My Babyclub.de
Total erschöpft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Eintrag vom 01.06.2007 13:33
    Leute, ich gehe am Stock!! ;-)
    Seit ungelogen drei Monaten haben weder mein Kind, noch wir richtig gechlafen. Unsere Tochter ( 15 Monate ) wacht um Punkt 23 Uhr auf und jammert und weint und motzt bis manchmal 2 Uhr morgens. Oft hat sie nur Durst und trinkt dann ihren Tee. Das wäre ja in Ordnung, wenn sie dann wieder einschalfen könnte. Macht sie aber nicht!!! Und wir machen wirklich keinen TamTam in der Nacht. Ganz oft wird sie einfach auch nur so wach und tut nur so, als ob sie weint. Ehrlich. Ich meine, ich höre und merke ja, wenn es ernst wäre, aber irgendwie hat sich das bei ihr so eingependelt und wir bekommen es nicht mehr hin. Wir haben sie auch mal eine zeitlang so vor sich hinkrakeelen lassen, waren aber meistens so genervt davon, daß wir dann doch wieder zu ihr gegangen sind mit Tee, oder streicheln und immer wieder sagen wir ihr, daß sie jetzt schlafen müsse. Es ist mir sogar schon passiert, daß ich so erschöpft war, daß ICH sie nicht gehört habe, sondern mein Freund die ganze Arbeit hatte. Ist für ihn auch normal, aber ich kann langsam nicht mehr. Viburcol hilft nicht, Chamomilla hilft nicht, Baden hilft nicht, Mittagsschlaf abkürzen auch nicht....einfach NICHTS!! Oder hat noch jemand einen hilfreichen Tip für mich? Hier haben doch schon viele von dem Buch " Auch Kinder können schlafen lernen" erzählt. Möchte es mir jetzt nicht unbedingt kaufen, aber steht da evtl. was drin für mich? Würde es helfen, einfach mal das Kinderzimmer komplett umzustellen? Oder ein Nachtlicht?
    Unsere Kleine ist ein absoluter Wonneproppen und tagsüber sehr lebendig und lustig. Sie ißt gut und trinkt viel. Auch laufen kann sie endlich. Was mir am meisten daran zu schaffen macht, ist die Tatsache, daß sie im ersten Lebensjahr IMMER durchgeschlafen hat. Aber seit dem 1. Geburtstag ist alles anders!!!!! Jedenfalls Nachts. Ich habe momentan einfach keine Energie mehr, da ich mich nie wirklich erholen kann ( mein Freund auch nicht ). Ich will hier nicht als der große Jammerlappen stehen, aber wir wissen uns keinen Rat mehr! Die Zähne könnten es ja auch mit sein, aber nicht drei Monate, oder? Ach, ich weiß auch nicht. Geht oder ging es hier irgendjemandem auch so?
    LG Sonja ( ich lege mir hier gleich einen Kaffee-Venen-Zugang ;-)
    Antwort
  • muc80799@yahoo.de
    Juniorclubber (46 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 14:05
    Hallo!

    Zu JKKSL sag ich nicht viel, das finde ich fürchterlich.
    Mir hat z.B. "The No-Cry Sleep Solution" sehr geholfen - allerdings gibt es das nur auf Englisch...

