My Babyclub.de
Tochter 10 Monate/Zähneputzen wird zur Qual

Antworten Zur neuesten Antwort

  • m.koch-preetz@web.de
    Gelegenheitsclubber (25 Posts)
    Eintrag vom 09.07.2007 13:20
    Hallo, meine Tochter ist 10 Monate alt und hat bereits 3 Zähne, die nächsten sind bereits zu sehen. Ich habe eine Kinderzahnbürste und putze nach Empfehlung meines Zahnarztes 1xtäglich mit einem Hauch Kinderzahnpasta. Natürlich gefällt meiner Tochter das nicht besonders. Zuerst ist sie zwar immer neugierig was passiert, dann streckt sie aber immer ihre Zunge in den Weg so dass ich nirgends ran komme oder will meinen Arm wegschubsen. Ich lege aber Wert aufs Zähneputzen, da bei mir früher nicht so darauf geachtet wurde und ich jetzt mit den Folgen leben muss. Jeden Abend meine Tochter zum Schreien zu bringen ist aber auch nicht gerade schön. Kann mir jemand einen Tipp geben oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich würde mich über Beiträge freuen.
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 09.07.2007 20:31
    hallo, versuch doch mal, ihr die Zahnbürste selbst in die Hand zu geben, bei meiner Tochter hat das gut geklappt, erstmal hat sie zwar nur drauf gekaut, aber das ist besser als gar nichts und nach und nach hat sie es dann auch zugelassen, dass ich ihr "helfe".
    Ich schätze, wenn die nächsten Zähne zu sehen sind, ist ihr das Putzen sicher unangenehm.
    Viel Glück und lg
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 09.07.2007 21:12
    Hallo, mein Sohn ist 15 Monate alt und wir hatten das Problem so vor ca. 2 Monaten. Damals hatten wir Verfärbungen an den Zähnen entdeckt, die zum Glück jetzt durch konsequentes Putzen wieder weg sind. Wir haben wirklich alles probiert, z. B. er bekam eine Zahnbürste und hat mir die Zähne geputzt und danach durfte ich, wir haben es im Sitzen und im Liegen versucht, mit einem Spiegel in der Hand, mit einem Spiegel in seiner Hand, mit verschiedenen Zahnpasten mit und ohne Geschmack, eine mit Erdbeergeschmack. Wir haben ihn auf den Arm genommen und vor den Spiegel gestellt, wir haben viel versucht. Es war auch immer die Zunge im Weg und er wollte damit spielen. Ab da haben wir auch zweimal am Tag geputzt, was ihm ja gar nicht gefallen hat. Es hat ca. 5 Tage gedauert, danach hat er es halt zugelassen. Zwischenzeitlich duldet er es halt, wir kommen damit halt jetzt klar, aber gerne putzt er immer noch nicht. Worauf ich hinaus will ist, daß alle Versuche im Prinzip fehlgeschlagen sind, weil am Ende mußten wir ihm doch mit sanfter Gewalt den Mund aufmachen und ihm halt klarmachen, daß wir auch gegen seinen Willen die Zähne putzen. Wie gesagt nach 5 Tagen war es gut. Geduld war hier mal wieder das Zauberwort. Wenn er einen neuen Zahn bekommt, hat er denke ich auch ein wenig Schmerzen beim Putzen, aber es nützt ja nix, Zähneputzen ist nunmal wichtig und sie müssen es von Anfang an lernen.
    Antwort
  • anja_greve@arcor.de
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2007 18:34
    hallo,
    ich habs gemacht wie oggy und mimi - meine tochter bekommt die bürste erst selbst und ich putze mir dann auch die zähne. dann wenn ich fertig bin putze ich bei ihr nach und gut ist. von anfang an kein problem. die zunge streckt sie auch raus - aber ich umgehe das spielerisch und sie lässt es meistens auch zu.
    viel glück weiterhin ;o), ich hoffe das es blad klappt
    Antwort
  • zeuss@aushannover.de
    Powerclubber (77 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2007 15:50
    das problem kenn ich .meine maus ist 11 monate,hat 8 zähne.und 2 backenzähne sind unterwegs,der eine ist zu sehen.sie hasst es auch,aber da muss sie und ich durch.sie meckert immer.aber in der hinsicht ist mir das egal.ich will ja ,dass sie schöne zähne hat.aber sie versucht auch schon selber zu putzen.das gefällt ihr am liebsten.ich glaube,dass mag kein baby.lg
    Antwort
  • katja-knorrn@t-online.de
    Juniorclubber (40 Posts)
    Kommentar vom 14.07.2007 21:39
    Hallöchen.Ich hatte meinen Sohn früher immer mit im Bad gehabt wenn ich mich morgens fertig gemacht habe.Und da hat er auch gesehen wie ich mir die Zähne putze.Als es dann bei ihm soweit war,bekam er die Zahnbürste in die Hand und durfte erstmal alleine machen und dann machte ich den Rest.Ich glaube bei den kleinen reicht auch erstmal dass die Zähnpasta Kontakt mit den Zähnen hat.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.