, das Anfang Dezember ankommen soll. :-)
    Der zukünftige Dreifach-Papa ist leider nicht sehr motiviert und hat mir ausser HENRI und THIERRY leider noch nichts vorgeschlagen :-(

    Auf unserer gemeinsamen Liste stehen zurzeit nur BENJAMIN und ALEXIS.

    Benjamin: ein Vorname, den ich sehr schön finde, auf deutsch und auf frz., nur was mich stört ist, dass er auf frz. ganz anders ausgesprochen wird (jede Silbe hat einen Nasallaut, also bitte dabei die Nase zupetzen :-)) Ich mag die frz. Aussprache lieber und würde ihn auch so nennen, aber wie sieht das denn aus, wenn ich mit meinem Sohn in Deutschland bin, deutsch mit ihm rede aber dann seinen Vornamen so "kompliziert" ausspreche? Wenn meine Eltern ihn auf dt. aussprechen stört mich das nicht so, aber wäre es nicht besser, der Vorname würde immer gleich ausgesprochen? Auch habe ich festgestellt, dass ich seitdem Benjamin oben auf der Liste steht, überall diesen Vornamen höre (meistens als Ben, Benja oder Benji abgekürzt, wie furchtbar!!!) und dabei wollte ich doch gerne einen Namen, der nicht ganz so verbreitet ist wie Sand am Meer!

    Alexis: Wird "Alexie" ausgesprochen mit Betonung auf der letzten Silbe. Finde ich einfacher für meine deutsche Familie, meine Mama meinte bloss das höre sich ein bisschen nach einem Mädchennamen an, man müsse sich halt nur dran gewöhnen.

    Thierry: Ist seit Langem Schatzis Lieblingsname. Ich frage mich, ob ein Deutscher (der kein Frz. kann!!) ihn überhaupt korrekt ausspricht, finde das "ie" ein bisschen schwierig. Reaktion von meiner Mama: "Titi-WAS???" :-(

    Sagt mir doch einfach mal was ihr von den Vornamen haltet - die ersten beiden sind in Frankreich sehr verbreitet, der letztere auch aber er wird heute kaum noch gegeben sondern war eher in den 60er-bis 80er Jahren in Mode.

    Vielen Dank :-)

    - Simone -
    Antwort
  • sabine.sibel@hotmail.de
    Juniorclubber (46 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2007 21:24
    Hallo Simone,

    ich kenne jetzt nur einen Jean-Pierre und der wird ja im Deutschen auch etwas nasal ausgesprochen
    so wie Jong-pieerr.
    Dürfte also auch für uns Deutsche nicht schwer sein. und melodisch ist der Name auch. Alles Liebe
    Sabine
    Antwort
  • cathrin-reitz@gmx.net
    Superclubber (132 Posts)
    Kommentar vom 24.07.2007 14:27
    Hallo, ich probiers mal...: Phillip, Luc, Alan, Marc, Marcus... sorry, mehr fällt mir leider nicht ein!
    Antwort
  • s.tober@versanet.de
    Juniorclubber (31 Posts)
    Kommentar vom 15.08.2007 12:56
    Also ich denke auch, dass viele in D Probleme mit der Aussprache von Thierry haben werden. Was ist denn mit Mattheu oder Cedric. Find ich sehr hübsch
    Antwort
  • lillychen
    Superclubber (187 Posts)
    Kommentar vom 16.08.2007 01:21
    Hallo! Mir gefällt Marc, Cedrik oder auch Frederic sehr gut. Oder Matthew?
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2007 10:10
    Hallo zusammen! Also Marc und Phillip finde ic hauch gut, kommt dann noch auf den Nachnamen an. Aber die würden ja in dein "Profil" passen. Ich hätte da auch noch ein paar Vorschläge: Nicolas, Tom, Daniel, David, Simon, Manuel, Pascal. Vielleicht was für euch dabei? LG Melissa
    Antwort
  • rackwitz.jutta@web.de
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2007 11:35
    Hallo,
    wie wär es denn mit Maurice? Klingt auch zu deinem Nachnamen sehr schön...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.