My Babyclub.de
Vorbereitung auf Risikoschwangerschaft :-)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Eintrag vom 23.09.2006 13:40
    Hi Kuschelcat,
    das tut mir echt leid, aber hey, Kopf hoch, wenns 1x geschnaggelt hat, dann bestimmt bald wieder ;-)
    Alles alles Gute
    Lg engelchen
    Antwort
  • haydar_dilek2000@yahoo.de
    Superclubber (324 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2006 13:46
    Ach so Kuschelcat, wenns für dich Ok ist, kannst du etwas über dich vielleicht schreiben (möchte dir aber nicht zu nahe treten) z.B wie alt, schon Kinder...
    Lg engelchen
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 07:02
    Hi Andrea! Wie schon gesagt -du wirst es schaffen! Linda
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 08:56
    Liebe Andrea, WOW, da hast du ja echt was durchgemacht! umso mehr Respekt dafür,daß du eine SS gewagt hast! Und ich kann nur wiederholen,was ich auch in deinem ersten Beitrag geschrieben habe: es ist meiner Meinung nach der richtige Weg, grad bei einer solchen Vorgeschichte, seine Seele und Körper in´s Gleichgewicht zu bringen! Und denk immer daran: Immerhin weißt du jetzt,daß du schwanger werden kannst - es war halt "nur" der falsche Zeitpunkt! Also Kopf hoch und kämpf weiter für dein Glück - du hast schon so viel geschafft und es lohnt sich! LG Bossi
    Antwort
  • sschill@planetposter.de
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 12:00
    Hallo Kuschelcat! Ich bin erst jetzt dazu gekommen, Deine Beiträge zu lesen, und kann Bossi nur zustimmen: heftig, was Du da alles durchmachen musstest.
    Auch wenn Deine Schwangerschaft so unglücklich verlaufen ist – und auch wenn ich den Spruch eigentlich nicht mag, da er keine wirklicher Trost ist – das alles hat Dir immerhin gezeigt, dass Du schwanger werden kannst … und es hat Dir auch gezeigt, was eine Schwangerschaft für Dich bedeutet: nämlich nicht dass - wie man Dir sagte - damit alles zu ende ist, sondern dass damit alles anfängt. Und ich denke, dass sogar trotz des traurigen Endes für Dich damit alles neu anfangen wird!
    Wenn man sich so lange mit seiner Gesundheit herumquälen musste, man Schmerzen hat und die eigene Zukunft so ungewiss ist, kann ich verstehen, dass man Depressionen bekommen kann. Aber ich denke, dass Du jetzt neue Ziele – jenseits der beruflichen Karriere - aufgezeigt bekommen hast und Dich nun ihnen widmen kannst. Janes Ratschlag einen Arzt mit viel Ahnung von Homöopathie zu suchen (bestenfalls hilft es, schlimmstenfalls richtet es keinen Schaden an) klingt sehr gut und wenn Du alles sanft angehst, versuchst, nicht nur „zu leisten“, sondern Dich einfach nur wohl in Deiner Haut zu fühlen, dann bist Du sicher bald fit für einen neuen Anlauf (bei dem dann alle Grundvoraussetzungen stimmen). Und mit einem gut eingestellten Diabetes ist eine Schwangerschaft heutzutage auch kein Problem mehr. Ich habe auch gerade irgendwo gelesen, dass wenn eine Frau über vierzig die ersten 12 Wochen einer Schwangerschaft gut überstanden hat (na ja bei Frauen unter vierzig gilt das ja auch), dann unterscheidet sich der Verlauf der Schwangerschaft heutzutage kaum noch von dem einer Mitte Zwanzigjährigen – schon allein, weil man alle Vorsorgetermine nutzt und mehr auf seine Gesundheit achtet als jüngere. Ich denke, dass das wichtigste jetzt für Dich ist, dass Du versuchst, Dich einfach nur wohl zu fühlen: ein schöner Spätsommerspaziergang, was Schönes zum Anziehen, vielleicht eine nette Sportart entdecken oder auf ein windzerzaustes Wochenende an die Ostsee fahren und sich den Seewind um die Nase pusten lassen. Sich eine Massage gönnen – ich kann auch immer nur wieder mein „schnelles“ Wohlfühlprogramm empfehlen: heiß duschen oder baden, sich mit dem Weleda-Wildrosenöl einschmieren, in die Sofaecke kuscheln und Musik hören oder gemütlich in irgendeinem Ramschroman schmöckern.
