My Babyclub.de
Viel Arbeit und Stress in der 7.SSW

Antworten Zur neuesten Antwort

  • melanie-online@gmx.net
    Superclubber (103 Posts)
    Eintrag vom 18.10.2005 15:17
    Liebes Team,
    Ich bin ganztags berufstägig und zwar um die 60h in der Woche Agenturjob und jeden Tag insgesamt 3Stunden Fahrt hin und zurück. Also 15Stunden Zugfahrten in der Woche. Das ist recht viel. Bin jetzt erst in der 7SSW und freue mich unheimlich auf mein Baby. Da ich erst 25 J. alt bin, macht mir das viele Arbeiten eigentlich gar nicht so viel aus. Aber ich mache mir Sorgen um das Baby. Schade ich vielleicht dem Baby damit? Meine erste VSUntersuchung ist erst Ende nächster Woche, also am Ende der 8.Woche, so dass ich noch gar keine Möglichkeit hatte meinen Arzt zu sprechen. Ab wann sind Erschütterungen schädlich für das Baby. Ich musste schon mehrmals zum Zug rennen und mir war jedes Mal danach schlecht, hatte außerdem danach ein leichtes Ziehen im Unterbauch. Sonst habe ich gar keine Beschwerden wie Übelkeit etc. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe. Melanie
    Antwort
  • katrin.lange@web.de
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 19.10.2005 12:26
    Hallo Melanie,

    keine Panik - ich bin in der 7.Woche einen Marathon gelaufen. Soviel Baby ist da ja noch nicht vorhanden, außerdem schwimmt es im Fruchtwasser. Die Übelkeit nach einem schnellen Lauf kommt wahrscheinlich von der zusätzlichen Belastung für Deinen Kreislauf durch die SS.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.