    Gruß,

    N.
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 14:10
    Huhu,

    also Johanna geht abends zwischen 19:30 und 20:00 Uhr ins Bett. Meistens macht mein Freund sie bettfertig und ich lege sie rein und singe Lalelu ( hihihi ). Das machen wir schon so, seit sie geboren ist. Sie schläft seit sie 8 Wochen alt ist im eigenen Zimmer.
    Aufwachen tut sie morgens zwischen 6:30 und 7:00 Uhr. Mittagsschlaf macht sie dann nochmal ab 12:30-14:00 Uhr. Manchmal schläft sie aber auch etwas länger. Man bekommt sie da komischerweise kaum aus den Federn....
    Ach so, wenn sie ins Bett geht, ist sie eigentlich immer noch wach und schläft aber supi von alleine ein. Da hatten wir noch nie Probleme. Sie ist auch immer zur selben Zeit abends müde, was uns das Zubettbringen echt einfach macht...
    Kannst du mit meinen Infos was anfangen? Ich hoffe....
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 14:12
    @N.H.: leider ist mein Schulenglisch very schrecklich, aber trotzdem danke.
    ;-)
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 20:25
    Hallo Sonja!Komischerweise habe ich schon oft gehört, dass wenn Kinder schon früh durchschlafen und im ersten Jahr keine Schlafprobleme hatten, irgendwann diese Unruhephase nachholen.Warum das so ist kann ich auch nicht verstehen,aber ich glaube das geht vorbei, man hält das durch.(meine Tochter hat in ihren acht Monaten noch nie durchgeschlafen)Eine Lösung wäre aber, dass dein Freund und du euch die Nächte abwechselt,denn es bringt nichts wenn ihr beide im A....seit.Mein Freund und ich versuchen es so weit es möglich ist.
    Was macht sie denn wenn sie aufwacht? Schreit sie, spielt sie, will sie zu euch? Schläft sie vielleicht bei euch weiter?(macht meine nicht)Wenn eure Nerven blank liegen würde ich auch dieses Programm aus JKKSL versuchen, dafür ist sie alt genug und sie ist ja auch clever genug um jammern zu simulieren.Man sollte die Kleinen nicht unterschätzen.Aber das musst du selbst wissen und kannst das am besten entscheiden,ich weiss auch nicht ob ich es könnte...
    Ich wünsche dir starke Nerven und baldige ruhige Nächte!
    Antwort
  • lilli30
    Superclubber (136 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 21:03
    hallo sonja, hätte da ne frage, bekommt deine kleine schon immer abends tee wenn sie aufwacht oder davor schon? babys verarbeiten auch viel wenn sie schlafen, das hast du bestimmt schon öfter gehört gelesen etc... aber ist wirklich erstaunlich das sie jetzt über einem jahr damit anfängt... ach, kinderarzt schon gefragt? lg
    Antwort
  • katja-knorrn@t-online.de
    Juniorclubber (40 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 21:19
    Hallo Sonja.Vielleicht hat eure kleine einfach nochmal Hunger.Gib ihr doch mal einen Abend anstelle dem Tee eine Flasche Milch.So hab ich das ne zeitlang bei meinem kleinen(1Jahr)gemacht.Da hat der Magen wieder was zutun ud sie wird bestimmt dann gleich wieder müde.Du musst es ja dann nicht jeden Abend machen aber ausprobieren würd ich es mal.Ich würd mich freuen wenn du mal berichtest wie es gelaufen ist!!Viel Glück!!
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2007 21:50
    Hallo Sonja, mein Sohn ist 14 Monate alt und es klappt bei uns eigentlich ganz gut. Er schläft sogar noch vormittags und nachmittags ca. 1,5 Stunden. Schreib doch mal was deine Kleine so am Tag ißt? Vielleicht ist es ja wirklich hunger? Schläft sie dann gut weiter wenn sie dann mal wieder eingeschlafen ist?
    Antwort
  • sonjanaujoks@gmx.de
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2007 07:48
    Guten morgen ihr Lieben,

    die Nacht war ......ohne Worte.
    @all: erstmal danke, daß ihr Euch alle so einen Kopf für mich macht ;-)