    Alles in allem habe ich den Eindruck, dass Dein kleines Stierchen, auch wenn es nur eine kurz aufleuchtende Sternschnuppe war, ganz wichtige und bleibende Spuren in Deinem Leben hinterlassen hat. Es hat Dir einen Blick in die Zukunft gezeigt … und sicher den Weg bereitet für eine süße Waage oder einen kleinen Steinbock. LG
    Antwort
  • kruemelchen@al2gether.de
    Superclubber (104 Posts)
    Kommentar vom 24.09.2006 12:10
    Hallo Kuschelcat,
    ma, da hast du ja wirklich schon einiges hinter dir! Umso mehr wünsche ich dir, dass es mit deiner SS bald klappen wird und du völlig in dieser neuen Aufgabe aufgehen kannst und dich damit so richtig wohl fühlst!
    Alles liebe vom Fraukilie
    Antwort
  • linda.reiter@gmx.at
    Very Important Babyclubber (768 Posts)
    Kommentar vom 25.09.2006 06:42
    Hi Andrea! Es ist schön, dass dich die Beiträge aufbauen konnten :o) Ich find die Idee mit Homöopathen auch gut (war selbst auch schon dort) und was hältst du von einem Energetiker? Der war im August bei mir und hat meine Energiebahnen wieder "eingerichtet", weil natürlich die für s Gefühl verletzt war - seither fühl ich mich wirklich wieder gut, hab neuen Mut. Hast du dich schon mal mit Heilsteinen beschäftigt? Das ist auch so eine Sache - ich hab jetzt 2 Rosenquarze von ca 5 kg im SChlafzimmer lieben (hat der Energetiker gesagt), da eine Wasserader durchgeht und diese ev. für die FG verantwortlich sein hätte können, da sie sehr sehr stakr ist, die Steine lenken sie ab und helfen bei Traurigkeit und Gefühlschaos, sowie in der Liebe ;o), wirken poistiv auf Gebärmutter und Samenzellen etc. Für Frauen die schwanger werden wollen wird eine Kette aus folgenden Steinen empfohlen: Rosenquarz, Rauchwaurz, Mondstein, gründe Jade und roter Jaspis - ich hab noch keine, muss erst auf eine große "Edelsteinmesse" warten (gibt s im Dezember wieder). Achja und Rubine wirken schützend vor FG s...also nach dem wie du erzogen wurdest, wird s ja jetzt schleunigst Zeit dein Leben umzustellen ;o) Ich war immer schon der Meinung, dass die größte Lebenserfüllung in einer Familie liegt - und du sagst ja, du bist dabei aufzubrechen und "anders" weiterzumachen - ich bewundere dich dafür, denn es ist nicht leicht mit "Traditionen" zu brechen und sein Leben auf den Kopf zu stellen...also weiterhin alles Gute und vielleicht kannst du ja den ein oder anderen Tipp brauchen (aja zur Zyklusregulierung empfehle ich Frauenmanteltee und "Frauentropfen" von Similisan). lg Linda
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 25.09.2006 08:39
    Guten Morgen Andrea! Wie schön,daß dir unsere Beiträge so gut tun - dafür sind sie da! Ich kann mich den Anderen nur anschliessen, es scheint wirklich Zeit für dich "zu neuen Ufern" aufzubrechen, seine Lebensziele neu zu überdenken und neue Werte und Prioritäten zu setzten! Du hast dein Leben bisher so leistungsorientiert gelebt,was sicher nicht falsch war, aber nun scheint dein Akku leer zu sein...Und du solltest deine große Leistungsbereitschaft jetzt auf dich und dein persönliches Umfeld konzentrieren, das hast du dir nach all den Jahren verdient! Und anscheinend hast du auch einen Partner, der dich toll unterstützt, dem Du und deine Gesundheit wichtig ist - das ist doch schon mal viel Motivation! Und wenn du am Ende deines "Jetzt - Tu-Ich-Was-Für-Mich-Weges" auch noch neues Leben schenken kannst/wirst...WOW! Glaub fest daran und arbeite an dir! Es ist sicher nicht leicht,sich von so lange gelebten Idealen zu lösen, aber ich denke, mit etwas Mut und Kradt und Liebe wirst du schnell merken, daß du nichts verlierst, sondern nur gewinnen kannst - nämlich Zufriedenheit, Selbstbewußtsein, Gelassenheit und Zuversicht! Liebe Grüße Bossi
