My Babyclub.de
VIEL Trinken.... eine Qual!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • denise.jaksch@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Eintrag vom 28.02.2007 13:07
    Ich war noch nie ein großartiger Vieltrinker in meinem Leben. Nun bin ich Ende der 10.SSW und habe von meinem FA empfohlen bekommen 2-3 Liter am Tag zu trinken. Das fällt mir unendlich schwer... ja es ist sogar eine richtige Quälerei. Manchmal muss ich alle 3-4 minuten auf die Toilette. Und das ist während der Arbeit belastend. Ich habe mich auch nach 4 Wochen noch nicht daran gewöhnt. In meinem Bauch blubbert es auch unentwegt, also ob ein See drinnen wäre der bald überschwappt. Was soll ich bloss machen? Bewegen tue ich mich viel. (Allein durch mein Pferd bin ich täglich an der frischen Luft) Aber auf der Arbeit habe ich nunmal einen Bürojob- wo ich viel am PC sitze und da ist es am schlimmsten. Ich versuche schon abwechselnd verschiedene Getränke wie Tee und Säfte. Aber Hauptgetränk ist Wasser. Wie schafft ihr das?
    Wäre für Tipps sehr dankbar. lg Denise
    Antwort
  • sexyuschi@web.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2007 01:48
    Hallo.
    Ich denke einfach,du solltest dir als 1. nicht soviel stress damit machen. empfohlen heißt nicht gleich,du musst... ich würd die mengen steigern,langsam nach und nach... dein körper wird sicherlich automatisch demnächst auch beginnen nach dem verlangen was er braucht...d.h. wahrscheinlich kommt dein durst dann von alleine..
    bei mir schwankte der geschmack bei getränken am anfang sehr, zuerst wasser,dann säfte,dann fanta,dann wasser,tee,und zurzeit wieder säfte.. wenn man sich einfach mal auf den geschmack verlässt und dabei nicht die gesundheit vernachlässigt kriegt mans schon hin =)

    also einfahc nich stressen lassen, oftmals kommts von ganz alleine..
    Antwort
  • denise.jaksch@gmx.de
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 12.03.2007 14:54
    Hallo,
    mein Beitrag ist ja nun schon einige Tage her. Vielleicht bin ich ja auch zu ungeduldig. Aber ich habe mich noch immer nicht daran gewöhnen können. Was auch immer schlimmer wird, ist die Häufigkeit des Austretens. Es gibt Momente, da muss ich in einem Zeitraum von 2 Stunden, dauerhaft auf die Toilette (alle 4 minuten) und pinkeln. Das ist doch nicht normal oder? Vorallem auf der Arbeit war es fast unerträglich. Teilweise ist der Urin auch einfach rausgelaufen- und ich hatte eine nasse Hose. Was sehr unangenehm ist. Eine Blasenentzündung kann es nicht sein- denn sowas hatte ich schon sehr oft, und die Anzeichen von Wasserschneiden sind nicht da. Es ist wirklich von dem vielen Trinken. Hat da jemand ähnliche Probleme?
    lg Denise
    Antwort
  • mirlynn@web.de
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 12.03.2007 15:34
    oh doch, das ist normaal! Man muss am Anfang sehr oft auf die Toilette! Nachts musste ich vorallem häufig raus! Das wird besser, und gegen Ende nochmal schlimmer, wenn der Bauch und das Köpfchen schön auf die Blase drücken. Ich würde dir auch raten, langsam zu steigern. Vorallem bist du im Sommer schwanger, d.h. wenn es so heiß wird, wie letztes jahr, dann musst du noch mehr trinken. Teile es dir doch ein bisschen ein. ZB. Morgens eine Kanne Tee, zwischendurch zwei Gläser Saft. Mittags noch ne Kanne,oder frischen O- Saft mit wasser (1L ) bis Abens. Dann hast du es ja schon fast geschafft. Abend nochmal was leckeres. Also ich muss sagen, dass ich heute noch eine Kanne Tee mittags trinken kann. LG
    Antwort
  • a.sackritz@gmx.de
    Juniorclubber (43 Posts)
    Kommentar vom 12.03.2007 23:39
    Ich habe einfach immer eine Flasche Wasser rumstehen, aus der ich dann immer mal wieder einen Schluck genommen habe. ABer so häufig wie du, alle 4 minuten, musste ich während der SS nicht zur Toilette. Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    Antwort
  • makadre72@yahoo.de
    Superclubber (125 Posts)
    Kommentar vom 13.03.2007 14:01
    Hallo Story,
    ich würde vielleicht doch einmal den FA fragen. Ich habe schon von jeher viel und gern getrunken und bin auch dauerdurstig. Gehe daher auch viel austreten, doch nur alle zwei/ drei Stunden und das mit Tee, Wasser und SS.
    auch das du den Urin nicht halten kannst ist ungewöhnlich. Ich weiß in der späteren SS-Phase kann es mal hin und wieder zum Abgang kommen (ein paar Tröpfchen) wenn man lacht oder niest, aber einfach si herauslaufen wie du es beschreibst würde mir etwas zu denken geben.
    Vielleicht wissen ja andere ob das okay ist; ich will nichts Falsches sagen. Wie gesagt, lieber mal den Doc befragen...
    Viele Grüße und frohes Trinken!
    Antwort
  • mm.fischnaller@rolmail.net
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 13.03.2007 20:32
    probe
    Antwort
  • mm.fischnaller@rolmail.net
    Juniorclubber (48 Posts)
    Kommentar vom 13.03.2007 20:36
    Hallo Denise,
    ich kenn das Problem mit dem Trinken! Ich trink grundsätzlich auch nicht so viel und muss dauernd aufs Klo, wenn ich mehr trinke. Ich finde, das ist individuell und du solltest so viel trinken, wie es noch angenehm ist, vielleicht in deiner Freizeit. lass dich bloß nicht zu viel stressen!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.