    Also in unserem Bett will Johanna nicht schlafen. Da macht sie erst recht Theater oder fängt an, über uns rüber zu turnen. Ich habe auch schön probiert, ob sie evtl. Hunger hätte, aber die Milch rührt sie nicht an, denn seit sie ein Jahr alt ist, haßt sie MIlch ( echt jetzt ). Ich bekomme die Flasche dann quasi an den Kopf geworfen! Sie verlangt beim Aufwachen auch klar und deutlich nach: TEEEEEEE und ansonsten spielt uns singt sie in ihrem Bettchen.
    Tagsüber ißt sie eigentlich recht gut. Morgens Brot und Obst, Mittagsessen, Abendbrot. Zwischendurch mal Obst, Grissini-Stangen oder mal ein Milchbrötchen. Sie zeigt uns auch ganz deutlich, daß sie satt ist, denn sie stellt ihren meist leeren Teller dann auf den Tisch und sagt fertig.
    Letzte Nacht habe ich es dann mal so gemacht, daß ich ihr Wasser gebracht habe und dann habe ich nur noch gesagt, sie müsse jetzt schlafen, gute Nacht, bis morgen, knutsch. Dann war erstmal Ruhe für drei Stunden. Danach das selbe Spiel, aber sie hat nicht noch ewig im Bett geschimpft. Das war doch schonmal ein guter Anfang, oder?
    @Frau Mayer: mein Freund und ich wechseln uns schon ab. Das ist echt eine Erleichterung. Aber meistens mache ich es doch ( kennt wohl jeder ). Oh man, meine Augenringe sind schon schwarz ;-) Vieleicht müssen wir da wirklich durch und es geht wieder vorbei. Aber ist es nicht unglaublich, daß sie immer zur selben Zeit wach wird???? Ich mag gar nicht mehr ins Bett gehen, weil ich weiß, dann wieder aus dem Tiefschlaf gerissen zu werden.
    Ich werde mir das Buch wohl doch mal kaufen und gleichzeitig ausprobieren, ob es am Zimmer liegt und erstmal umstellen und ein Nachtlicht kaufen. Mir ist auch aufgefallen, daß sie sich morgens in unserem Bett immer nur auf das Kissen legt. Vieleicht ist es ihr mittlerweile zu hart unterm Kopf in ihrem Bett? Mal ausprobieren, oder?
    Ich danke Euch. Vieleicht habt ihr ja noch ein paar gute Tipps für mich?
    LG von der Schnarchnase
    Antwort
  • marisa77@t-online.de
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2007 11:20
    Hallo Sonja! Das war doch schonmal ein guter Anfang! Meine Kleine wurde auch mal eine Zeit lang immer um die gleiche Zeit wach, das war als sie lernte sich hochzuziehen und zu stehen.Das fand sie so super, dass sie das dann auch stundenlang nachts gemacht hat.ich bin fast durchgedreht, wenn ich sie gefühlte 83 mal wieder hingelegt habe.Irgendwann habe ich sie einfach stehen lassen, ich hatte zwar auch Angst, dass sie sich weh tut, aber da mussten wir durch.Sie hat dann auch eine halbe stunde rumgeturnt bis sie merkte, dass keiner kommt.Erst als sie richtig gequengelt hat bin ich hin, Schnulli rein, wieder hingelegt.Das ging noch ein paar nächte so, dass sie sich im Stehen müde gequengelt hat, aber irgendwann war es ihr wohl auch zu blöd.Im Moment sind unsere Nächte relativ ruhig und ich hoffe, dass es so bleibt.Wünsch dir auch alles Gute!!
    Antwort
  • katja-knorrn@t-online.de
    Juniorclubber (40 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2007 21:33
    Hallo Sonja.Na dann hat´das mit der Milch nicht geklappt,schade.Aber wenn sie sich auf euer Kissen legt,schläft sie da oder "kuschelt"sie mit dem Kissen.Vielleicht legst du ihr mal ein getragenes T-Shirt mit ins Bett.Vielleicht fehlt ihr eure Wärme und der Geruch.
    Antwort
  • heidiehrmeier@aol.com
    Superclubber (298 Posts)
    Kommentar vom 02.06.2007 22:05
    Hi Sonja, ja ja, die Schlafprobleme kennen wir wahrscheinlich alle. Ist echt manchmal Horror. Aber am Hunger scheint es wirklich nicht zu liegen. Tja, da bin ich auch etwas ratlos. Mein Sohn war so ca. zwischen dem 10. und 12. Monat jede Nacht ca. 3 Stunden nach dem Einschlafen wieder wach, hat dann ca. 30 Minuten geturnt und gespielt und schlief irgendwann wieder ein, manchmal hat er Tee gewollt, meist war er einfach nur wach. Dann gab es eine Zeit, da ist er ca. 1 Monat alle 2 Stunden für ca. 10 Minuten wach gewesen. Ihr kennt das sicher auch, die Kinder schlafen wieder ein ohne unsere Hilfe und wir liegen wach im Bett! Heute mit 14 Monaten schläft er mal durch, mal wird er 2 - 3 mal kurz wach, mal öfter, dann hört man wieder 4 Tage gar nichts von ihm. Aber irgendwie wird es immer besser. Du mußt nur Durchhalten!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.