    Antwort
  • insa.krechel@zed.com
    Superclubber (433 Posts)
    Kommentar vom 25.09.2006 10:49
    Liebe Andrea, es haben zwar jetzt schon einige gesagt, aber es ist ja wirklich unglaublich, was Du durchmachen musstest... Aber wenn Du das alles schon hinter Dich gebracht hast, dann wirst Du das jetzt auch noch schaffen und dann frohen Mutes und frisch gestärkt ans zweite Mal gehen! Toll, dass Du wieder auf den Beinen bist und den schönen Sonntag gestern genossen hast. Ich weiß nicht, ob Du Deinen Freunden von der AS erzählt hast? Wir haben das damals fast dem ganzen Freundeskreis erzählt und es hat unheimlich gut getan, den Zuspruch zu bekommen. Ich finde Deine Vorsätze ganz toll und Dein Zwerg wird kommen, wenn es soweit sein soll! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du erfolgreich abnimmst und bald ganz fit für den zweiten Versuch bist! Alles Gute, Kik
    Antwort
  • kruemelchen@al2gether.de
    Superclubber (104 Posts)
    Kommentar vom 25.09.2006 18:18
    Hallo Kuschelcat,
    ich finde es einen ungeheuren Vertrauensbeweis, dass du uns nach so kurzer Zeit schon an so tiefgreifenden Dingen teilhaben lässt! Vielen Dank für dein Vertrauen. Ich hoffe, wir können dem gerecht werden! Ich wünsche dir viel Spass gleich beim Sport! Schwitz alles was dich belastet raus! Das soll ja manchmal helfen! Wenn wir dir bei irgendetwas helfen können, lass es uns wissen!
    Liebe Grüsse vom Fraukilie
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 26.09.2006 08:45
    Liebe Andrea, sei nicht zu ungeduldig mit dir! Du hast so viele Jahre deines Lebens einen bestimmten Weg verfolgt, das kann man nicht von heute auf morgen ändern! Grade so tiefgreifende Veränderungen brauchen Zeit zu reifen,sich zu entwickeln, zu wachsen,sich zu festigen.Ist auch eine Form der Schwangerschaft! Gib dir selbst die Zeit, die es braucht und verzage nicht sofort! Daß du (wieder) betest, finde ich sehr gut, denn wenn man so viel Kraft und Stärke braucht wie du, ist es gut, einen Ort der inneren Ruhe zu finden, an dem man abschalten und loslassen kann - und ich denke,da hast du dir 2 gute "Gegensätze" gesucht: den Sport für den Körper und den Glauben für die Seele. Hast du einen Pfarrer in deiner Gemeinde, dem du vertraust? Vielleicht würde es dir helfen,auch mit ihm sprechen zu können und daraus Kraft und Trost zu ziehen? Alles Liebe Bossi
    Antwort
  • michaelbosmanns@hotmail.com
    Superclubber (425 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2006 08:58
    Liebe Andrea, ich kann mich nur wiederholen, du bist auf dem richtigen Weg! Für deinen Termin mit dem Pfarrer wünsche ich dir alles Gute, ich hoffe sehr, daß du in ihm eine Person findest, die dir durch seine Lebensanschauung noch mehr Kraft und Zuversicht vermitteln kann! Und Respekt für deinen Partner, daß er trotz Konfessionslosigkeit so offen sein kann, diesen Weg zuzulassen! (Und daß du meinen Beitrag ausgedruckt hast, rührt MICH jetzt zu Tränen...:-) Liebe Grüße Bossi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.