My Babyclub.de
Verwechslung von Tag und Nacht ???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • kersting@bessemer.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 28.10.2004 09:22
    Ich glaube, mein Kleiner verwechselt derzeit Tag und Nacht. Tagsüber ist er friedlich, ausgeglichen, beschäfigt sich selbts. Er schläft von allein so gegen 12/13 Uhr ein. Ich lasse ihn dann schlafen, bis er wach wird - meist so bis 15:30 Uhr. Bis dahin ist alles in Ordnung, er bleibt auch wach. Ab ca. 17:30/18:00 Uh verwandelt sich das Kind...Er ist unruhig, man muss sich nur noch mit ihm beschäfigen, er quengelt rum, man kann ihn kein 5 Minuten alleine lassen, geschweige den auf seine Decke legen. Das Spiel geht dann bis 23/23:30 Uhr, dann können wir ihn in sein Bett legen, wo er dann bis 6:00/7:00 Uhr schläft. Ist das normal, ist das gerade mal eine Phase (die schon 2 Wohen anhält) oder schläft er tagsüber zuviel? Mein Partner und ich haben keinen Abend mehr für uns, weil sich einer immer mit Junior beschäftigen muss.
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2004 08:46
    Ich finde, es ist alles in Ordnung bei euch. Nur, wenn der Kleine erst so spät ins Bett geht, und nur 8 Stunden in der Nacht schläft, fehlt ihm tagsüber der Schlaf und deswegen schläft er dann mittags so viel. Ich würde versuchen ihn abends schon um 19-20Uhr ins Bett zu bringen, damit er einen neuen Rhythmus bekommt. Lässt du ihn immer von alleine einschlafen oder hilfst du da ein bißchen nach?
    Liebe Grüße, Natalie
    Antwort
  • kersting@bessemer.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2004 15:03
    Hallo Natalie,
    ich würde ihn gerne früher ins Bett bringen, aber es ist nicht machbar. Er ist hellwach und möchte herumgetragen werden. Gestern habe ich ihn den ganzen Tag nicht schlafen lassen und er hat trotzdem bis 22:30 uhr durchgehalten. Um 22:30 uhr hat er nochmals eine Flasche bekommen, ist dann eingeschlafen und hat bis 07:00 uhr geschlafen. Ich hätte es gerne, wenn er von 20:00/21:00 uhr an schläft - aber ich weiss nicht, wie ich ihm diesen Rhythmus beibringen kann?
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2004 15:50
    Hallo Sandra!
    Wenn mein Sohn meiner Meinung nach schlafen sollte, habe ich mich mit ihm zusammen auf meinen Gymnastikball gesetzt und solange gehüpft, bis er eingeschlafen ist (max. 10min). Als ich auf ein anderes Kind von einer Freundin aufgepasst habe, hat das auch geklappt. Vielleicht klappt das bei dir auch... Ansonsten, denke ich, dass es nur eine Phase, es wird besser mit der Zeit ;0).
    Antwort
  • kersting@bessemer.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 29.10.2004 15:59
    Natalie,
    ich werde auch gerne den Hüpfball ausprobieren - was tut man nicht alles :-) Vielen Dank für Deine Hilfe !!!
    Antwort
  • kersting@bessemer.de
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 30.10.2004 21:01
    Hallo Natalie,
    ich glaube es funktioniert !!! :-) Habe es jetzt schon zwei Abende hintereinander ausprobiert und es geschafft. Bin total happy - hoffentlich bleibt es auch weiterhin so. Vielen Dank !!!
    Antwort
  • Flocke
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 30.10.2004 22:17
    Das ist ja super!!!!!!!! Ich freu mich für dich! Das ist ja auch kein Wunder, dass es klappt, immerhin wurde das Baby 9 Monate lang im Bauch geschaukelt ;0). Das beruhigt ja auch. Mein Sohn hatte es nach ca. 7 Monaten satt und schlief danach nur an der Brust ein und später, ab 10Monat habe ich die Flasche eingeführt und mittlerweile schläft er ein, wenn ich ihn streichel und etwas leise erzähle. Henrik ist 13 Monate alt. Alles Gute weiterhin!
    Natalie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.